Unsere kosmischen Partner und Partnerinnen haben genauso Gefühle wie wir !


Danke an Charlotte fürs einstellen meines Kommentares als Text , welcher schöne Erinnerungen hervorrief ! ❤

Einfache Meditationen

Liebe Karin,

ich danke Dir für diesen berührenden Kommentar, den Du hier eingestellt hast, der in mir so viel bewegt hat und mir den Mut gibt, endlich auch darüber zu schreiben, in Liebe und Dankbarkeit zu Dir von Charlotte

Liebe Charlotte , liebe RoMana und alle , die es interessiert !

Was ich heute schreiben möchte , hat nur indirekt mit diesem Thema was zu tun , aber vielleicht ist es ja trotzdem gut !
Mein Liebster hat mir das okay gegeben , darüber zu berichten ! Es geht um die Emotionen unserer Sternen-Geschwister ! Im Netzt steht oft , dass sie längst darüber erhaben sind , gut , ich kann „konkret“ nur für meinen Mann sprechen !

Das erste Mal erlebte ich meinen Schatz emotional total aufgewühlt , als die Chimera unsere Verbindung für ca. 2 Tage ( 2.5.- 4.5.2016 ) gestört hatte – sprich , sie hatten „die…

Ursprünglichen Post anzeigen 546 weitere Wörter

Advertisements

12 Gedanken zu „Unsere kosmischen Partner und Partnerinnen haben genauso Gefühle wie wir !“

  1. Hallo Karin,

    tolle Idee mit diesem Blog!

    es fällt mir schwer, aber ich möchte dich und dein „Schatzi“ zu den Gefühlen der Kosmischen Partner bitte etwas fragen. Wenn man seit Jahren versucht, mit seinem Kosmischen Partner in Verbindung zu treten und sich da wirklich gar nichts tut und man manchmal schon richtig verzweifelt ist, merken die Kosmischen Partner das dann? Und ist ihnen der Schmerz egal? Oder amüsieren sie sich darüber, weil man womöglich diesen Schmerz erleben wollte? Und sollte man dann eher davon ausgehen, wenn so gar keine Verbindung zustande kommt, dass seitens des Partners kein Interesse besteht?

    Oder würdet ihr sagen, dass man dann lieber einsehen sollte, dass da einfach gar keiner ist, da ja niemand antwortet?

    Und ja, natürlich, arbeite auch ich schon seit vielen Jahren ganz viel an mir. Entschuldigt bitte, wenn das jetzt alles ein bisschen wehleidig klingt, aber heute ist wieder so ein Tag, da könnte ich vor Sehnsucht und Schmerz einfach nur sterben. Es ist wirklich heftig.

    Oder ist man dann, wenn es so schmerzt, in so einer niedrigen Schwingung, dass sie diese Schwingung, diesen Schmerz gar nicht wahrnehmen können? Also, dass sie gar nicht wissen, wie schlimm das für diejenigen hier ist?

    Aber der Kontakt kommt ja auch nicht zustande, wenn ich superglücklich bin. Hmm…

    Habt ihr da einen Rat? Also, selbst wenn ihr jetzt sagt:“Schnucki, wenn du selber sagst, du versuchst es seit Jahren, dann schnall‘ lieber endlich, dass da niemand ist…!“, dann wäre das eben auch so.

    Liebe Grüße
    Sylvia

    Gefällt mir

    1. Hallo Sylvia !

      Wenn Du diesen Kommentar-Text von mir wirklich mit dem Herzen gelesen hättest , dann würdest Du gar nicht erst auf die Idee kommen , dass unseren Sternen-Geschwistern unser Schmerz egal sein könnte oder schlimmer noch , dass sie sich darüber amüsieren könnten . . . !
      Sorry ! Das ist tiefstes 3D-denken ! ! ! 😉

      Also , WENN da wirklich Jemand ist , der würde das selbstverständlich „bemerken“ , wenn Du Dich um Kontakt bemühst . . . ! Und genauso selbst verständlich ist es ihnen – unseren Sternen-Geschwistern – auch NICHT egal , wenn wir leiden ! ! ! Und ob sie sich über unser Leid amüsieren könnten – diese Frage kannst Du Dir vielleicht auch selber beantworten . . . ! Dass kein Interesse besteht , sofern es da Jemanden gibt , kann ich mir nicht vorstellen . . . ! 😉

      Wenn Du durch Deinen Schmerz niedrig schwingst , dann ändert das nichts an ihrer Wahrnehmung Deines Schmerzes . SIE spüren und sehen das ganz genau – also WISSEN sie es auch ganz genau . . . !

      Ich habe nur an mir selbst bemerkt , wenn es MIR seelisch oder körperlich nicht so gut geht , ist MEINE Wahrnehmung sehr eingeschränkt . . . !

      MEIN Rat an Dich ist , ALLES einfach loszulassen , dem Fluss des Universums zu überlassen ! Denn Du kannst nichts erzwingen , sofern es für DICH NOCH nicht vorgesehen ist !

      Zum Trost , ich kenne eine hoch schwingende Frau , deren Kontakte auch noch sehr eingeschränkt sind ! Und den meisten hier geht es noch ähnlich . . . !

      Ich hoffe , ich konnte Dir Deine Fragen beantworten . . . !

      Liebe Grüße ! ❤ 😉

      A´Stena und Co.

      Gefällt mir

    2. Liebe Sylvia,

      also ich weiß jetzt nicht ob dir, das hilft. Hast du schon mal dran gedacht, dass sich dein Seelengefährte vielleicht noch nicht meldet/ dich kontaktiert weil du noch andere Aufgaben zu erledigen hast. Vielleicht würde er dich noch zu sehr ablenken, möglicherweise geht es aber auch einfach nur um Vertrauen, Vertrauen in dich, Vertrauen in das das du dir vorgenommen hast, Vertrauen dass dein Seelengefährte kommt wenn der Zeitpunkt für euch beide passt.
      Jeder sollte sein Leben so gestalten, dass er sich auch ohne jemand anderen, egal ob jetzt kosmisch oder physisch gut fühlt. Gut insoferne, dass ihm nicht jemand „fehlt“ um sich rund zu fühlen. Den wenn ich jemand brauche um mich ganz zu fühlen, bin ich von diesem Gefühl abhängig und das ist nicht der Sinn unseres Seins. Unser Sein ist Liebe und Liebe fordert nicht.
      Mein Rat an dich – lebe, lebe im Jetzt. Alles andere kommt wenn der Zeitpunkt da ist.
      Unsere kosmischen Geschwister und Gefährten sind da ob wir sie wahrnehmen oder nicht. Und unsere Schmerzen sind ihnen sicher nicht egal, es sind unsere und sie können sie uns nicht abnehmen. Wir hatten gewählt hier zu sein und mit unserer Lichtarbeit Mutter Erde beim Aufstieg zu unterstützen so gut es jeden möglich ist.
      Das Gute an dieser Zeit ist, dass wir immer rascher höher schwingen und daher viel mehr wahrnehmen als bisher. Es ist keine leichte aber ein total faszinierende Zeit finde ich.
      Da ich meinen Seelengefährten, wo auch immer er ist, noch nicht wahrnehme, hoffe ich, dass ich mit diesen Worten, keinen der seinen Seelengefährten bereits wahrnimmt, auf die Zehen getreten bin. Sollte es doch so sein – sorry, das war nicht geplant.

      Licht und Liebe für uns alle ❤
      ICH BIN SOPHIE ⭐

      Gefällt 3 Personen

      1. Liebe Karin, liebe Sophie,

        ich fasse meine Antwort an euch mal zusammen, da ihr mir beide sehr geholfen habt.

        Du, Karin, mit dem Absatz, der mich sehr verletzt hat:“Wenn Du diesen Kommentar-Text von mir wirklich mit dem Herzen gelesen hättest , dann würdest Du gar nicht erst auf die Idee kommen , dass unseren Sternen-Geschwistern unser Schmerz egal sein könnte oder schlimmer noch , dass sie sich darüber amüsieren könnten . . . !
        Sorry ! Das ist tiefstes 3D-denken ! ! ! 😉“

        Das hat mir nochmal gezeigt, woher mein Schmerz u.a. kommt und wie tief er sitzt…ich öffne mich jemandem und werde abgebügelt. Und im ersten Moment dachte ich:“Ja, Karin, wenn DU mal meinen Kommentar mit dem Herzen gelesen hättest, dann…“, aber nachdem ich auch die Antwort von Sophie gelesen hatte, war die Antwort für mich da. Deshalb danke ich dir, liebe Karin, für den Spiegel!

        Und dir Sophie für die Worte:“…Schmerzen sind ihnen sicher nicht egal, es sind unsere und…“. Dieses „es sind unsere“ ließ mich klar fühlen, dass da eben (m)ein Schmerz ist. Alles andere weiß man vom Kopf her sowieso, aber genau diese Worte haben mich MEINEN SCHMERZ auch fühlen lassen. Ich konnte ganz plötzlich diesen alten, ursprünglichen Schmerz FÜHLEN. Dafür und für deine Empathie, die sehr in deiner gesamten Antwort wahrzunehmen war, danke ich dir sehr!

        Manchmal, wenn man völlig verzweifelt ist und mitten in den brodelnden Emotionen steckt, dann kann man einfach den Zusammenhang nicht mehr sehen.

        Vielen Dank, dass ihr euch als meine „Erfüllungsgehilfen“ zur Verfügung gestellt habt.

        Liebe Grüße
        Sylvia

        Gefällt 1 Person

      2. Liebe Sophie

        ….. was ich am meisten lerne ,in diesen blog-Austauschen: Es darf bei
        jedem /jeder anders …. wir können uns nur immer wieder gegenseitig „etwas hinhalten“ an eigener Erfahrung,eigenem Wissen und „freilassen“ ob der/die andere es brauchen kann So ist es ja auch aktuell wieder auf dem EK-blog von dir unterstützt! 😀

        So ist die Seite von „Charlotte“ für mich auch eine neue Tankstelle geworden….. um mich dann erneut zu fordern ,auch dort natürlich wieder „zu wählen“. Das Befürworten von mehr Beleibtheit ,um dem
        Transformationprozess zu dienen,ist mir „zu absolut“ in seiner Wortwahl…… aber so bin ich auch in meinem Selbstausdruck ,wenn mich gerade etwas so erlöst und begeistert .Ich muß dann darauf vertrauen,daß mein Gegenüber für sich „grenzen zieht“ und es für sich „umschreibt“.
        Ich habe es direkt mitgenommen zu einer „etwas kräftigeren“ Freundin
        und ihrer Tochter…… damit sie „das Positive“ daran sehen kann.
        Ich für mich mußte es etwas umschreiben…. so wie ich es glaube auch
        bei dir
        liebe Karin
        herausgelesen zu haben . Ich glaube, daß ich auch einiges über den Bereich „Emotionen“ durch mich fließen lasse…. so ist meine Arbeit
        mehr über den Emotionalkörper…. und andere vielleicht mehr über
        den physischen Körper…

        Bezügl. der Sehnsucht nach einer Partnerschaft empfinde ich mich an
        ähnlicher Stelle wie du ,Sophie, ich fühle mich aufgefordert männliche
        du weibliche Anteile in mir selbst vorrangig zu integrieren und „mich
        ganz zu fühlen“….. aber/und ,auch dies darf bei jedem anders sein.

        herzliche Gruß in die Runde
        Dakma

        Gefällt 2 Personen

        1. Liebe Dakma !

          Ich freue mich sehr , dass DU meine Umschreibung verstanden hast – man will ja niemandem weh tun . . . Und dass auch ICH gerade jetzt mal wieder vieles über den Emotional-Körper „durch mich fließen lasse“ ist auch eine Tatsache . . . sprich Heul-Suse auf der ganzen Linie . . . obwohl ich eigentlich seeehr glücklich bin ! Vielleicht ein wenig überfordert mit Blog UND kosmischem Schatzi – aber das geht sicherlich vorüber ! Hoffe ich mal . . . ! 😉 Meine andere Freundin von hier schrieb mir auch , dass auch sie zur Zeit ohne wirklichen Grund sehr oft am heulen ist . . . ! Sie hat auch ihren kosmischen Mann bei sich und ist eigentlich mehr als nur glücklich . . . !
          Eine andere liebe Freundin von einem anderen Blog hatte mal sinngemäß zu mir gesagt , dass sie gerne mal mit mir zusammen mal eine Runde heult , damit ich schneller „fertig“ bin . . . ! 😉 Und eine Wäscheleine voller Taschentücher hat sie mir auch noch geschickt ! 😉
          Aber Tränen sind ja auch sehr heilsam – das weiß ich aus eigener Erfahrung . Grins !

          Liebe und Licht für Alle ! ❤ 😉 ❤

          A´Stena und Co.

          Gefällt mir

  2. Liebe Sophie, Ich stimme Dir voll und ganz zu.

    Ich weiß seit 2005 WER mein Seelengefährte ist, vorher war er für mich ‚nur ein netter Freund’, Ich fühlte erst unsere große Liebe und Seelenverbindung als Ich BEREIT dafür war.

    Auch heute noch ist es so, dass er zwar IMMER bei mir ist, Ich habe auch manchmal wunderschöne Erlebnisse mit ihm, aber – wir leben noch nicht wirklich MIT-einander.
    Wir haben so gut wie keine Kommunikation. Er ist einfach ‚nur hier’ bei mir 😀

    Bisher dachte Ich auch (und wahrscheinlich war es auch so), es wäre eine zu große Ablenkung für mich, denn Ich hätte all mein Denken und Fühlen nur noch auf UNS ausgerichtet und nicht mehr auf das, was Ich für Mich in Mir noch klären will.
    Das scheint sich aber heute zu ändern.

    Heute ist Murmeltiertag.
    In dem Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ wiederholt sich derselbe Tag, der 2. Februar, mit denselben Abläufen immer wieder, so lange, bis der Hauptdarsteller seine innere Einstellung geändert hat.
    Erst dann gibt es einen neuen Morgen.

    Als Ich heute morgen aufwachte dachte Ich noch nicht an das lineare Datum, das fand Ich erst als Ich am Computer saß.

    Trotzdem wachte Ich heute mit den Gedanken auf, dass Ich mit meinen früheren Partnern genau das erlebt hatte, was in mir war und was Ich deshalb ausstrahlte.
    Gewünscht hatte Ich mir etwas anderes, Ich wollte lieben und geliebt werden.
    Meine innere Prägung strahlte aber aus: „Du bist es nicht wert“.

    Ich habe jetzt über 30 Jahre alles was Ich konnte für meine Bewusstwerdung und meine Selbstliebe getan, aber da ist immer noch ein Rest Furcht in mir, dass Ich vielleicht immer noch nicht völlig bereit sein könnte, dass da vielleicht immer noch etwas in mir sein könnte das unser Miteinander negativ beeinflusst.

    Meine heutigen Gedanken weisen auf eine Veränderung hin – Ich halte es sogar für möglich dass Ich es geschafft habe, dass Ich jetzt in Mir bereit Bin ❤ ~freu~

    Herzliche Grüße
    ICH BIN BIX ⭐

    Gefällt 3 Personen

    1. Nachtrag:
      „Du bist es nicht wert“.
      Das bezog sich auf mich, nicht auf den Partner.
      Ich wollte es aber nicht mehr in der Ich Bin-Version schreiben.

      BIX ⭐

      Gefällt mir

  3. Liebe Sophie,
    das hast du wunderbar beschrieben und alles stimmig ausgedrückt. Ich weiß, dass meine Zwillingsseele ein Auge auf mich hat, schon immer hatte, selbst als ich mir dessen noch nicht bewusst war. Ich kann ihn manchmal fühlen, aber sehen konnte ich ihn bisher bewusst nur in sehr wenigen Ausnahmefällen. Aber mittlerweile weiß ich auch – und das ist für mich selbst ein großer Trost – dass wir Begegnungen haben, die ich allerdings voll und ganz vergessen muss. Manchmal bleibt der Hauch einer Ahnung, wenn ich aus einem „Traum“ zurück kehre und dann klopft mein Herz voller Freude und ich fühle mich immer noch in Liebesenergie eingehüllt und ich weiß, dass es ihn auch glücklich macht.

    Aber auch hier in 3D habe ich die große Liebe an meiner Seite und gemeinsam haben wir hier noch einige Aufgaben zu erfüllen. Wir haben uns das selbst so ausgesucht und müssen lernen, aus der Opferrolle heraus zu kommen und ins Vertrauen zu gehen. Dass du schreibst, es ist wichtig nicht abhängig zu sein, um sich selbst heil und ganz zu fühlen, finde ich einen sehr wichtigen und richtigen Aspekt.

    Ich bin mit mir gerne alleine. Ich genieße jede Zweisamkeit und jeden gedanklichen Austausch, aber ich selbst kann mich annehmen und lieben so, wie ich bin. Nun – ich weiß, dass sich das sehr einfach anhört, aber für uns hier ein langer Weg war oder ist. Sich selbst mögen und nicht für eigene Schwächen oder Unsicherheiten verurteilen, ist ein großer Lernprozess. Ich kann nicht die Liebe von anderen für mich einfordern (selbst wenn sie ohnehin da ist), wenn ich mich immer noch nicht vollständig selbst lieben kann – mit allen scheinbaren Macken, Makeln und Fehlern.

    Außerdem weiß ich auch, dass unsere Liebsten mit uns fühlen und es ihnen nicht gut geht, wenn es uns nicht gut geht. Umgekehrt wäre es ja ganz genau so.

    Ich danke dir noch einmal, liebe Sophie, du bis ein wunderbarer Mensch ❤

    In Liebe
    Emmy

    Gefällt 3 Personen

  4. Ihr Lieben,

    Vielen lieben Dank für euer Feedback. Ich freue mich sehr, dass es euch alle gibt.
    Ich geniesse unseren Austausch unter dem Motto:
    Ich gehe meinen Weg und jeder von euch geht seinen Weg und wenn etwas von euch für mich passt, dann nehme ich es gerne mit auf meinem Weg und am Ende treffen wir uns alle wieder mit einem Rucksack voll Erfahrung deren Schöpfer wir alle sind/waren.

    Licht und Liebe für uns alle ❤
    ICH BIN SOPHIE ⭐

    Gefällt 2 Personen

  5. Liebe Sylvia !

    Weißt Du , ich denke und fühle schon sehr ähnlich wie mein kosmischer Mann . Wir waren BEIDE wirklich sehr verletzt über Deine Vermutung , dass den Sternengeschwistern unser Schmerz egal sein könnte oder dass sie sich sogar darüber lustig machen könnten !

    Als wir Deinen Kommentar dass erste Mal lasen , da schaute mein Schatz mich mit großen traurigen Augen an und fragte mich , WIE es denn nur möglich sei , dass ein Mensch SO über sie denken kann . . . !

    Es tut mir leid , wenn Du meine Worte als „abgebügelt werden“ aufgefasst hast . So war das natürlich nicht gemeint ! Trotzdem verstehen wir nicht , wie Du – sofern Du meinen Text zu den Gefühlen der Sternen-Geschwister – wirklich mit dem Herzen gelesen hast – danach noch SO über sie denken konntest ! Sorry – da bin ich dann in den Verteidigungs-Modus gegangen !
    Ich bin spirituell auch noch nicht da , wo ich gerne wäre . . . ! 😉

    Ich freue mich aber , dass Du trotzdem etwas daraus „lernen“ konntest ! Auch ich habe bisher aus klaren Ansagen , die zwar weh taten – aber immer gut gemeint waren , das meiste lernen können . . . !
    Die Wahrheit tut oft weh – denn sie bringt oft eigene tief verbuddelte Sachen ans Tageslicht – die angesehen werden wollen und auch müssen . . . denn NUR SO kann alles Verborgene in uns erlöst werden und in die Heilung gehen ! 😉

    Das habe ich auch alles durch – auch MIT meinem Schatz ! Er unterrichtete mich oft über unangenehme Wahrheiten – stieß mich sozusagen mit der Nase drauf , es tat weh – aber NUR SO konnte Alles gut werden ! 😉

    Ich danke auch Sophie für die liebevollen Ratschläge ! ❤

    Liebe Grüße ❤ ⭐ ❤

    A´Stena und Co.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.