21 Fotos, die dich veranlassen können deine Existenz zu überdenken


Ihr Lieben !

Hier ein Beitrag von Transinfo , den ich auch erstmal beiseite gelegt hatte und heute konnte ich mir das Alles in Ruhe ansehen und war fasziniert !
So viele Einzelheiten und Gegenüberstellungen – da konnte auch ich noch eine ganze Menge dazulernen ! SO habe ich das Alles noch nicht gesehen !

Wunder-wunder-wunderschön ! ! ! ❤

Danke , lieber Wolf fürs einstellen ! ❤

Liebe und Licht für uns ALLE ! ❤ ⭐ ❤

Eure A´Stena nebst Schatzi

NEBADONIA

Die menschliche Spezies ist grossartig, aber ihre Tendenz, sich als überlegen zu fühlen, kann auch ihr Gebrechen sein. Schaue dir diese Fotos an und fordere damit deine Sichtweise heraus.

Die menschliche Rasse ist von der Krankheit der angeblichen Überlegenheit befallen. Mit der Entdeckung des Feuers schwoll anscheinend das Gehirn des Homo Erectus zu einer Grösse an, die die Fähigkeit bewirkte, eine Sprache zu entwickeln und zu lernen, mit Technik umzugehen und sinnvolle Beziehungen mit anderen aufzubauen.

Was aber bei diesem so genannten Evolutions-Sprung nicht geschah, war die Fähigkeit, aus einer Haltung des Mitgefühls heraus zu leben, mit der Natur zu kommunizieren und die innere Kraft, die alles verbindet, zu respektieren (oder einfach wahrzunehmen).

Die menschlichen Wesen haben zwar die grossartige Fähigkeit entwickelt, über bestehende Ebenen der Innovation, des Intellekts und des Verständnisses von sich selbst und des „Geistes“ des Lebens hinausgehen, doch werden sie weiterhin von ihrem Überlegenheitsgefühl beherrscht.

18-fotos-1-600x407Deshalb empfehlen wir euch allen…

Ursprünglichen Post anzeigen 42 weitere Wörter

Advertisements

13 Gedanken zu „21 Fotos, die dich veranlassen können deine Existenz zu überdenken“

  1. Liebe Dakma und Hallo ihr Lieben (wie Jana schreibt, dass sich hier die „Perlen“ zusammenfinden, die zusammen gehören (sinngemäß) – also ich grüße euch, ihr Lieben!

    Ich wollte Dakma einen langen Text (als Antwort) schreiben und habe mir auf dem Weg nach Hause schon in der U-Bahn in Gedanken so einiges zurecht gelegt… auch Elkes „Putztext“ wäre mit eingeflossen und eigentlich wären meine aufgeschriebenen Gedanken – so ähnlich wie Elke es schon einmal formuliert hatte – auch ganz genauso für mich gewesen. Sozusagen laut gedacht… grins (sind sie ja auch trotzdem… grins).

    Aber noch während meines zurechtgelegten Textes in der U-Bahn, hatte ich ganz plötzlich meinen A-Ha-Moment…. Ich habe mein Tablet zur Seite gelegt und hatte nur noch ein seliges Grinsen im Gesicht. Es ist alles NICHT wichtig…!!! ❤ ❤ ❤ Denn alles ist richtig.

    Warum bin ich eigentlich hier? Bin ich hier um mein Leben und das, was ich richtig oder nicht richtig mache zu analysieren? Bin ich hier, um auf die Suche zu gehen und nachzuahmen, wie andere ihr Leben gelebt und ihre eigenen Erkenntnisse gewonnen haben? Bin ich hier, um mir sagen zu lassen, dass ich aber noch liebevoller oder weiblicher oder männlicher oder dicker oder hässlicher sein sollte, als ich es jetzt gerade bin? Sollte ich mir vielleicht (gutgemeint) sagen lassen: „…na ja, IHR habt ja noch viiiiiiiiiiiiiel zu lernen…“ Oder bin ich hier, um mir eine ferne Zukunft zu schaffen, meine Vergangenheit aufzuarbeiten… die Zeit zu vergessen.

    Oder bin ich hier….. um zu leben, um das, was ich jetzt habe zu genießen und das Beste für mich daraus zu machen – vor allem das, was mich am meisten glücklich sein und genießen lässt.

    Ich hatte geglaubt, ich müsste es jedem recht machen, nachdem ich erst einmal geschnallt hatte, dass mein Weg von „Recht und Gerechtigkeit“ nicht unbedingt richtig war. Es jedem recht machen zu wollen ist vorerst nichts Schlechtes und auch nicht schwer, es macht ja Spaß und Freude, wenn andere dich mögen, weil du liebevoll bist – außerdem kommt dann auch Freude zurück. Das ist nicht der Punkt. Dann habe ich gedacht, ich könnte so werden wie die „Meister“… schließlich haben sie bereits gemeistert, was ich erst noch erreichen möchte. Und plötzlich fällt mir eine Begebenheit aus meiner Grundschulzeit ein.

    Wir sollten aufschreiben, wer unser Vorbild wäre und warum. Dabei gingen die Lehrer ganz selbstverständlich davon aus, dass jeder ein Vorbild für sich hätte. War ja beinahe auch so, wie sich bald herausstellte. Viele der anderen Kinder diskutierten fröhlich und parteiergreifend über die Vorzüge IHRES Vorbildes. Nur ich wusste nicht, wen ich nennen sollte – vor allem nicht warum. Schließlich bin ich zur Rede gestellt worden, warum sich denn aus diesen vielen, vielen Möglichkeiten nicht ein Menschen für mich finden ließe, der gut genug wäre, damit ich ihm nacheifern wollte. Im Grunde genommen gab es viele Menschen, deren Leistungen oder deren Charakter ich gut fand. Aber ich habe nicht einsehen können, dass ich einem anderen nacheifern sollte, der eben seinen Weg ging und sein Leben lebte. Ich habe schon damals gedacht, dass ich meinen eigenen Weg finde und dass ich mein Leben und wie ich es führen möchte, nur alleine mit mir selbst ausmache (und Kompromisse [Umwege] gehören dazu), aber dann eben mit mir selbst ausgehandelt und vereinbart.

    Mit den vielen, vielen Wegweisern, Hinweisen und gut gemeinten Vorschlägen/Ratschlägen, die aber beinahe schon Vorgaben waren und gezielten sowie ungewollten Manipulationen, ist mir mein ureigener Gedanke aus Kindertagen im Laufe der Jahre dann wohl aus meinem Kopf verloren gegangen – bis er mir gerade heute auf dem Weg nach Hause und in Gedanken an die Antwort an euch – wieder eingefallen ist.

    Es ist alles NICHT wichtig – Punkt. Ich muss mich nicht verbiegen und quälen, nur um einem gewissen „Standard“ oder einem Überstandard (besser als die anderen – so ehrgeizig wie ich nun einmal bin… grins) zu entsprechen.

    Wenn ich hier bin, um gewisse Erfahrungen zu machen, was nützen mir dann die Erfahrungen von anderen? Was nutzt es mir, wenn ich ab sofort nur noch Ingwer und Zitrone esse und dann trotzdem nicht sportlich oder fit und gesund bin, wenn das nicht die Erfahrungen sind, die ich mir ausgewählt habe?

    Da habe ich es endlich, endlich geschafft neutral zu bleiben, wenn um mich herum das Chaos ausbricht, jeden liebevoll anzulächeln, obwohl ich der Meinung wäre, da verdiente mal jemand einen „Arschritt“ um anderen nicht das Leben schwer zu machen (ich beiße mir noch auf die Zunge) und plötzlich sehe ich ein Video von jemandem, der alles andere belächelt – meine ganzen mühevollen und liebevollen Absichten belächelt? Oh man. Da gibt es also noch jemanden, der ja noch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiel mehr Wissen hat und nun behauptet…alles falsch bisher… – bis hierher mag es gegangen sein – … aber IHR habt ja noch soooooo einen langen Weg und MÜSST es ganz genau “SO“ machen, sonst geht ja GAR NICHTS!!!!! (Aber ehrlich mal – wenn ich wahnsinnige Schmerzen habe, dann kann ich meine Schmerzen gerade nicht liebevoll umarmen und dann in Liebe gehen lassen…. Sie wollen einfach nicht gehen, obwohl ich mit meiner letzten Kraft doch alles ganz genau so gemacht habe, wie es für jemand anderen schon mal funktioniert hat).

    Was, wenn alles für MICH perfekt ist, wenn ich es denn nur „fließen“ lassen würde… Na ja – ich könnte auch alles „totquatschen“…. LACH!!!!! Oder ich kann mich und mein Leben für mich und von mir gewollt so annehmen!

    Ich liebe euch, meine liebgewonnenen Mitstreiter!!!!!

    Eure
    Emmy
    ❤ ❤ ❤

    PS liebe Karin, dein Blog ist der Hammer!!!

    Gefällt 4 Personen

    1. Liebe Emmy !

      Noch ein hammermäßiger Text von Dir ! WOW ! ! Da kann ich Dir auch nur zustimmen , besonders , was Du über wahnsinnige Schmerzen geschrieben hast , ist absolut Fakt !

      Wenn es mir mit Migräne so richtig dreckig geht , dann habe ich weiß Gott keinen Bock , diese Schmerzen , dieses kotzübel fühlen inklusive fürchterlichem seelischem Tief , dann auch noch zu umarmen , damit das in Liebe gehen kann ! Das kann ich höchstens hinterher machen , wenn es mir wieder besser geht . . . ! 😉

      ICH mache sowieso , was ICH für richtig halte , was mein Herz/Bauch/Gefühl sagt , egal , was irgendwelche Anderen erzählen und ich finde , DAS sollte wirklich JEDER tun ! 😉

      Ich habe Dir auch noch zu „Energien im März“ von E. M. Eleni geantwortet zu der Mail , die bei mir nicht ankam ! Ich schreibe das jetzt , weil momentan echt viele Kommentare zu verschiedenen Beiträgen sind und man dann vielleicht doch die Übersicht verlieren könnte ! 😉

      Und lach , ich danke Dir , dass Du unter einem neuen Beitrag weiter schreibst , denn bei „Energien im März“ muss man schon ganz schön weit runterrollen , um einen Kommentar zu finden ! 😉

      Und lach , wie fandest Du denn eigentlich diesen etwas astronomischen Beitrag ? ? ?

      Ich freue mich auch schon auf Deine richtige Mail-Antwort , denn die letzte war ja eine „nur“ Teilantwort . 😉 Und ist meine „Dazwischen-Mail“ vom 5.3.2017 überhaupt bei Dir angekommen ? Das ist mir nämlich echt wichtig und ging wirklich nicht auf dem Blog ! 😉

      Danke für das Kompliment für meinen Blog ! ❤ ❤ ❤ 😀 😀 😀 Bis dann !

      Liebe und Licht für Dich ! ❤ 😀 ❤

      Deine A´Stena und Dein Brüderchen

      Gefällt 1 Person

      1. Na gut, meine liebe Karin…
        danke erst einmal, dass du mich noch einmal auf deine Antwort auf die Energien im März hingewiesen hast, denn diese hatte ich wirklich noch nicht gesehen…

        Nun gut meine ich deshalb, weil ihr (du und mein kleiner Bruder) mich so energetisch auffordert, das öffentlich zu posten, was ich eigentlich nicht öffentlich gedacht hatte… nun gut auch deshalb, weil ich gesehen habe, wie weit ihr euch mittlerweile auch so liebevoll aus dem Fenster lehnt… grins… das steckt einfach an… LACH… nun gut auch noch einmal deshalb, weil ich schon dreimal Anlauf genommen habe, auch etwas zu "Sexuelle Liebe… göttlich" zu posten und es dann schon dreimal wieder gelöscht habe…. Ich weiß nicht, warum meine eigenen Erfahrungen da schon sooooo viel liebevoller als eure sind????? Bin ich doch priviligiert… (ist nicht jeder auf irgendeine Weise – in seiner ureigensten Weise priviligiert, wenn er es denn nur heraus findet….?) Und wenn ich euch meine Erfahrungen und Gedanken, die doch sehr anders als eure zu diesem Thema sind poste, sind sie euch dann überhaupt auch hilfreich? Oder fühlt ihr euch vielleicht auch durch mich "angegriffen"??
        Deshalb habe ich schon dreimal alles wieder im Neverland verschwinden lassen.

        Was ich heute weiß ist, dass ich als Junge auf die Welt kommen wollte. Ich war sehr enttäuscht, dass ich "nur" ein Mädchen geworden bin. In der Schule habe ich auch mit den Jungs kumpelhaft rumgetollt und ich habe am liebsten Hosen und Hemden getragen. Das größte Kompliment für mich war, wenn jemand zu mir gesagt hatte, dass an mir ein Junge verlorengegangen sei… oder dass ich mit meinem Betragen als Junge eine vier auf dem Zeugnis bekommen hätte (als Mädchen habe ich dafür immerhin eine 3 bekommen – eine vier in Betragen… da gab es kein Mädchen auf der Schule… grins). Ich ging in Schneeballschlachten und ich verteidigte Schwächere (meistens Mädchen vor rowdyhaften Jungen). Ich war gut gelitten (direkt, offen und fair) und wurde mit Respekt betrachtet. Erst im Alter von 14/15/16 wurde ich mir meiner göttlichen, weiblichen Macht bewusst (und das nutzte ich auch weidlich aus… 😉 ) Keiner der jungen Männer war mir mehr gewachsen… Aber als mein jetziger Mann mich "fand", bin ich ihn einfach nicht mehr los geworden… (er war sehr entschlossen) GRINS… Ich war 18 und er 19. Das war eine wirklich, wirklich schicksalhafte Begegnung. Ich hatte noch versucht, ihm zu entkommen – ein Gefühl… Und ich BIN Furie für ihn gewesen! Grins! Was aber, wenn er eigens hier mit mir auf diese Welt gekommen ist, damit ich meine eigene weibliche Göttlichkeit wieder in mir entdecken konnte? Heute und schon länger ist es ganz genau so wie in diesem bewussten Büchlein beschrieben. Er war so geduldig, fürsorglich über viele, viele Jahre habe ich ihm das aber immer noch nicht geglaubt… bei mir hat erst die Zeit viele Wunden wieder geheilt…. und eben seine gleichbleibende, immer liebevolle Fürsorge (egal, wie furienhaft und schrecklich ich zu ihm gewesen bin). Aber nun, nach all dieser in Liebe gebliebenen Zeit ist es ganz genau so, dass er meine weibliche Göttlichkeit freigelegt hat und er dadurch mit emporgehoben wird. Allerdings mag ich dieses Buch auch nicht zu Ende lesen, weil ich mir sonst wie unter einem Mikroskop vorkomme… ; es ist als nähme man eine Bauanleitung mit ins Bett…) So sind die 38 Jahre wundervolle Beziehung voller Höhen und Tiefen zwischendurch einzigartig, abgesprochen und ganz genau so gewollt… in den Himmel gehoben worden… und trotz allem durfte ich schon meinen eigenen Seelenzwilling aus gegenseitiger Sehnsucht wieder erahnen. Mein Mann ist die Dualseele meines Zwillings – deshalb kein Spiegel für mich, sondern pure, reine und heilende Liebe und deshalb so innig und liebevoll verbunden. Ich habe nur geahnt, dass es trotzdem noch mehr geben müsste, wusste aber nicht, weshalb ich trotz allem noch etwas vermisste. Meine Zwillingsseele schrie stumm nach mir, hätte sich aber niemals von alleine in mein physisches und abgesprochenes Leben eingemischt, wenn nicht meine kosmischen Brüder seinen Schmerz nicht mehr hätten ertragen können und der Meinung waren, dass ich diese Gratwanderung schon meistern würde… Aber ganz genau das bekommen wir auch auf die Reihe. Was, wenn wir schon einige Dimensionen höher als 3 oder 5 oder 7D angesiedelt wären? Einzig der Schleier hat alles bis zur Bewusstlosigkeit "vernebelt". Das heißt dann aber nicht, das nicht alles schon da wäre. Aber ganz genau deshalb führen auch die Erfahrungen, die andere bereits positiv machen durften, nicht unbedingt auch für uns zum Ziel… wir machen soooo viel richtig und gut – selbst ohne uns dessen überhaupt bewusst zu sein… es fließt einfach und das nur, weil wir jetzt hier sind ❤ ❤ ❤

        Soweit dazu, nun noch…

        meine private Mail an meine Freundin, die ich eigentlich zu persönlich befunden hatte… grins – aber ihr alle hier, meine lieben Seelengefährtinnen, seid mir bereits persönlich ans Herz gewachsen… 🙂 und wenn mein kosmischer Bruder auch der Meinung ist…

        Hallo liebe Karin,
        ja stimmt, bei den Intels von Charlotte kann ich auch nur staunen… Und hoffen!!!!!

        Ich weiß bei manchen Dingen nicht mehr so recht, was ich glauben kann – irgendwie wird es aber immer mehr, was ich gewillt bin zu glauben. Vor allem hatte sie ja übersetzt, dass das geheime Treffen letzten Sonntag, also am 05.03. gewesen sein soll – und dass nun die Staaten ihre Hausaufgaben machen sollen. Solche Umstellungen geschehen immer quasi über Nacht. Eigentlich in der Regel an einem verlängertem Wochenende. Und dass US*A schon länger pleite ist und von China aufgekauft worden ist, hatte ich schon vorher gewusst. China hält den ganzen amerikanischen Reichtum schon sehr viel länger. Dass Russland auch mit beteiligt ist, hatte ich so nicht mitbekommen…. sagen wir mal so – sehr unvorstellbar wäre es nicht…

        Was im Endeffekt wirklich so kommt und wie – zeigt sich ja erst noch. Aber ich habe es gerade meinem Mann am Telefon angedeutet und habe dann gemeint, wenn es kommt, dann haben wir wenigstens schon mal davon gewusst und fallen nicht aus allen Wolken… tja und wenn nicht, dann ist auch nicht schlimm. Fakt ist jedoch, dass sich etwas ändern wird und auch muss… Dieses Finanzsystem ist definitiv am Ende und ist auch nicht noch viel länger am Leben zu halten. Ich finde eh, dass es durch diese ganze Gelddruckerei und diese ganzen Verschiebungen sogar noch sehr lange (und viel zu lange) durchgehalten hat. Aber wenn du so siehst, wie sich die ganzen Intels von allen Seiten verdichten und zusammenfügen… Also ja – ich finde schon, dass Info darüber nicht so verkehrt sein kann.

        Ich hatte Charlotte das mit dem "Transformationliegen" und nur Fette und Öle essen zuerst ja auch nicht so abgenommen…. aber selbst bei solchen Sachen fange ich immer mehr an, denen auch Glauben zu schenken…..

        Lucy war heute wirklich sehr ausgelassen und fröhlich. Ich habe das so auch erst auf dem Weg mitbekommen und zuerst noch gar nicht gewusst. (Allerdings hatte ich heute früh nach dem Aufstehen gleich das Gefühl, als ob ich eine heiße Nacht gehabt hätte…..) Das wollte ich natürlich nicht öffentlich schreiben und da finde ich es wohl auch besser, dass ich mich daran nicht erinnern kann…

        Aber irgendwie habe ich außerdem noch das Gefühl, dass wir den Kopf der Wesenheit nicht mit dem Schwert töten werden! Sondern es wird sehr, sehr viel Liebe, Liebesenergie und noch mehr Mitgefühl geben! Vielleicht ist irgend etwas in dieser Richtung schon angelaufen oder geschehen… und dann spielt ja selbstverständlich eine starke Liebesenergie durch eine noch stärkere Vereinigung eine Rolle… grins und – wie gesagt, er war ausgelassen, voller Freude und er ist sogar vor mir auf meinen schönen Baumfreund am Wegesrand gesprungen/geklettert und hat mich dort erwartet…

        Kann ich mir so viel ausgelassene Freude und Schalkhaftigkeit und Leichtigkeit nur einbilden????? Und dann das Gefühl, dass etwas geschehen ist, ist ja auch auf einmal da… grins.

        Na – wir werden wohl schon noch mehr erfahren… grins
        In Liebe

        ❤ ❤ ❤

        Gefällt 3 Personen

      2. Liebe Emmy !

        Schon wieder kein Antwort-Button unter Deinem schönen Kommentar ! Ich kann nur hoffen , dass Du meine Antwort findest !

        Vielen lieben Dank für Deine beiden wunderschönen Kommentare ! ❤

        Ja , liebe Dagi , wie Du ja mittlerweile auch weißt , hast Du Dir Deine eigenen Erfahrungen mit Deiner wundervollen irdischen Liebe vor Deiner Inkarnation ausgesucht – genau wie wir anderen , die hier auf Gaia keine wirkliche Liebe finden konnten , uns unsere schmerzlichen Erfahrungen auch selbst ausgesucht hatten . . . !

        Ich schreibe das jetzt noch mal für Alle , die das vielleicht noch nicht wissen .

        Das Du hier auf Gaia Dein Glück gefunden hast , ist kein Privileg und auch kein Verdienst , sondern "nur" Deine Wahl – genau wie es nicht unsere Schuld ist , dass wir hier nur daneben gegangene schmerzliche Erfahrungen in unseren Partnerschaften hatten ! Wir Anderen haben nichts falsch gemacht , sondern nur anders gewählt ! Du hast schon genug schlimme Erfahrungen in anderen Inkarnationen gesammelt – DU bist jetzt hier noch einmal her gekommen , um Dich von all dem zu erholen und das Leben zu genießen – aber das weißt Du ja nun schon lange ! Großes Freu ! 😉

        Liebe Freundin , ich wollte bei Charlotte auch aufhören , über meine neue Liebe und mein Glück zu berichten , weil ich auch dachte , das könnte den anderen unglücklichen Frauen weh tun – aber Charlotte überredete mich , trotzdem weiter zu berichten , im übergeordneten Sinne . . . ! 😉

        Ja , Emmylein , Dein irdischer Mann ist wirklich einer von den wenigen Goldjungen hier auf dem Planeten ! 😉

        Dein Bericht über Deinen Zwilling Lucy hat mich wieder sehr berührt – obwohl ich das ja schon kannte – aber ich erinnerte mich dann wieder , dass mein Hasi und Dein großer Bruder Tränen der Rührung in den Augen hatten . . . !

        Du weißt ja selbst am besten , was mein Brüderchen – Dein lieber kosmischer Schatz – zu verarbeiten hatte und deswegen war es schon richtig , dass Du und Lucy schon JETZT wieder zusammen geführt wurdet . . . ! Und ich bewundere Dich immer wieder , wie Du mit dieser Gratwanderung klar kommst ! Großes Kompliment ! ❤ 😀 ❤ 😀 ❤

        Ich danke Dir auch sehr für Deinen Kommentar zu Charlottes Intels , da diese ja nun mehr Gewicht bekommen haben durch Sheldan Nidles Update , welches ich deswegen auch hier einstellte ! WOW !

        Und Lucys ausgelassene Freude und Leichtigkeit – also wenn DAS nicht was ganz Großes bedeutet – dann weiß ich auch nicht . . . ! Grins ! 😉

        Ganz viel Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ❤

        Deine A´Stena und Dein Brüderchen

        P.S. : Dein Brüderchen freut sich gaaanz dolle , dass Du den Mut findest , Dich auch "etwas mehr aus dem Fenster zu lehnen" ! ! !

        Gefällt 2 Personen

      3. Liebe Karin,

        ich bin sehr gerührt über deinen liebevollen Antworttext! Danke, dass du das auch noch einmal erklärt hast, dass die eigenen Lebensumstände eben kein Privileg und keine Strafen sind! Wenn ich diese Hilfen nicht in meinem jetzigen Leben gewählt hätte, hätte ich nicht genug Mut aufgebracht, mich dem Kreislauf schon so schnell wieder zu stellen und wer weiß, welche anderen Absprachen damit durcheinander geraten wären… 🙂 Grins…

        Wunderbare Menschen treffen sich hier auf deinem Blog und ich bin mir sicher, dass wir richtig viel zu erzählen hätten, wenn wir uns unserer gemeinsamen Vorleben bewusst wären… GRINS – ich meine natürlich, dass es kein Wunder ist, dass wir uns so gut verstehen und trotz verschiedener Lebensumstände die gleiche Sprache sprechen!

        Ich Umarme euch
        in Liebe
        Emmy
        ❤ ❤ ❤

        Gefällt 2 Personen

        1. Stimmt , liebe Schwägerin ! Wir sprechen trotz unserer Verschiedenheit dieselbe Sprache !
          Wunderschön gesagt ! Danke ! ❤

          Alles Liebe ! ❤ ❤ ❤

          Deine Steni nebst Hasi

          Deine Steni , nebst gackerndem Hasi , die gerade einen schlimmen Lachkrampf hinter sich hat – aber dazu dann kurz per Mail – griiiiins !

          Gefällt 2 Personen

    2. Liebe Emmy,

      was für ein Kommentar und genau passend zu dem, was ich in den letzten Tagen erfahren durfte!

      Ich habe immer mit mir selbst gehadert, weil ich mich hier nie irgendwo richtig „Dazugehörig“ fühlte, wofür sich meine Freundinnen interessierten, war für mich total uninteressant, ich fühlte mich lange Zeit immer ausgeschlossen ( tief in mir drin ) umd daxhte immer, irgendwie gehöre ich hier nicht hin.

      Ich bewunderte immer die Menschen, die genau ihr Ziel kennen, die ihre Bestimmung und ihren Weg gefunden hatten, mit Leidenschaft und Herzblut dem nachgingen.

      Ich bin ein Mensch, der immer für andere da war, es möglichst allen recht machen wollte und die einzige, die dabei auf der Strecke geblieben ist, war ich selbst!

      Das alles war ein langer und schwieriger Lernprozess, der mich aber dahin geführt hat, wo ich heute bin.

      Heute, nach vielen Gesprächen mit meinem Liebsten und der geistigen Welt weiß ich und kann annehmen, daß meine „Aufgabe“ einfach darin besteht, hier zu sein, mein Licht scheinen zu lassen und durch diese letzte Inkarnation hier, einen schwierigen Zyklus für mich und meinen kosmischen Mann endgültig abzuschliessen.

      Ich muß mir nichts mehr beweisen, ich kann damit leben, keine weitgreifenden Ziele mehr zu verfolgen und einfach ZU SEIN, bis ich dies Kapitel hier zu Ende gebracht habe.

      Tief in uns drin, wissen wir alle genau, was für uns richtig ist und brauchen keine „Gurus“ , keine „Lehrer“ oder sonstige, die uns erklären wollen, was für uns richtig ist, was wir tun müßten, um dies und das zu erreichen ( grad in der spirituellen Szene ist das in den letzten Jahren ausgeufert, finde ich zumindest)

      Wie du so schön schreibst, einfach fliessen lassen, sich mit seinem Innersten verbinden und auf sein Herz hören, bei sich selbst ankommen, THAT’S IT 😊

      Alles Liebe
      Anusha ❤

      Gefällt 4 Personen

  2. Liebe Emmy und liebe Anusha !

    So passend zu unserem Gefühl , dass wir keine Gurus brauchen usw. dieser Refrain vom Blutengel-Song „Leitbild“ :

    Wir wollen leben , leben so wie wir sind .
    Wir folgen keinem selbsternannten Gott .
    Wir wollen glauben , glauben woran WIR wollen .
    Wir schaffen uns unser eigenes Leitbild .

    Der übrige Song-Text ist eine harte Ansage an die Chimera , die hinter den verbrecherischen Herrschern dieser Welt stehen !
    Chris singt , dass WIR diesen Herrschern nicht mehr folgen , nicht mehr für sie in die Kriege ziehen , dass wir ihnen nicht mehr glauben und nicht mehr vertrauen , dass es für uns so nicht weiter gehen kann und dass wir unsere Ketten sprengen !
    Und dazwischen immer diese laute „NEIN ! NEIN ! NEIN !“ WOW ! 😀

    Mein kosmischer Hasi ist hin und weg von diesem neuen Album von Blutengel und ich auch , griiins !

    In Liebe und Licht und gute Nacht ! ❤ ⭐ ❤

    A´Stena und Schatzi

    Gefällt 3 Personen

  3. WOW… Ihr Liebe hier ALLE…hier KANN ich einfach KEINEN einzeln ansprechen…es fühlt sich immer mehr an wie ein GANZES… Jeder ergänzt jeden… Jeder ist dabei er/sie selbst und mir fehlen grad erst mal wieder die Worte für all eure TOLLEN Kommentare…
    DANKE erst mal für ALLES!!!
    PAUSE… 🙂

    In JEDEM schwingt so viel wunderbares… so viel ER-Kenntnis vom TUN ins SEIN zu kommen… So viel heimatliche Gefühle der Liebe…. bei dir, liebe Anusha ist mir gerade „aufgefallen“… NEIN, wir brauchen echt KEINE Gurus… wahrhaftig nicht!… und wie du, liebe Emmy, sollte (!) ich – (ob WOLLEN, das weiß ich nicht) als Junge auf die Welt kommen… zuerst wollte mich meine Mama gar nicht… doch noch auf dem Wege – wo sie mich wieder „heim“ schicken wollte, hat sie es sich dann doch anders überlegt… ;-)… War wohl ganz gut so! 😉

    HIER SEIN wollte ich im tiefsten meines SEINS wohl nie wirklich… fühlte mich immer und überall nur „fremd“, unverstanden, ungeliebt… meine Eltern KONNTEN es einfach nicht anders… ich war sehr gut „versorgt“… Umarmungen, wo ich LIEBE fühlte… die gab es nicht… aber DAS ist lange her …
    …bei und mit meiner Mama konnte ich das bis Mitte letzten Jahres – als sie nach Hause gegangen ist – auch alles auflösen und abschließen… Bei meinem Papa? DA bin ich mit noch nicht sicher… Er war immer sehr still, ruhig und in sich … und weilt schon viele Jahre nicht mehr unter uns …
    Ich träumte von ihm, dass er mit mehreren Wesen zu mir kam und ich war BEGEISTERT und So was von froh… ER KAM und ich WUSSTE… es waren Freunde von Sirius… ❤❤❤ ENDLICH! sagte ich im Traum zu ihm/ihnen… aber auch das ist schon eine ganze Weile her…

    So, wie du, liebe Anusha sagst, habe ICH immer mehr das Gefühl, dass ich JETZT einfach nur HIER SEIN soll… Ich habe KEINE Ziele (zweifelte auch da immer, warum haben andere Ziele und ich nicht)… eher auch keine Träume, was ich unbedingt noch erleben möchte oder so… ICH MÖCHTE EINFACH LEBEN…. einfach SEIN… und ich nehme jeden Augenblick, so, wie er kommt… Klar, kommen da auch immer wieder Zweifel…

    Mein Mann ist wirklich lieb zu mir… macht echt alles mit, d. h. LÄSST(!!!) mich alles machen… er ist absoluter bodenständiger „Erden-Mensch“… hört sich meine Dinge an, die ich ihm berichte… und schmunzelt in sich hinein… 😉 … Ich würde sagen… Bruder und Schwester… 🙂 Doch ich fühle mich geborgen und sicher bei ihm… und ob ICH noch anderes bei und mit ihm möchte? …

    Wir lernen sehr VIEL miteinander… und in einer „Analyse“ über uns stand mal, dass ich in DIESER Partnerschaft mehr lerne, als andere in 5! ;-)… OH JA!!! DEM kann ich ohne weiteres zustimmen, lach, lach… „logischer Weise“ (!) ist er meinem Papa in vielem ähnlich… still, ruhig und IN sich… Ich sprühe oft vor Energie… 😉 ganz schöne „Extreme“ manchmal und doch wäre ich wohl OHNE ihn schon längst „abgehoben“ lach, lach… 🙂

    Wir lachen viel, können uns echt über viele Kleinigkeiten – auch über uns selbst – halb kaputtlachen – (besser als ganz kaputt!!! )… na wir werden sehen, wohin es noch mit uns geht… ICH möchte es jedenfalls fließen lassen und wenn es nicht fließt???… hmm… Keine Ahnung… also doch noch putzen … 🙂 …

    Bei einem „Selbstgespräch“ mit meinem Inneren kamen neulich die Worte: …

    (ICH): NICHTS soll ich MACHEN… fließen lassen … ALLES IST GUT!…vom TUN ins SEIN kommen…
    ( Innere Stimme): RICHTIG!! Bei einer Geburt kannst du auch nichts künstlich beschleunigen! Jedenfalls bei einer natürlichen Geburt und DAS IST JETZT!
    Alles ANDERE ist IMMER künstlich und vom Verstand gezeugt… und NICHT vom Herzen… also VERTRAUE dir!!…

    … Na, dann werde ich das mal „machen“… 😉

    …und ach doch EINEN Traum habe ich schon… die Verbindung nach „OBEN“… zu FÜHLEN und zu SEHEN… nicht „nur“ zu WISSEN… ALSO? VERTRAUEN und GEDULD!!! ❤❤❤

    Ich bin froh, dass ich euch ALLE HIER treffen darf!!!
    DANKE, dir, liebe Karin – A´Stena, dass du uns ALLEN DIESEN Blog geschenkt hast! ❤❤❤

    Liebevolle Umarmungen für euch ALLE und
    Grüße von Herz zu Herz

    Elke

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Elke und alle Anderen !

      Ich danke auch Dir für Deinen wundervollen Kommentar ! Ich freue mich für Dich , dass auch Du auch so einen lieben irdischen Typen gefunden hast , die sind ja eher recht selten , grins !

      Ich möchte Euch sagen , dass ich sehr glücklich drüber bin , dass mein Blog so gut angenommen wird – ja , und sogar nicht oder noch nicht von der kosmisch/irdischen Liebe „Betroffene“ schreiben hier so schöne Texte , wo jeder noch was lernen oder für sich erkennen kann ! Wunderschön ! ❤ 😀 ❤

      IHR ALLE macht mich , Eure Blog-Tante , sehr , sehr , sehr glücklich ! Dankeschön ! ❤ ❤ ❤ An´Anasha ! ! ! IHR ALLE seid einfach Klasse ! ! !

      Ganz viel Liebe und Licht für uns ALLE ! ❤ 😀 ❤

      A´Stena und Schatzi

      Gefällt 3 Personen

    2. Liebe Elke,

      auch ich habe in meinem Elternhaus ( welches ich mir ja schließlich ausgesucht habe für diese Inkarnation) nicht viel Liebe erfahren und auch ich sollte, wenn es nach meinem Vater gegangen wäre, ein Junge werden! ☺

      Mit miner Mutter stand ich ständig auf dem Kriegsfuß, bis sie älter wurde, schließlich ins Heim kam und plötzlich altersweise und milde wurde und wir uns zum Schluß doch noch aussöhnen und alles, was zwischen uns stand, bereinigen konnten.
      Es war tatsächlich zum Ende hin ein liebevolles Miteinander und ich habe sie bis zu ihrem letzten Atemzug und darüber hinaus begleiten dürfen.

      Mit meinem dispotischen Vater, der schon Jahre vorher ging, war dies, aufgrund seiner Demenz, leider nicht mehr möglich……..ich habe mich aber trotzdem mit ihm und allem, was war, ausgesöhnt.

      Ja, und diesen „Traum“ oder „Wunsch“ habe ich auch, daß sich der Schleier noch mehr hebt und wir zu unserem wahren Sein und Kern zurückkehren und unsere wahre „Göttlichkeit“ endlich bewusst hier leben dürfen ❤

      Eine liebe Umarmung zurück und
      alles Liebe
      Anusha ❤

      Gefällt 3 Personen

  4. Liebe Anusha,

    ich DANKE dir für deine lieben Worte und die passen wieder zu meinen, die ich gerade an anderer Stelle geschrieben habe!! :-)…
    Es war auch bei mir, gerade die Zeit, wo meine Mama im Heim war, wo sie für mich viel milder geworden ist… Heute, steht sie mir näher, als fast mein ganzes Leben vorher! ❤❤❤
    Es fühlt sich richtig GUT an… Menschen, wie dich und euch alle kennenzulernen, wo ich das Gefühl habe… JA, ey, DIE verstehen dich ALLE… sie wissen und FÜHLEN, wovon du redest, schreibst und haben teilweise ähnliche Erfahrungen… und es ist ja auch so… willst du einen Menschen WIRKLICH verstehen… laufe eine ganze Weile in SEINEN Schuhen ( Mokassins) und du weißt wie es ihm geht, wovon er redet … Sinngemäß eine Indianerweisheit – glaube ich – … 🙂

    Alles Liebe, einen dicken „Murkler“
    und Herzensgrüße für ein schönes Wochenende
    Elke ❤

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.