Wurde der Angriff auf Syrien durch Emotionen von Ivanka und Trump ausgelöst ?


Ihr Lieben !

Hier ein berührender Text von Charlotte mit Aufruf zur Friedens-Meditation und zum Transformations-Liegen und einige glaubhafte Erklärungen , warum Trump plötzlich „so“ reagierte !

Bleiben wir also in unserer Mitte ! Denn niemand
weiß genau , WER in Wirklichkeit hinter diesem fürchterlichen Giftgas-Anschlag steht ! ICH kann mir NICHT vorstellen , dass Assad seine eigenen Leute bekämpft . . . !

Danke , liebe Charlotte , dass Du uns Deine Inputs dazu mitgeteilt hast !

Sieg der Liebe , der Wahrheit und dem Licht ! ❤ ⭐ ❤

Eure A´Stena nebst kosmischem Schatzi

Einfache Meditationen 2

Liebe Lichtwesen,

ich wurde von meiner geistigen Führung heute auf die sehr schöne Webseite von Shana geführt, LINK:  http://www.torindiegalaxien.de/0417/00new.html, die durch die vielen täglich eingestellten Links auch zu politischen Themen zum Teil die Arbeit vom “ verstorbenen Dreamsoldier von Beyondmainstream “ ersetzt, wofür ich und die göttliche Ebene ihr sehr dankbar sind.

.

Bis heute konnte ich es nicht verstehen, warum dieser Angriff durchgeführt wurde, besonders die Argumente von Fulford konnte ich nicht nachvollziehen, dass er China und Rußland prozieren wollte, wo doch durch deren Hilfe die USA  eine neue Währung erhalten hat und dadurch ein Bürgerkrieg verhindert wurde. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass wenn man Besuch aus China hat, laut Fulford, dass man dann diese auch noch so vor den Kopf stößt !

Daher bin ich dankbar über den dort eingestellten Link, wo ich ein Teil des Textes hier einstelle und wer mehr erfahren will, kann es dort…

Ursprünglichen Post anzeigen 750 weitere Wörter

Advertisements

43 Gedanken zu „Wurde der Angriff auf Syrien durch Emotionen von Ivanka und Trump ausgelöst ?“

  1. Es ist gut formuliert von Charlotte…. finde ich …. es ist vorstellbar ,daß Trump so emotional reagiert…. und “ mit altem Denken und Fühlen“
    reißt es einen natürlich sofort in die Verurteilung….. daß so jemand soviel Macht hat…. aber/und „was ist ,das ist….“ so ist unsere Welt noch
    …. und es ist halt auch „Menschlich“….

    …. fast trau ich mich…. es so zu wiederholen :“MAN muß es doch verurteilen…. denkt der alte Verstand….

    …. sehr herausfordernd…. und sehr hilfreich…. die Worte von Charlotte

    Dakma

    Gefällt 3 Personen

      1. Die Frage ist die: was wird uns aufgetischt und was ist tatsächlich Sache.
        Ich bin schon immer sehr „vorsichtig“ mit dem was an die Öffentlichkeit gebracht wird. Da steckt sehr viel Tücke dahinter um Angst und Unruhe zu verbreiten.
        Ich finde trotz allem Putins Einstellung: erst muss man sicher sein wer angegriffen hat und dann erst reagieren, gut.
        Und so traurig es mit den Opfern ist, ich vergesse nie was mir mal gesagt wurde:
        Jeder ist immer genau dort wo er sein soll.

        Licht und Liebe für uns alle
        Lg. Sophie

        Gefällt 4 Personen

    1. …meine Reaktion darauf war erst einmal darüber nachzudenken, ob es denn in unserem Politsystem auch so einfach möglich wäre, die ganzen Pöstchen seiner eigenen Familie zuzuschieben… denn wer nachher im Kabinett sitzt und die Politik bestimmt, ist ja auch hier Sache des Kanzlers…
      Zu Trump fällt mir ein, dass er eben ein Magnat mit (eigenem) ungeheuren Vermögen ist – entsprechend verwöhnt und gewohnt sein Ding nach seinen Vorstellungen zu regeln… und das berücksichtigt eben in erster Linie seine Familie. Seine Angestellten haben schließlich immer gemacht, was der Chef vorgibt und bei ihm kann ich mir auch gut vorstellen, dass er im allgemeinen schon möchte, dass auch die Leute glücklicher werden – was ja bei den anderen Präsidenten völlig ohne Belang war.
      Aber das Gelbe vom Ei ist er noch nicht – eher eine Brücke in die richtige Richtung.
      Emmy

      Gefällt 4 Personen

      1. Find‘ Ich auch schön, dass er auf seine Tochter hört.
        Sie steht ihm nah und deshalb eine gute Beraterin für ihn.

        Ich seh‘ es wie Emmy in obigem Posting, er ist eine unabhängige Brücke in die richtige Richtung.

        Herzliche Grüße
        ICH BIN LIEBE
        Bix √ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

        Gefällt 1 Person

        1. …unsere Meinungen stimmen nur zum Teil überein, liebe Bixie; ich finde, dass er als selbstständiger Imperiuminhaber zuerst an seine Familie denken darf – aber als Präsident eines ganzen und vor allem so großen und mächtigen Landes, ist er der ganzen „Familie“ verpflichtet, nämlich den Bewohnern dieses Landes und nicht nur seiner blutsverwandten Familie. So ist zumindest mein Empfinden von Gerechtigkeit…
          Aber da das alles immer noch zum „Spiel“ gehört… wer weiß…
          Emmy

          Gefällt 3 Personen

          1. ~lach~ liebe Emmy, schon wieder aneinander ein wenig vorbei 😀

            ‚So’ meinte Ich es nicht, dass er zuerst an seine blutsverwandte Familie denkt, dass er zuallererst für seine Familie sorgt,
            sondern mir gefällt, dass er auf seine ihm nahestehende Tochter, der er VERTRAUT, HÖRT und sich von ihr (weiblich, Gefühle) beraten lässt.

            Herzliche Grüße
            ICH BIN LIEBE
            Bix √ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

            Gefällt 3 Personen

    2. …weißt du, liebe Dakma, ich finde es schon gut, dass du deinem (alten) Verstand so auf die Schliche gekommen bist… damit ist er ja quasi schon ausgebootet…
      Denn nachdem „er“ nunmal so denkt, wie er denkt, weißt du es schon besser… 😉
      grins
      Emmy

      Gefällt 4 Personen

      1. Ja ,liebe emmy…. und in dieser Weise „lehrt“ mich „Trump“ von Anfang
        an……
        …. da ich schon bei der Wahl so „typische Denke“ so neben mir hatte
        …. auch gerade aus weiblicher Sicht

        …. und gleichzeitig aber auch „etwas anderes fühlte“….. was sich garnicht so schlecht anfühlte…

        …. und so bin ich „sehr wach“….. was da über ihn gesagt wird…. was er mit Worten sagt….. und am meisten „was ist seine Absicht und seine Motivation….“

        „daß er auf seine Tochter hört….. “ es wär schön ,wenn er das weibliche dann doch irgendwie „ehrt“ ,wenn er merkt ,daß da viel Intuition als Ratgeber dabei sein kann (vielleicht meintest du das auch,bixie?)….
        natürlich nicht sich als Staatsmann mitreißen zu lassen von Emotionen
        über Bilder ,deren Herkunft nicht klar sind..

        …. und ja :hauptsächlich muß man offenlassen….. daß die Wahrheit über die Abläufe…. vollkommen anders ist…

        Das Thema , das dahinter für mich gerad großen Aufforderungscharakter hat ist : Die Geschehnisse im Außen noch irgendwie mitzubekommen….. und ,wenn nötig für mein Leben…. auch
        entscheidungsfähig zu sein….

        ….. und so oft wie es nur geht….. die Bewertung zu lassen…. es irgendwie immer mehr zu lernen….. in einer Art von Akzeptanz zu sein…. im tiefen Wissen ja irgendwie „mitverantwortlich zu sein“ mit dem ,was sich jetzt halt noch im Außen offenbart…..

        …. ihm keine Kraft zu geben durch…

        …. sondern „im Inneren Neues erschaffen“

        …. das scheint mir die hohe Kunst im Moment zu sein….

        lieber Gruß
        Dakma

        Gefällt 2 Personen

        1. Liebe Dakma,
          ich finde, du hast das wunderbar formuliert und das umrissen, was bewegt und noch unsicher ob der mentalen Ausdruckskraft und der (inneren) Einmischung oder Nichteinmischung ist!

          Wir sind nun einmal Menschen und wir lieben (noch) in dieser Gesellschaft, auch wenn wir dabei sind unsere bessere Gesellschaft aufzubauen. (Hi, hi… Freud’scher Fehler? Wir leben noch in dieser Gesellschaft, wollte ich eigentlich schreiben – aber ich finde, dieser Verschreib’ser lässt mich tief blicken, warum ich noch nicht Luft bin, noch nicht auf und davon geschwebt oder nur von Luft lebe, sondern was mich hier so verwurzelt hält… 🙂 ❤

          Dabei fällt mir gleich noch ein: Liebe ist die Antwort!!!

          Und das gute ist, dass mich die Angst nicht mehr tangiert, die mich noch vor einiger Zeit in der gleichen Situation voller Zukunftsängste nieder gedrückt hätte; wir haben die Antwort vor unserer Nase… grins ❤ ❤ ❤

          Eigentlich wollte ich viel "ernsthafter" schreiben und dein Kommentar hat mich sehr angesprochen. Nun spricht mich dein Kommentar immer noch an – aber ich fühle mich jetzt sehr viel leichter, selbst bei diesem ernsten Thema und selbst noch, wenn es wahr sein sollte, dass Trump umgekrempelt worden sein sollte – wie Fulford es berichtet hat.

          Keine Angst der Welt kann die Liebe verschrecken. Weil Liebe eben IMMER die Antwort ist!

          In Liebe
          Emmy

          PS
          um 8:08 Uhr war ich heute auf dem Alexanderplatz, habe meinen mp3-Player eingestöpselt und die Augen geschlossen bis die U-Bahn einfuhr… dann ging es weiter… also die Lichtsäulen, die violette Flamme und die rosa Flamme habe ich mit euch zusammen über die Welt verbreitet… wenn's auch etwas ruckelig war… 🙂

          Gefällt 2 Personen

        2. Liebe Dakma,

          … dankeschön für deine wunderbaren in Worte gefassten Gedanken und Gefühle… ich kann ihnen auf MEINE Art nur von Herzen zustimmen… immer tiefer geht meine – ich würde jetzt mal sagen „Blickrichtung“ vielleicht…

          WAS macht das ganze im INNEREN MIT MIR selbst… lasse ich diese Menschlichkeit in den „Fehlern“ bei mir auch (inzwischen) zu?…. ich sage immer öfter „JA“ zu mir – AUCH – zu den „angeblichen“ Fehlern…. 😉

          Je öfter es mir bei mir selbst „gelingt“… je leichter fällt es mir, diese „Fehler“ AUCH“ bei „Anderen“ einfach zu lassen… ❤
          … es ist natürlich so, dass je mehr im AUSSEN jemand – in dem Falle – Herr Trump steht, handelt usw…. je deutlicher sind die Auswirkungen zu spüren, zu sehen, zu fühlen…

          LIEBE ver-ur-teilt nicht… LIEBE IST… ❤

          Interessant auch dazu vielleicht auch der letzte Beitrag von Karla Engemann von Zingdad…

          http://www.klang-weg.de/zingdad-geschichte-und-ist-heit/

          … und es ist so, wie du auch sagst…wir sind ALLE im gewissen Sinne „mitverantwortlich“ für das, was sich im Außen (noch) abspielt…

          …interessant für mich persönlich empfinde ich, dass ich bei allem, WAS sich da abspielt im Außen, die Angst vor der Zukunft nicht mehr fühle… Nichts mehr verändern will, sondern die Veränderung selber SEIN…
          Es be-trifft mich und be-trifft mich nicht…
          es fühlt sich irgendwie „Gleich-GÜLTIG“ an…

          Danke, liebe Dakma für den Impuls darüber nachzusinnen ;-)…
          Mir schwirrt da noch mehr im Kopf herum… 😉
          …mal sehen, ob, wann und wie ich das in Worte ausdrücken kann… 😉

          .. bei uns ist in den nächsten Tagen sehr viel los… fröhliches Treiben mit den Knirpsen aus der Knirpsenstadt und dafür gibt es noch so einiges vorzubereiten, lach, lach… und freu, freu… 🙂

          Alles Liebe,
          Herzensgrüße für dich und alle anderen

          Elke ❤❤❤

          Gefällt 4 Personen

  2. Gut UND Böse

    Er sagte, das Leben ist schön.
    Sie könne das nicht verstehn.
    Überall so viel Leid und Krieg,
    wo da die Schönheit wohl blieb?

    Den Unfrieden überwinden
    will die Menschheit von Anbeginn.
    Nur kann er nicht einfach verschwinden.
    Wo sollte er denn auch hin?

    Man kann ihn allmählich transformieren,
    Mut und Tapferkeit statt Krieg,
    den Egoismus reduzieren.
    Und dann gehört einem jeden der Sieg.

    Beginnen muss jeder vor seiner Tür,
    egal ob im Wider oder Für.
    Doch was ist eigentlich das Ominöse?
    Wir unterteilen ständig in Gut und Böse.

    Gefällt 5 Personen

    1. Hier noch ein Link zum Podcast von Alexander Wagandt zu den aktuellen energetischen Schwingungen:

      https://sat-chit-ananda.org/offener-podcast-von-alexander-u-a-auch-im-vorfeld-zur-102-tagesenergie/

      Der Vortrag zieht sich über eine gute Stunde und nicht jeder kann und will die Zeit immer aufbringen. Wichtig scheint mir vor allem die Ankündigung der Themen in der nächsten “Tagesenergie„ mit Jo Conrad, wo natürlich das Thema Syrien – und was damit zusammenhängt – einen wichtigen Platz einnehmen wird.

      Ab zirka der 50. Minute wird auf diese Themen hingewiesen – wen es intersiiert …

      Schönen Vollmondtag
      uns allen
      Evelin ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Hier noch der Link zu den angekündigten Tagesenergien 102 mit Jo Conrad und Alexander Wagandt vom 11.04.2017

        Ich hatte noch keine Gelegenheit, mir die Sendung anzuschauen, wollte es aber aufgrund der (Syrien-)Brisanz gerne zeitnah einbringen. Das Syrien-Thema ist wohl schon ziemlich zu Anfang im Gespräch.

        Evelin ❤

        Gefällt 1 Person

        1. … ist ja inzwischen von so vielen anderen Themen bereits „überholt“ worden, aber falls jemand doch (noch) Interesse am Thema hat: ab 1:08:16 / 2:55:28 steht Syrien im Fokus.
          Außerdem gibt es zu den („diplomatisch-politischen“) Hintergründen in folgendem Artikel unter der Überschrift „Heult Trump plötzlich mit den Wölfen? – Kehrtwende oder Schachzug?“ noch interessante Hinweise:
          http://www.anderweltonline.com/politik/politik-2017/heult-trump-ploetzlich-mit-den-woelfen-kehrtwende-oder-schachzug/

          Das nur zur Ergänzung.
          Evelin ❤

          Gefällt 1 Person

          1. Liebe Evelin !

            Dankeschön , jaaa , ich wollte mir das ansehen , aber ich hatte einfach noch keine Zeit gefunden , da mein Schatz mich zu anderen wichtigen Offenlegungen führte !
            Und deswegen habe ich viel gelesen und auch geschrieben . . . !
            Aber die Zeit finde ich noch . . . !

            Alles Liebe ! ❤ 😀 ❤

            A´Stena und Co.

            Gefällt mir

          2. Liebe Evelin !

            Überholt ist das ganz bestimmt nicht – ich habe es gestern endlich geschafft , mir dieses Video „Tages-Energie 102“ bis zur Hälfte anzusehen – ja vieles davon habe ich bereits auf meinem Blog veröffentlicht – spezielle Links dazu sind im Cobra-Bericht über die Friedens-Meditation enthalten ! ! ! 😉

            Über die sogenannten „Heiligen Sakramente“ kann man in dem von mir eingestellten Bericht „Wie die Kirche durch Macht manipuliert“ lesen und noch so einiges mehr . . . ! 😉

            Und einiges in Deinem eingestellten Video war auch für mich noch neu und sogar sehr , sehr , sehr erfreulich – nämlich : Wieso , weshalb und warum Donald Trump diesen „Angriff“ startete – wo nix groß passiert ist . . . und dass Putin nebst Assad vorher informiert wurden – damit auch wirklich kein Unschuldiger zu Schaden kommt ! HAMMERMÄSSIG ! ! ! ❤ ❤ ❤ 😀 😀 😀

            Ich danke Dir von ganzem Herzen fürs einstellen dieses Links – auch wenn sich kaum ein Anderer dafür interessiert – ICH schon ! Grins ! 😉

            So , und jetzt sehe ich mir die zweite Hälfte der "Tages-Energie 102" an !

            Schöne Ostern auch für Dich , liebe Evelin ! ❤ ⭐ ❤

            A´Stena und Co.

            Gefällt 1 Person

            1. …… ich schau und hör die Tagesenergien schon sehr lange… schaff es jedoch nicht immer ganz…..hatte das hier wohl jetzt auch nicht gehört ,was du ,karin ,da sagst…

              …. das ist/wär ja der hammer…. mit Donald … jetzt muß ich doch noch den Rest hören…. danke…
              (wobei deine Zusammenfassung ja auch reicht…. aber das ist so ungewöhnlich…. ich such mal ,ob ichs find…

              Dakma

              Gefällt 2 Personen

              1. …. ja ,hab die Stelle gleich gefunden 😉 …. irgendwie war mir schon schummrig es überhaupt gewagt zu haben hier einen Kommentar mit eigenen Erwägungen zu schreiben…

                …. es ist wirklich höchst anspruchsvoll…. so komplex…. aber/und hauptsächlich auch frohmachend…. für zukünftige Schreckensnachrichten…. da kann man dann gleich denken: „ist wahrscheinlich wieder ganz anders geschehen…. nur noch „Scheinbömbchen 😉 “ …. wär das schön …. nur noch Scheinbömbchen…..

                ….was sie ja von höherer Ebene aus gesehen sowieso nur sind … Schall und Rauch in einer illusionären Welt ,die sich auflöst …. die „aufersteht“
                …. um die „Tagesenergie“ 😉 mitzuberücksichtigen…

                Dakma

                Gefällt 2 Personen

          3. Liebe Evelin !

            Der „Rest“ von Tagesenergie war auch sehr interessant und diesen verlinkten Artikel habe ich eben auch gelesen , seeehr interessant – das deckt sich zumindest im großen ganzen mit dem Inhalt von Tagesenergie und , was für mich das Wichtigste ist , das Resümee in diesem Artikel ist – dass Trump NICHT umgekrempelt wurde ! WOW !

            DAS hätte mich auch gewundert – Trump hat also „nur“ einen genialen Schachzug hingelegt ! ! ! Griiins ! ! ! 😉

            Meine erste Vermutung war ja , dass die Kabalen seine Familie bedroht hätten – da diese aber nicht in Washington DC lebt , sondern irgendwo inkognito , kann man das nun hoffentlich zukünftig ausschließen .

            Da muss ich doch unbedingt demnächst noch einmal auf Trumps Facebook-Seite gucken ! 😉

            Wir danken Dir noch einmal für Deine Mitwirkung !

            Alles Liebe ! ❤ 😀 ❤

            A´Stena und Co.

            Gefällt mir

            1. Ja, liebe Karin, ich sehe es ebenso. 🙂

              Auch wenn wir natürlich immer folgendes berücksichtigen müssen:

              Dennoch sind wir ja mit unserm Bauchgefühl oder unserem „Tieferen Selbst“, wie Silke Schäfer es bemerkenswert bezeichnete, so gut verbunden, dass wir „DIESEN Perspektiven zur Wahrheit“ immer mehr vertrauen können. 😉


              Evelin ❤

              Gefällt mir

  3. Danke für eure „stärkenden 😉 Rückmeldungen

    …. gestern abend ging es grad weiter….. von der Theorie in die Praxis des eigenen „realen Lebens“….. eine Begegnung mit Schattenanteilen in einem Treffen mit spirituellen Menschen…..

    …. da es bis zu Herzrasen ging…. blieb mir nur (so schien es) das Herausgehen aus der Situation ….. was natürlich im Gesamtkontext der Gruppe fiel auslöst…… und jetzt von jedem einzelnen für sich gegriffen werden kann….

    …. also „der Vollmond“ hat seine Energien anstoßend für Klärungsprozesse ….. zur Verfügung gestellt ….. und jetzt darf sich die Situation neu zusammenfügen…

    Ich muß für mich schauen….. es gibt sooooo viele Betrachtungsebenen….
    daß ich auch ganz prakmatisch bin…. so ganz konkrete Entscheidungen auf dieser materiellen Ebene…..
    …. und das geschah gerad mit der Teilnehmerin ,die mich in Wallung brachte, per Telefon…..
    ….. und bei allen tieferen und höheren Energieebenen…. da gibt es etwas grundsätzliches an Auffassung im Hier und Jetzt….. ,das klarmacht ,das dies nicht zueinanderpaßt…..

    …. und wir „friedlich“ uns beim nächsten mal „auseinander-setzen“ (nun
    echt auf „Stuhlebene 😉 “ gemeint…..

    Die andere Seite ist für mich das sich kraftvolle Stellen der Auseinandersetzung…. wie nun am Telefon…. dabei hilft mir grad sehr
    das Buch „die Rückkehr des sanften Kriegers“ von Eva-Maria Eleni..

    …. ich merk ich muß es hier begrenzen…..man könnte/kann soviel tiefer gehen…. „wer da eigentlich mit wem gerad gerungen hat….. und bis zum Stellvertretergedanken für das Kollektiv….

    …. aber das muß offenbleiben…. wer da überhaupt mitgehen kann und
    möchte…..

    … die „Realebene“ braucht erstmal Handlungsfähigkeit….und das ist auch für mich das Wichtigste ,um wieder mehr „unter die Leut zu kommen“
    …..

    Dakma

    Gefällt 5 Personen

    1. Liebe Dakma,

      … ja, ja.. in der Praxis können wir immer und immer wieder üben und garantiert werden wir GENAU zu den passenden Themen hingeführt – schöpfen sie uns so lange, bis wir die Lektionen begriffen haben …
      … bei einer Situation einst am Telefon entstanden bei mit im vergangenen Jahr folgende Zeilen…. die ich extra als Kommentar einstelle 😉 …
      … im übrigen, haben die Vollmondenergien AUCH bei mir wieder GAANZ tiefes Schattenthema angetriggert… also immer wieder anschauen… annehmen…integrieren… … vergeben oder was auch immer und …..loslassen! 😉

      Licht, Liebe und
      Herzensgrüße
      Elke

      Gefällt 2 Personen

    2. 10.03.2016

      Meine Schwester ruft an

      Du rufst an, fragst wie es mir geht
      so mit allem drum und dran…
      Was ich mache und…
      du weißt gar nichts von mir!

      Du weißt gar nichts von mir
      das stimmt, das waren Worte,
      einst aus meinem Mund.
      Du weißt gar nichts von mir!

      Sie gab sich Mühe, JA, DAS fühlte ich
      gesprochen auf Band ihre Worte.
      Wollt ich was sagen dazu?
      Nein, noch weiß ich es nicht.

      Wo erreiche ich sie und auch womit?
      Mein erster Gedanke war:
      Find es heraus, was ich so mach,
      doch DAS ist es nicht, was sie erhofft.

      Wo treffe ich sie in der Seele,
      Wo treffen wir zwei beide uns?
      Kann ich sie überhaupt noch treffen?
      So, dass es auch ihr Herz berührt?

      Einst als zwei Mädchen eng beisammen,
      spielten wir uns in die Welt hinein.
      Manchmal mehr mal weniger
      fühlte ich mich schnell gefangen.

      Wollte spielen, Schwester nicht,
      Altes sammeln wollte sie für Geld,
      früh war sie bereit zu opfern
      opfern dafür ihre Zeit.

      Pauken, lernen, fleißig sein,
      malen, Fotos noch so klein
      ALLES konnte sie zusammen tun.
      Ich wollt spielen, toben, ruh´n.

      Doch der Ernst des Lebens kam
      ran an alles mußt auch ich
      immer alles vorbestimmt
      auch die Heirat kam geschwind.

      Doppelhochzeit MUSST es sein,
      war Mama´s Wunsch
      denn sie war krank
      und logisch, sagte ich nicht nein.

      Schwester war dann aus dem Haus
      ich als brave Ehefrau
      wußte manches nicht so sehr genau…
      Ehemann der nutzt das aus.

      Aus, vorbei und welche Schande,
      bricht entzwei das frühe Glück.
      Scham und Schande sprach die Mutter…
      So was ist ein Mißgeschick!

      Heute weiß ich
      KEINER mehr kann mich mehr verbiegen,
      JEDER ist sein´s Glückes Schmied…
      Doch was sag ich meiner Schwester???

      Keine Ahnung! MUSS ich es denn überhaupt?
      Ich fühl sie saugt mich aus,
      das WILL ich nicht!
      Du weißt gar nichts von mir!

      Sie fühlte sich davon getroffen,
      sonst hätte Worte sich sie nicht gemerkt
      War ich der „Täter“ sie das „Opfer“
      Mein Pfeil, traf er sie in ihr Herz?

      Ich fühle mich gebunden
      an eine alte „Schnur“
      durchtrenne sie jetzt in Gedanken,
      vielleicht den alten „Schwur“?

      Löst altes Jetzt und auch für immer
      gebunden einst in alter Zeit..
      Frei sind die Mädchen beide FREI…
      und Worte für sie… JA, die find ich bald..

      Das Telefonat mit meiner Schwester habe ich geführt. Ja, es war in bedingungsloser Liebe zu IHR UND MIR!
      ICH BIN FREI, SIE IST FREI und DAS fühlt sich GUT an! 🙂

      Herzensgrüße
      Elke ❤❤❤

      Gefällt 3 Personen

      1. Liebe Elke,
        so – oder so ähnlich… gut nachzuempfinden. Ich habe zwei Schwestern – eine älter, eine jünger. Wir haben uns meisten ganz gut verstanden, zumindest hatten wir auch viel miteinander unternommen – aber bei Dreien ist immer einer zuviel und so sind wir auch schon als Kinder durch eine „harte“ Schule gegangen… grins 😉 . Meine große Schwester machte irgendwann ihr eigenes Ding und mit meiner kleinen Schwester war ich dann eine zeitlang in allem Denken und Handeln sehr sehr ähnlich – bis ich mich auf Suche nach Wirklichkeit gemacht habe und darauf, was wirklich hinter den Dingen steht… das hat sie auch, aber sie hat eigentlich die Antworten gesucht und natürlich finden können, die ihr Gewissen beruhigen konnten – ihr Argument, das so auch nicht von der Hand zu weisen ist, dass sie ja glücklich in dieser Welt leben möchte und sich deshalb eben auch anpassen wird. So kam es, dass ich mich um sie Sorgen gemacht habe, weil ich der Meinung war, dass sie eine rosarote Brille aufhätte und eines Tages auf die Nase fallen würde und sie hat sich um mich Sorgen gemacht, weil sie der Meinung war, ich sei ein „Verschwörungstheoretiker“ und würde die Fliegen husten hören und ich mache mir mein eigenes Leben unnütz schwer und würde dadurch verbittert werden…..

        Und – wer hatte Recht??? Heute weiß ich es (natürlich) besser ❤ Jeder von uns kann, muss und darf sein Leben so leben, wie er es für richtig erachtet!!! Ich brauchte sie nicht von meiner Welt zu überzeugen und sie mich auch nicht von ihrer. Hätte auch niemals geklappt. Aber eine zeitlang haben wir das gegenseitig versucht und es gab bösen Zoff deswegen und mir fehlte sehr viel von meiner Schwester… bis ich (endlich) eines Tages den Spiegel erkannte… Grins.

        Ja, war schon ein weiter Weg – aber jedes Schrittchen war es wert ❤ – heute begegnen wir uns herzlich, wenn sie mich fragt, erzähle ich ihr meine Ansichten über die Welt – sie erzählt mir auch über ihre. Aber wir beide wissen, dass wir unsere Weltanschauungen nicht vereinbaren werden – vielleicht annähern. Trotzdem sind wir auch beide schon sehr viel ruhiger, nachsichtiger und überhaupt allgemein liebevoller geworden. Es ist eben jeder wie er ist und es darf auch jeder so sein. Ich lache gerade innerlich voller Herzenswärme, während ich über uns schreibe.
        In Liebe
        Emmy
        ❤ ❤ ❤

        PS
        Das, was ihr über schwere Schattenthemen gesagt habt, hat mich hellhörig werden lassen. Denn auch ich hatte einen Traum, der mir Angst gemacht hat, weil ich schon lange nicht mehr so etwas furchtbares geträumt hatte. Ausgerechnet ein Kind – ein Junge wollte mich verletzen – und zwar physisch. Er hatte ein Messer in der Hand und ging auf mich los. Er war außer Rand und Band und ich musste ihn aufhalten, schon um selbst nicht verletzt zu werden; aber auch, damit er den anderen Kindern nichts antut. Ich war zwar stärker, aber weil er sich zappelig und mit aller Gewalt gewehrt hatte und auch nicht aufhören wollte, andere zu verletzen, musste ich ihm schlussendlich den Arm auf den Rücken drehen und tat ihm damit auch weh. Ich fand es gruselig, so hilflos zu sein und noch gruseliger fand ich es, ihm weh tun zu müssen – ausgerechnet ich einem Kind! Davon bin ich dann aufgewacht – und ja, mein Herz klopfte auch sehr stark…

        Gefällt 2 Personen

        1. Liebe Emmy,
          nachdem Ich Seite 279 in Band 1 der Aufstiegs–Schriften gelesen hatte, beschäftigte Ich mich auch noch einmal kurz mit meinem Schatten, dem Widersacher in mir, der ja meine Illusion war, von meinen Emotionen am Leben erhalten.

          In der Nacht ‚sah’ Ich ihn und erkannte, wie er mich manipulieren wollte.
          Ich erkannte, welche ‚Botschaften’ er mir schickte – alle zu meinem ‚Nachteil’.

          Ich denke, darum geht es, zu erkennen wie ‚er’ funktioniert, denn das was wir erkennen und verstehen, hat keine Macht mehr über uns.
          Aus dem Schleier wurde Klarheit.

          Ich denke, das ‚Kind’ ist eine Verkleidung des Schattens, um uns, voller Liebe und Mitgefühl, vor allem Kindern gegenüber, daran zu hindern angemessen zu handeln.
          Ganz schön raffiniert, aber klar durchschaut.

          Herzliche Grüße
          ICH BIN LIEBE
          Bix √ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

          Gefällt 3 Personen

          1. Vielen Dank, liebe Bixie,
            deine Worte bringen mich klar weiter ❤ Ich weiß von meinem Sohn, dass wir ständig geprüft werden – vor allem auch in unseren "Träumen", eben weil dann unsere Handlungen wirklich aus unserem Fühlen und unserem Innersten kommen und nicht einfach nur mit Worten schöngeredet werden können. Ja, ein raffinierter kleiner Schatten… 🙂 nun glaube ich, er hat mich auch wieder einen Schritt weiter gebracht ❤

            In Liebe und hoffend nicht wieder aneinander vorbei geredet zu haben 🙂
            Emmy
            ❤ 🙂 ❤

            Gefällt 2 Personen

            1. ~lach~ Liebe Emmy,
              selbst wenn wir ‚aneinander vorbei reden’ (was ja mal vorkommen kann, warum auch nicht?) so lässt sich ALLES IMMER KLÄREN 😀

              Im Volksmund sagen die Menschen „wo ein Wille ist da ist auch ein Weg“ 😀

              Gestern morgen wachte Ich mit Erinnerungen an meine nächtlichen Träume auf.
              Ich hatte von einem „Mensch ärgere dich nicht“ – Spiel geträumt, aber mit ganz neuen Spielregeln und Beschreibungen.

              Und Ich wurde am ganzen Körper vollständig mit einer Klarsichtfolie (durchsichtig!) umwickelt, weil Ich eine Hülle brauche um meine Individualität zu bewahren, aber sie soll durchsichtig sein (und nichts ‚verschleiern’ oder vor mir ‚verbergen’).

              Heute morgen sah Ich beim Aufwachen wieder das goldene Geflecht und eine fast unsichtbare Hand – für mich die Hand Gottes die mich hält ❤

              Und Ich sah Farben, Blau und Lila – gestern Abend hatte Ich mir Farben visualisiert, das macht mir viel Spaß und soll außerdem noch gut sein für die Zirbeldrüse 😀

              Herzliche Grüße
              ICH BIN LIEBE
              Bix √ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

              Gefällt 3 Personen

        2. Liebe Emmy,

          ich danke dir von Herzen für deine ausführliche Antwort… Das Leben ist schon spannend mit uns und wir werden echt in jeder Hinsicht herausgefordert in unseren Spiegel zu schauen… 😉

          Mit zwei Schwestern an deiner Seite, warst du ja sozusagen ein Sandwich-Kind… immer irgendwo dazwischen 😉 … Es ist schön, dass ihr miteinander ruhiger und liebevoller miteinander geworden seid…Hört und fühlt sich gut an… 🙂 … Eben, wie du sagst ein langer Weg und NICHTS davon ist oder war umsonst! 😉 DAS empfinde ich genauso!! 🙂

          Meine Schwester lebt in einer völlig anderen Welt als ich… sie KANN mich gar nicht verstehen, denn sie ist seit langem psychisch „krank“ (hätte jetzt lieber ein anderes Wort gewählt, doch keines gefunden), nimmt entsprechende Medikamente ein…wenn ich ihr etwas von mir erzähle bzw. erzählt habe… dann war das meist beim nächsten Mal wieder alles weg… für mich ist immer wieder GEDULD und entsprechendes Mitgefühl ein riesen Thema… Telefonate mit ihr, meist sehr herausfordernd und manchmal gelingt es mir halt neutral zu sein, manchmal eben nicht… Jedoch hab ich hab sie so lieb, wie sie ist und mich dann eben auch…

          Ich habe akzeptiert, dass sie in IHRER Welt lebt und ich eben in meiner und ich bin nicht für sie verantwortlich… DAS hab ich inzwischen begriffen und LEBE auch danach…

          Bei uns in der Familie haben sich viele Krankheiten manifestiert und ich hab mich für FAST alles immer verantwortlich gefühlt (weil es MIR meist gut geht, worüber ich sehr dankbar und froh bin)… Wahnsinn! WAS man mit sich selber alles so macht bzw. gemacht hat, lach, lach und das hat natürlich AUCH Auswirkung auf „Andere“…

          Ach, ja…so ist das halt, grins, grins… doch wir werden alle ruhiger und verständnisvoller und lernen unsere eigenen Lektionen… aber DAS liegt ja bekanntlich in der Verantwortung jedes Einzelnen…

          Es ist jedenfalls SEHR schön, hier mit euch die eine oder andere Erfahrung miteinander zu teilen… ❤❤

          Alles Liebe und Herzensgrüße und wundervolle Erfahrungen für den Tag…

          Elke ❤❤❤

          Gefällt 2 Personen

  4. ….. ja ,sehr berührend eure Offenheit über eure Erfahrungen mit der Familie…. und gerade wieder sehr passend für mich…
    Ich erzählte euch ,daß ich mit einer Bekannten aus meiner spirituellen
    Runde eine lebenspraktische Lösung erstmal gefunden hatte…. einfach sich beim nächsten Treffen etwas weiter weg einen Platz zu suchen…

    …. dadurch ,daß sie mir per mail jedoch nochmal „ihre Sicht auf mich“
    in Form eines Textes weiterverlinkt hatte…. fühlte ich mich erneut
    sowohl „betroffen und durchschaut“ ,aber auch wieder dominiert und
    das Gefühl „die Verantwortung voll zu mir geschoben“.

    …. es brachte so due Dynamik neu in Gang und ich schlug ihr vor
    „doch wirklich mal gemeinsan hinzuschauen“ …. ehrlich menschlich,
    was da bei uns beiden sich durch die Begegnung ent-wickeln möchte.

    Ich nannte es „von der ganzen spirituellen Theorie doch mal in die Praxis
    zu gehen und den aufgebauten Schleier zwischen uns zu lüften ,um sich
    wirklich zu begegnen:

    Ihre Antwort ist…. per mail…. daß da kein Schleier zwischen uns sich aufgebaut hätte,…. sondern wir lebten in Parallelwelten und dieser Zustand sei nun ent schleiert…

    Und da passen eure „Schwesterngeschichten“ gut dazu…. liegt der Frieden
    darin „die Parallelwelten “ anzuerkennen,zu respektieren?

    ….. und dies Thema scheint genauso auch hereinzureichen „in unsere
    Gruppe spirituell Suchender“….. was läßt man so nebeneinanderstehen
    ….. und wie schafft man es ,gleichzeitig in Kontakt zu bleiben….. oder/und
    ist auch dies nicht dran….. da es weitergeht in das Erschaffen neuer
    paralleler Universen…. und „5D“ wird sich sehr unterschiedlich gestalten
    ….. und vielleicht geht es nur darum aus dem „entweder/oder“ in das
    „sowohl/alsauch“ als Friedensbasis einzuschlagen…..

    …. und sich ansonsten „loszulassen“?

    Ist es immer noch das „vernachlässigte innere Kind“ ,das dazu verführt
    familiäre Nähe und Geborgenheit herzustellen….

    …. und steht es nicht an „es endlich ganz alleine selbst an die Hand zu
    nehmen“…….

    …. im Sinne …. wie muniji es auf Ek einmal schrieb…. und es geht mir nicht mehr aus dem Kopf …. „ein Meister wandelt alleine…“?

    SUCHT ( 😉 hallo emmy ) es süchtig immer noch zu sehr im menschlich sich getrennt fühlen…… das einkuscheln des Babies……

    anstatt in der Rückverbindung mit ICHBIN sich auf ewig vertrauend
    mit sich ALLEINS zu fühlen ,um sich – so wie ich es bei St Germain herausgeschrieben habe:

    „in göttlichem Mitgefühl miteinander „selbstständig“ und nicht in menschlicher Sympathie nach vorne brechend…. (ist nicht ganz wörtlich wiedergegeben) zu SEIN…

    …. lach…. da kommt von innen :Wenn das für mich ansteht…. soviel Abstinenz im menschlichen Miteinander….

    ….. dann brauch ich dringend so einen

    KO(s)MISCHEN GEFÄHRTEN …. oh je…. lach… 😀 ..

    … aber so ganz ist mir nicht nach „lachen“….. steh wirklich vor der Frage
    „wie gestaltet sich das menschliche Miteinander…. welche Erwartungen
    stimmen noch…. was wird ganz anders sein…. um wieviel Verstehen und Nähe soll ich hier konkret ringen…. oder/und…. ich wiederhole mich…
    … stopp hier…

    Dakma…..

    Gefällt 4 Personen

    1. Liebe Dakma,
      solange du etwas „erwartest“, bist du von dieser Erwartung abhängig egal wie es dir damit geht . Einfach zulassen – es gibt doch bei euch den Spruch: es kütt wie et kütt 🙂
      Wie Elke so schön schrieb – alles ist GLEICH-GÜLTIG. Einfach wunderbar.
      Das menschliche Miteinander wird sich zeigen – den es ist „menschlich“.

      Licht und Liebe für uns alle
      ICH BIN SOPHIE

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Dakma,

    …so langsam, ganz langsam lese ich mich wieder in die Kommentare von euch ein – bis ich ab Sonntag dann wieder für eine Woche (wie Christine Stark immer so schön schreibt) im Außendienst bin 😉 … Da gibt es dann wieder keinen Computer, da gibt es „nur“ DAS, was GERADE IST… DAS LEBEN…

    Liebe Dakma… lache, wenn dir zum lachen ist, weine, wenn dir zum weinen ist… kämpfe, wenn dir zum kämpfen ist…. nimm wahr, WAS gerade IST… WAS du fühlst… was hast du für ER-WARTUNGEN??? … du hast dir ja deine Fragen „eigentlich“ (ich mag das Wort nicht, und sag dann immer – und „uneigentlich, grins, grins)… na, jedenfalls hast du dir deine Fragen schon SELBST be-antwortet… solange es dich im Innersten eben noch irgendwo schmerzlich trifft… da ist da etwas, was da Beachtung wünscht…

    … ich habe mal einen sehr schönen Satz gelesen… (von wem, weiß ich leider nicht, kann sein, er auch von Charly Ch. war)… als ich die Erwartungen losgelassen habe, wurde ich weniger ent-täuscht!…

    Auf jeden Fall gilt es – so, wie du auch schreibst – vom entweder/oder zum sowohl als auch zu kommen….

    ALLES ist GLEICH-GÜLTIG!!!…

    … gerne, verwende ich für mich da das Bild der Waage mit zwei Waagschalen… legst du auf eine Seite etwas drauf, auf die andere nicht, schlägt eine Seite nach unten , die andere nach oben… DAS ist ein entweder/oder… es ist also nicht ausgeglichen und nicht in der Balance… gibst du nach und nach auf die Seite, die gerade „leer“ ist etwas drauf (also etwas ANDERES)… dann gleichen sich die Waagschalen langsam aber sicher wieder an, solange, bis wieder eine Balance (Licht und Schatten), Neutralität, GELICH-GÜLTIG-keit wieder hergestellt ist…

    .. nenn es wie du möchtest, es dir selber entspricht… es ist also ein sowohl/als auch…
    In meinem Beruf in der Apotheke hatte ich z.B. die Wahl zwischen schulmedizinischen Medikamenten und Homöopathischen…. es gilt auch hier vom entweder/oder zum sowohl/als auch zu kommen…
    BEIDES hat SEINE Berechtigung, sonst wäre es ja nicht da! 😉

    Nähe, Distanz zu deiner spirituellen Freundin ist, so empfinde ich es jedenfalls auch so gelagert… wir sind ja hier, um IM menschlichen Körper unsere Spiritualität zu LEBEN… also menschlich und spirituell sollten wir auch lernen die Balance zu halten…

    …da bedarf es eben mal MEHR Abstand zu haben als es dem anderen vielleicht lieb ist… doch ALLES WAS DU gerade BRAUCHST… ist ein wunderbarer Teil von dir und möchte einfach angenommen werden, eben GE-LEBT werden…

    … für mich ist das aber auch immer wieder eine Gratwanderung… und fleißig „übe“ ich meine Lektionen Tag für Tag… sehe, wenn es nicht so geworden ist, wie ICH es mir wünschte (hi, hi oder erwartet habe, grins, grins)… da habe ich eben noch weiter zu üben, bis die ich es „kapiert“ habe, WAS mir das GANZE sagen sollte… (Es gibt einfach keine „falschen“ Geschenke für uns, grins, grins…)

    Letztlich, gilt es eben immer wieder in die EIGENE INNERE Balance zu finden, EGAL WAS im Außen IST! (Sonne, Regen oder sonst was)

    … es ist schön, dass wir hier auf dem Blog eine Möglichkeit haben, um uns alle miteinander auszutauschen…

    …auch DAS ist doch ein SOWOHL ALS AUCH… 🙂

    …wir können doch gar nicht wissen, WAS sich die Seele unseres Gegenübers für diese Inkarnation vorgenommen hat, und ich hab inzwischen auch gelernt grins, grins.. mich MUSS auch nicht jeder verstehen, bin ja froh, wenn ich mich selbst langsam verstehe, grins, grins! .. na und DAS kann ich dann ja auch jedem anderen zugestehen… 🙂

    Dir nun noch einen wunderschönen Rest-Ostermontag und

    Grüße von Herz zu Herz
    Elke

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Elke !

      Das ist ja schon wieder mal komisch – ICH wollte heute auch noch etwas zu „entweder – oder“ bzw. zu „sowohl als auch“ sagen . . . und nun hast Du den gleichen Gedanken ausgesprochen ! WOW ! 😉

      Stimmt total , wir sollten uns endlich vom „entweder – oder“ zum „sowohl als auch“ entwickeln ! Das gilt eigentlich für ALLES ! DU hast das mit Deinem Vergleich mit den Waagschalen total auf den Punkt gebracht ! Danke ! ❤

      Denn wir sollten uns zum Beispiel "SOWOHL" im Außen informieren und etwas im Außen bewirken "ALS AUCH" einfach mal nur Zu SEIN , Ruhe in der Meditation zu finden usw. !

      Was mein Schatz hier sagen wollte , ist , dass wir , insbesondere ICH war da gemeint , grins – da ich dann fürchterlich fummlig werde , wenn ich sooo Vieles nicht mehr schaffe zu lesen – dass wir also NICHT unbedingt ALLE Texte zu lesen brauchen – das sollte aber auch NICHT heißen , dass wir uns nun gar nicht mehr zu informieren brauchen ! ! ! Grins ! 😉 Also auch hier eine Gratwanderung ! 😉
      Dankeschön für Deinen unterstützenden Kommentar ! ❤ 😉

      Wir sind die Liebe und das Licht ! ❤ ❤

      A´Stena und Schatzi

      Gefällt 3 Personen

      1. Liebe A´Stena,

        …ja, es ist in jedem Fall eine Gratwanderung…. DAS sehe ich auch so… und das, worüber wir uns jeder im Außen informieren und etwas bewirken ist ja auch immer eine Gratwanderung, grins, grins…

        SEHR hilfreich ist dabei unser Körper… da hatte ich auch mal ein paar Zeilen geschrieben, die ich gerne teilen möchte…

        15.11.2007

        Dein Freund

        Manchmal sagt der Körper halte ein!
        Ich kann nicht mehr!
        Es schmerzt der Kopf, der Rücken, gar das Herz.
        Der Körper ist dein Freund!
        Er setzt dir eine Grenze!

        Was willst du?
        Was will er?
        Erkennst du seine Sprache?
        Höre still, was dieser Freund dir sagen will!
        Der Körper ist dein Freund!
        Er setzt dir eine Grenze!

        …. also Geduld mit ALLEM, auch grins, grins mit der „Fummligkeit“ das du nicht ALLE Texte lesen brauchst… Ich denke, es gelingt uns schon allen immer besser, genau DIE Dinge zu lesen, die wir GERADE brauchen, grins, grins… „morgen“ brauchen wir sie vielleicht nicht mehr…. also wieder ALLES GUT!
        …deine Mail und auch den anderen Kommentar hab ich gelesen…DANKE erst mal an dieser Stelle! 😉

        Liebe Umarmung und auch Grüße an deinen Schatz…

        Alles Liebe von Herz zu Herz
        Elke ❤❤❤

        Gefällt 1 Person

        1. Liebe Elke !

          Dankeschön für das schöne Gedicht – jaaa , unser Körper sagt uns schon , wann wir was ändern müssen . . . ! Griiins !

          Und ja , stimmt auch , „morgen“ brauchen wir das eine oder andere vielleicht sogar ganz sicher nicht mehr . . . ! 😉
          Und gegen meine „Fummligkeit“ kennt mein Hasi ein wirksames Mittel ! 😉

          Eine Knuddel-Umarmung auch an Dich ! Deine Grüße hat mein Hasi mitgelesen und er hat sich gefreut und grüßt Dich ganz lieb zurück !

          In Liebe und Licht ! ❤ 😀 ❤

          A´Stena und Schatzi

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s