Einfach sein


Ihr Lieben !

Neulich bekam ich von der lieben Rosi einen berührenden Song-Text zugesandt , den ich gerne mit Euch teilen möchte ! Einfach sein – warum ist es so schwierig , einfach zu sein ? Dieser tief ins Gewissen und auch ins Herz gehende Text hat es mir angetan , zu mal es in diesem Text unter anderem auch um Krieg und Frieden geht – und er deswegen also ziemlich aktuell ist . . .

Ich veröffentliche diesen Text bewusst erst nach unserer Friedens-Meditation , weil es sonst einfach zu viel an Input werden könnte ! 😉

In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ❤

Eure A´Stena nebst Schatzi

P.S. : Danke , liebe Emmy für Deine Unterstützung

*   *   *   *   *   *   *   *   *   *

Hier nun Rosis Mail mit Song-Text inklusive Rosis trockenem Humor , welchen ich so sehr liebe , griiins ! ❤ 😀 😀 😀

Rosis End.Geh.danke zum Wochen.end

Ich bin normal … holt mich hier raus … oder wie lange ist dein Geduldsfaden …

Abkürzung

Dazu passend Willys neues Lied …

 

„Einfach sein“ von Willy Astor

Unser bayerischer Liedermacher und Kabarettist Willy Astor hat ein neues Lied geschrieben. „Einfach sein“ ist die erste Single aus seinem aktuellem Album „Chance Songs“. Text und Musik stehen für sich.

„Einfach leben – gar nicht so leicht.
Einfach ist tief und nicht seicht und vielleicht
ist es am schwersten es wieder zu sein.
Einfach: Einfach sein.
Mach den Versuch wieder einfach zu sein.
Ein Tisch, ein Stuhl, ein Kerzenschein,
ein Blatt Papier, zwei Herzen, ein Reim
Einfach: Einfach sein.
Einfach sein, auch wenns schwierig is.
Auch, wenn die Gier noch so gierig is.
Das zu entdecken hinter dem Dunst,
einfach sein – ist die Kunst.
Wie das Programm ist der Fernseher flach,
warum ist am Waldrand mein WLAN so schwach.
Und jeden Tag wird er trüber mein Blick.
Ich geh wieder auf Los zurück.
Augen zu haben fürs Abendrot,
und gute Freunde in der Not.
Ja das klingt einfach, ist aber wahr,
einfach unbezahlbar.
Der Keller, die Wohnung – alles voll Zeugs
Ich steh davor und beäugs.
Ist das der Wohlstand, den ich unbedingt brauch?
Fragst du dich sowas auch?
Wir fliegen zum Mars so, als ob sich das lohnt.
Und leben ein Leben hinterm Mond,
sägen mit Eifer am eigenen Ast
und eigentlich sind wir nur zu Gast.
Wann sind wir einfach mal nur zufrieden und
hören auf uns zu bekriegen?
Denn, wenn ein Frieden für immer hält,
um wieviel schöner wäre sie, diese Welt?
Unser Planet hier bietet uns an,
dass man nach dem aus- auch noch einatmen kann.
Ganz einfach, ganz simpel zum Leben gemacht,
für jeden ein Platz Tag und Nacht.
Leg deine Maske in einen Fluss,
gib einer wildfremden Oma n’Kuss.
Lache mal laut in den Spiegel hinein,
beschließ einfach glücklich zu sein.“

Text und Musik: Willy Astor

 

 

Einfach …

Sein …

Licht Sein …

laterne

Zitat:

Ich hatte immer Angst vor der Dunkelheit,

bis ich lernte LICHT zu SEIN

und die Dunkelheit Angst vor mir bekam …

 

In diesem Sinne SCHÖNES WOCHENENDE …

Denn am Ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es eben auch noch nicht das Ende.

*   *   *   *   *   *   *   *   *   *

 

Dankeschön , liebe Rosi ! ❤ 😀 ❤

Advertisements