Die höchste der höchsten Liebe


 

Ihr Lieben !

Hier noch einmal der aller schönste Text von L´Aura Plejadian zum Thema Zwillings-Flammen-Liebe !

„DIE Liebe , in der Alles Was Ist , DEINE Vereinigung ist . Deine Liebe , Dein Geliebter , Dein EIN und ALLES . . . auf ALLEN ebenen des Seins . . . !“

Es ist meinem Schatz und mir ein Bedürfnis , diesen wohl wichtigsten Text von L´Aura zur Zwillings-Flammen-Liebe noch einmal einzustellen , da es da noch große Unsicherheiten gibt speziell zu L´Auras Aussage „Die EINE Liebe . . . auf ALLEN Ebenen des Seins !“ bzw. :

„. . . In der höchsten Liebe Gottes . . . Verschmolzen im Hier und Jetzt . . . für ALLE Zeiten . . . in ALLEN Welten und Dimensionen . . . ! ! !“ 😉

Das ist eine ganz klare Ansage ! Dankeschön noch einmal an L´Aura ! ❤ ❤

Und es schien uns auch deswegen wichtig , weil demnächst , mit dem Fortschreiten der Bewusstseins-Erweiterung , immer mehr Menschen von ihren kosmischen Gegenstücken im wahrsten Sinne des Wortes wachgerüttelt werden – wie im Beitragsbild zu sehen ist ! Grins ! 😉

In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ❤

Eure A´Stena nebst Schatzi

*   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *

L’Aura: Die höchste der höchsten Liebe

.
 L’Aura:

Schauen wir uns die Muster, die dem Massenbewusstsein zugrunde sacredsex.26.8.16liegen, eingehender an,

 

sehen wir – die Liebe betreffend – eine Vermassung des Bewusstseins, die die unterschiedlichsten Ängste hervorbringt … Existenzängste, Abhängigkeiten, Süchte, Phobien bezüglich intimer Vertrautheit, Angst vor Vereinzelung,

Angst vor wahrer Nähe und damit Angst vor einer heiligen sexuellen Vereinigung und Angst der sich daraus ergebenden Verpflichtung, um nur einige zu nennen.

.

Im 5. dimensionalen Bewusstsein gibt es diese getrennte Weltsicht nicht.

Wenn wir uns durch die Augen unseres höheren Selbst sehen, dann sehen wir uns selbst. Wir fühlen die Wärme und Behaglichkeit der Quelle, die uns liebt … weil wir uns lieben.

In der Liebe gibt es keine Stufen zu erklimmen. Liebe ist.

Und während die Liebe sich immer weiter ausdehnt … dehnt sich auch unser Bewusstsein immer weiter aus. Und während sich unser Bewusstsein fortwährend weitet, weitet sich auch unser Herz immer mehr für die Liebe. In unserer Einzigartigkeit haben wir unsere ganz eigene Weise des Seins.

.

In einer Partnerschaft sind es die unterschiedlichen Frequenzen der einzelnen Partner, die sich gegenseitig magnetisch anziehen … wieder und immer wieder. Weil aus der wahren tiefen Verbindung zweier Menschen eine alchemistische Vereinigung entsteht, die ein Neues Sein hervorbringt.

Die beiden, sich zunächst getrennt wahrnehmenden Seelen, gehen mit ihrem Spiegelbild – entweder in Übereinstimmung oder als Kontrast – eine Beziehung ein … um zu einer EINHEIT zu verschmelzen. Das ist es, was ich meine, wenn ich von Ganzheit spreche.

.

Auf Seelenebene sind wir immer vollständige und vollkommen eigenständige Wesen. Auf der Erde jedoch fühlen wir uns, durch die Differenzierung in zwei Pole unterschiedlicher Frequenz – maskulin und feminin – unvollkommen.

Wir streben nach unserer Dualseele, nach unserem ergänzenden, uns erfüllenden Gegenüber … und tragen den Wunsch und die Sehnsucht nach Wiedervereinigung in uns.

Wir sind und waren nie getrennt. Doch als Mensch in der Dualität lebend, vollziehen wir die Trennung und schaffen dadurch Gegensätze. Was wir nicht haben, was materiell nicht fühlbar und ersichtlich ist, ruft in uns nach Vervollkommnung. Die Vereinigung mit unserem „fehlenden Gegenstück“ verschafft uns IN UNS ein tieferes Verständnis von Alchemie und davon, was Ganzheit in allen Dimensionen des Bewusstseins wirklich meint.

.

Tiefe Intimität mit unserem Gegenpol ist eine grundlegende Alchemie, die tiefe, leidenschaftliche, heilige Sexualität mit einschließt … LIEBE MACHEN … hier vermählen sich Herz und Materie und Körper und höheres Bewusstsein. Auf dieser Ebene des Bewusstseins sind wir EINS und waren es immer.

.

Das Zusammentreffen und die Vereinigung mit unserem entsprechenden Gegenteil ist nicht planbar, nicht kalkulierbar, sondern ereignet sich nach göttlicher Zeitrechnung. Die Partner treffen sich in der jeweiligen Verkörperung dann, wenn beide bereit sind, das Geschenk des erweiterten mehrdimensionalen Bewusstseins und die Einheit auf allen Ebenen des Seins zu EMPFANGEN.

.

Hier geht es nicht so sehr darum irgendeine Sehnsucht zu stillen, sondern um das Wissen wahrer Liebe … einer Liebe … wie keine andere.

Die perfekte Liebe. Die Liebe, in der Alles Was Ist DEINE Vereinigung ist. Deine Liebe, dein Geliebter, dein EIN und ALLES … auf allen Ebenen des Seins.

Du bringst dieses Bewusstsein durch deinen Körper zum Ausdruck … und es endet damit nicht. Es dehnt sich in alle Dimensionen und in alle Formen aus … über Raum und Zeit hinweg. Daraus entflammt eine Einheit, die so HIMMLISCH ist, dass alle Engel voller Ehrfurcht deren Schönheit und Glanz lobpreisen.

Ein Blick, eine Berührung, ein gemeinsamer und geteilter Atemzug. Eine Anerkenntnis. Ein Kuss.

Der Himmel auf Erden und alles neu … in jedem Moment.

Diese Expansion ist real. Die lebende Kraft des Licht Gottes.

.

Fortwährende Liebe und dauerhafte Unterstützung. Das Göttliche in-einander anerkennen. Gott in den Augen des anderen sehen. Zusammen … im Himmel … auf der Erde sein. All‘ das ist DEINES in deiner Einheit.

Fühle nun diese Wahrheit in deinem Herzen. Atme es tief in dich hinein. Fühle die Gegenwart deines höheren Selbst. Wisse, dass dies alles und noch so viel mehr bereits DEIN IST.

.

Wir sind die Abgesandten des Himmels. Vereint durch unsere Herzen in der höchsten Liebe. Unsere Zwillingsseele. Unsere Dualseele. Unser Seelenpartner. Unser Gegenstück. Unsere Gesamtheit. Unsere neue Zeitachse. Alles jetzt.

.

Dehne dich darin aus, entspanne dich, atme hinein und FÜHLE diese Aktivierung … mehr als alles andere … und wähle die Worte, die sich für dich angemessen fühlen …

.

Ich stimme mit der Gesamtheit meines höheren Selbst perfekt überein … jetzt … mit meinem perfekten Gegenüber … vereint durch und in meinem Herzen.

Ich lebe in der Expansion innerhalb meines Herzens, in der höchsten der höchsten perfekten Liebe.

Ich richte mein Bewusstsein durch alle Dimensionen – über Raum und Zeit hinaus – aus … in den JETZT Moment, in meine Form, in die Vermählung meines Alles Was Ich Bin, in die Vereinigung mit mir, mit meinem Höheren Selbst, in die Einheit, die ICH bereits BIN.

Ich atme, fühle und weiß dies alles … in jedem Augenblick … das ist meine Wirklichkeit, mein Himmel, jetzt und für alle Zeiten. Ich existiere, ich dehne mich darin aus und mein Fokus bleibt auf diese, meine Wahrheit ausgerichtet. Ewig und immer.

Tief in mir fühle ich … meine vollkommene Einheit … in allen Dimensionen und Existenzebenen … in allen parallelen Welten und Universen.

Ich lebe den Himmel auf Erden … jetzt … und für immer.

Ich bin EINS mit der höchsten der höchsten Liebe … IN MIR. Das ist meine kymische Hochzeit.

Ich sehe und fühle, durch meine Augen, meine göttliche Ergänzung, die der Spiegel meiner Liebe ist. Jeder von uns ist des anderen Spiegel.

Und so ist es.

In der höchsten Liebe Gottes. Der Glanz. Der Ruhm. Die Schönheit. Die Vollkommenheit. Verschmolzen im Hier und Jetzt … für alle Zeit … in allen Welten und Dimensionen. Ich Bin VEREINT. Jetzt.

Ich liebe mich.

Ich liebe dich, wie ich mich liebe,

L’Aura

.

Deutsche Übersetzung: https://dasmГермании
anuskriptdeslebens.wordpress.com/2016/08/26/laura-die-hoechste-der-hoechsten-liebe-5-dimensionales-bewusstsein/

.

Advertisements

18 Gedanken zu „Die höchste der höchsten Liebe“

      1. Liebe Sylvia und liebe Dakma !

        Griiiiins ! Das mit der riesengroßen Schrift war ich nicht – Großes Indianer-Ehrenwort – ich hatte das nicht so groß geschrieben und es ging auch nicht kleiner zu machen – aber es ist schööön , wenn Ihr das so seht , dass „es gar nicht groß genug sein kann , um das „höchste“ auszudrücken“ 😀 😀 😀

        Gefällt mir

  1. Am Sonntag sagte ICH:
    „Alles was ICH BIN in allen Dimensionen und auf allen Ebenen“.

    Im Traum ‚wartete’ Ich auf ein männliches Wesen.
    Ich nahm die die lineare Ameisenstraße, die von der Zimmerdecke hintereinander, linear in ein kelchförmiges Gefäß marschierte, ab und warf sie vom Balkon aus nach draußen.

    Dann haute Ich mehrere obere Balken (obere Begrenzungen) aus Türrahmen und Fensterrahmen kraftvoll heraus – Ich hatte dann freien Zugang zu den nun offenen, höheren Ebenen.

    Ich sah wieder die Wesen, sie standen in einer Reihe nebeneinander. Ich entschied, dass sie alle ICH sind.

    Ich denke, das ‚männliche Wesen auf das Ich wartete’ ist Ron.
    Ich war bisher so sehr mit meiner eigenen Ganzwerdung beschäftigt, dass Ich kaum meine BixRon–Gegenwart gelebt hatte.

    Seit Sonntag ändert sich das.
    Mein Zugang zu den höheren Ebenen ist wohl fertig und offen, Ich ‚höre’ seit heute schon die Himmlischen Klänge der Einheit des gesamten Kosmos.

    Mir fällt es nicht leicht das zu schreiben, denn Ich frage mich immer noch ob das jetzt wirklich meine neue Realität ist oder nur ‚Wunschdenken’ – aber Ich erschaffe meine neue Realität mit und aus meiner göttlichsten Imagination.

    Ich kann also nur GROSSES erleben wenn Ich mir GROSSES erdenken, erträumen und vorstellen kann.
    Mein Leben im 7. Himmel der Liebe mit Ron beginnt JETZT.

    Herzliche Grüße
    ICH BIN LIEBE
    Bix √ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

    Gefällt 4 Personen

  2. Liebe A´Stena
    …. dank dir sehr fürs einstellen…. und

    Liebe Sophie
    …. dank dir sehr für den Kryon-Text im Audio über „das Feld“(auch ,wenn es letztes Jahr war …. aber ,was zählen Zeit und Raum 😉 )

    ….. nehme ich beides zusammen erscheint es im Jetzt so ,daß i-c-h es noch nicht erlebe „die bedingungslose Liebe in Vereinigung mit der Zwillingsflamme“ und gleichzeitig BINICH es schon…..

    … was ich fühle … mehr und mehr… ist dieses Feld der bedingungslosen Liebe …. um mich und in mir … ES hält in jedem Moment seine/ihre Arme geöffnet ,um mich/dich zu umhüllen/zu erfüllen in jedem geöffneten Herzmoment der Hingabe ❤ ….

    Dakma

    Gefällt 2 Personen

  3. …dann bin ich jetzt wohl der „Spielverderber“, denn ich habe die Schrift auf „Zimmerlautstärke“ gestellt… 😉 und den ganzen „Schwanz“ – leider damit inklusive des Kryon-Videos – gekappt (ist aber immer noch alles auf Charlottes Blog, wo es ursprünglich gepostet war.

    Ursprünglich wollte ich nämlich meinen Kommentar dazu schreiben und mich als erstes für das in Erinnerung bringen dieses tollen Berichtes und den Aussagen darin – die zwar (wieder) gemischte Gefühle in mir auslösen – aber trotzdem sehr, sehr viel in meinem Herzraum berühren, bei euch recht herzlich bedanken!!!

    Nun pocht es in meinem Herzen – mit mehr als einem Schlag im Gleichklang – durch Dimensionen unabhängig von Raum und Zeit – die Liebe, die immer und ewiglich EINS ist und war und bleibt! ❤ ❤ ❤
    DANKE!
    Emmy mit mehr als hüpfendem Herzen
    ❤ ❤ ❤

    PS
    ich hatte fast meinen Kommentar vergessen, bevor ich überhaupt den ganzen "Schwanz" durch scrollen konnte und ein Ende nicht in Sicht war, so dass ich es nicht geschafft hatte, bis zu den eigentlichen Kommentaren zu gelangen… grins;
    deshalb hoffe ich, dass ihr mir für das Entfernen nicht böse seid… grins!!!! 😉 ❤ 🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Emmy !

      Danke für Deine Korrektur – ich würde mich nur freuen , wenn Du mir das mal erklärst , wieso diese Schrift so riesig ist und wie ich das verhindern kann – damit ich das dann selber zukünftig richtig machen kann , BEVOR ich den Beitrag veröffentliche ! Grins ! Dazu habe ich Dir auch gerade in der Mail geschrieben . . . ! 😉
      Wir freuen uns sehr , dass Dir dieser L´Aura-Text auch gefällt . . . ! 😀

      In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ❤

      A´Stena und Co.

      Gefällt 2 Personen

      1. …mache ich noch – aber dann bliebe ja immer noch dieser laaaaaange Schwanz… grins!

        (rechts neben „Bild einfügen“ ist ein Menü, wenn du das aufklappst, siehst die die Formatierungen für Überschriften. Da dein Text als erstes eine große Überschrift enthält und du quasi eine Zeile davor einfügst, wenn du etwas dazu schreiben möchtest, wird deine Schrift eben auch eine „Überschrift“) Also musst du nur deinen Text markieren und dann in diesem Menü statt Überschrift „Absatz“ wählen…. viel Spaß
        Ansonsten hast du ja noch mich (bei Cobra habe ich das auch schon geändert) grins

        Gefällt 1 Person

        1. Liebe Emmy !

          Ja , ich hatte immer Absatz „gewählt“ – aber dass ich davor meinen Text blau machen muss , wusste ich nicht ! DU bist eben doch eine PC-Fach-Frau ! 😉 Gut , Dankeschön für den Tipp – das werde ich beim nächsten mal probieren – heute bei Matthew war mein Text von alleine in normaler Größe – griiins ! Aber dafür hast DU bestimmt auch eine Erklärung ! 😉 😀 ❤

          Alles Liebe ! ❤ ⭐ ❤

          Deine A´Stena und Co.

          Gefällt mir

          1. Liebe Karin ❤

            *GRINS* da ich gerade über deinen Kommentar stolpere:

            Zit:
            Ja , ich hatte immer Absatz „gewählt“ – aber dass ich davor meinen Text blau machen muss , wusste ich nicht !
            ******

            Dieses 'blau machen' ist beim einfügen und kopieren ganz entscheidend. Weil WAS kopiert und dann einfügt werden muß, muß vorher MAKIERT werden. Sonst weiß der PC ja nicht welchen Text er kopieren und anschließend wo einfügen soll. 😉

            Ich hoffe, ich konnte es dir erklären und das du damit etwas anfangen kannst, liebe Karin ❤

            Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐

            Gefällt 1 Person

            1. Liebe Ingrid !

              Ja , grins , das mit markieren und einfügen habe ich kapiert , das war einfacher , als es sich anhörte – das ist nun schon Baby-Kram für mich , doch ich wollte meinen Text ja nirgendswo einfügen , sondern nur die Schriftgröße ändern , laaach ! 😉
              Trotzdem Dankeschön für Deine Erklärung ! ❤ 😀

              Liebe Grüße ! ❤ ⭐ ❤

              A´Stena und Co.

              Gefällt 1 Person

              1. hi, hi… der Text müsste dann aber auch wissen, dass er gemeint ist und dass er keine Überschriftgröße mehr haben soll… grins!
                Aber ich find’s richtig gut, dass du diese ehemals „böhmischen Dörfer“ nun auch als KK… Kinderkacke… äh… Kinder-Kram bezeichnest! Und so viel leichter auf einmal alles für dich liebe A’Stena und noch mehr Zeit für deinen Liebsten… ❤ ❤ ❤

                Gefällt 2 Personen

                1. Liiiebe Emmy !

                  Oh Gott , ich hab wirklich ne Ladehemmung , grins ! Ähm , jaa , also Deine Erklärung habe ich verstehen können . . . ähm , lach , warum ich den Text trotzdem blau machen muss – damit „ER -der Text- weiß , dass ER gemeint ist“ – aha – ähm , das ist jetzt so ein trockenes Aha , wie es Dein reizendes Brüderchen immer loslässt , um mich zu foppen . . . laaach , zum Glück habe ich das „p“ am Anfang des Wortes noch gesehen und vorm posten umändern können . . . !
                  Das ist mir schon mal passiert . . . griiiiins ! 😉

                  In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ❤

                  A´Stena und Co.

                  Gefällt 1 Person

    2. ICHBIN….. 😉 …. ja „satt“ 😀 ….. alles verändert sich ständig. Wenn wir alle im Vertrauen immer „den richtigen Happen“ für uns ab bekommen …. darf es sich wandeln und wandeln und wandeln…

      Gefällt 2 Personen

  4. So ein schöner Text. Aber das schönste waren für mich die Einleitung von Karin und der Kommentar von Bix.
    Ich wünschte mir so sehr, dass bei mir endlich mal ein komisches Gegenstück rütteln würde, wenn ich denn eins habe.
    Was ich bekomme, sind seit 25 Jahren mehr oder weniger Lernaufgaben. Im Grunde seit über 50 Jahren. Täglich 25 Stunden. Ich nehme sie an. Soweit bin ich immerhin, dass ich nicht mehr auf die Liebe warte.
    Ich sehe die Mohrrübe und kucke, was es zu lernen gibt. Und schnappe aber nicht mehr danach. Deshalb tut es nicht mehr so weh, wenn sie wieder weggezogen wird.
    Ich verstehe nicht, warum ich das alles immer alleine erledigen muss. Aber mittlerweile beschwere ich mich nicht mehr. Weil es dann noch mehr weh tut. Wenn die Trauer und die Ohnmacht dazu kommen. Ich wollte nur eines. Das Entwickeln mal zusammen mit einem Partner. Jedoch merke ich, dass die andere Seite am längeren Hebel sitzt und kämpfe nicht mehr.
    Ich passe jetzt auf mein Herz auf. Es ist zu oft gebrochen, wenn ich zu offen war. Und Ich erledige meine Lernaufgaben.

    Liebe Grüße Kirstin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: