Die Übergriffigkeit im spirituellen Sektor : Die „Alles ist Liebe“- Lüge


Ihr Lieben !

Mal wieder war mein Text einfach weg – und deswegen schreibe ich jetzt etwas kürzer ! Diesen Klasse-Beitrag fand ich bei Charlotte ! Und Christina und Robert Salopek sprechen mir total aus dem Herzen ! ❤ ❤

Wir sollen nicht bewerten – wenn wir die Bewertung verboten bekommen , dann werden wir eingeschränkt – bekommen einen Maulkorb verpasst und Denk-Verbot !         Hahaha , wir sollen ja eigentlich nicht bewerten ?  So so – aber unter fast jedem spirituellen Text wird zur Wert-Schätzung aufgerufen . . . Wert-Schätzung ist auch Bewertung ! 😉

Es wird auf manchen spirituellen Seiten aufgerufen zum Nicht-Handeln ! Das sind neue Dogmen , um uns klein zu halten – damit wir das System so lassen , wie es ist !

Licht und Liebe überall hinsenden , kann nicht schaden – aber es reicht nicht aus . . . !

Robert Salopek wörtlich : „Sich zurück lehnen und zu sagen , es kommt schon Alles , wie es kommen soll ist für mich ( Robert Salopek ) eine der größten spirituellen Lügen !“

Christina Salopek wörtlich : „Wir haben Alles schon in uns – wir brauchen gar nichts mehr zu tun – das ist Bull-Shit !“ 😉

Christina und Robert wurden schon mehrfach sehr schlimm per E-Mail und auch auf Facebook von solchen selbsternannten „Alles-ist-Liebe-Leuten“ angegriffen . . . daran erkennt man , wer diese Leute wirklich sind – von der Liebe zu den Mitmenschen meilenweit entfernt . . . ! ! !

Wir müssen endlich lernen , auf unser eigenes Gefühl zu hören , wenn wir spirituelle Texte lesen oder einen spirituellen Lehrer um Rat fragen !

Viele neue Licht-Blicke ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

Eure A´Stena und Co.

*******************************************************

 

Christina &Robert Salopek: Die Übergriffigkeit im spirituellen Sektor: Die „Alles ist Liebe“-Lüge

.

.

Veröffentlicht am 13.05.2017

Christina & Robert Salopek im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Die Liebe ist nicht diskutierbar, SIE IST, doch genau deshalb weil es kein GEGEN die Liebe gibt, wird sie oftmals mißbraucht.

Christina & Robert Salopek haben so Vieles gesehen und erlebt auf ihrem authentischen Weg zu sich selbst und dem Begleiten von unzähligen Menschen. Sie nehmen kein Blatt vor den Mund und sind für viele „unbequem“ geworden, doch das hält sie nicht davon ab, ihre Meinung im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt kund zu tun.

.

Christina Salopek
http://www.christina-salopek.de
RUBINROT

Keine noch so tiefe Bewusstseinsforschung oder vielversprechendste Heiler/Medium/Energetiker Ausbildung, kann Dir Dein wahrhaftiges Potenzial eröffnen und Dich darin festigen, wenn im Kern Deiner Selbst dieses Grundwissen von Rubinrot fehlt.
Eine Aussage mit der sich Christina Salopek weit aus dem Fenster lehnt, ja sie weiß das …

Gerne tauche tiefer ein und informiere Dich hier:
RUBINROT die Seminar in Deutschland – Österreich – Schweiz: Hier klicken
RUBINROT die Online Academy – jederzeit dabei sein! Hier klicken

.

Neu eingestellt: Christina Salopek: Maria Magdalena – der Blueprint im Zeitalter der Macht der Frau

.

Webseiten:
Robert Salopek
http://www.robert-salopek.de
http://www.christina-salopek.de
Screening & Reomot Viewing
Den Spirit im Business leben!

Blueprint auf der Webseite:
http://christina-salopek.de/portfolio…

Macht – Nimm Dein Leben in die Hand
https://www.amazon.de/dp/395529000X/r…

Das Power Ho ´oponopono
https://www.amazon.de/Power-Hooponopo…

Die alles ist Liebe Lüge
http://christina-salopek.de/mach-den-…

Das Blueprint Manuskript
http://christina-salopek.de/wp-conten…

Weitere Sendungen mit Christine & Robert Salopek:
Maria Magdalena – der Blueprint im Zeitalter der Macht der Frau
http://quer-denken.tv/maria-magdalena…

.

.

Advertisements

7 Gedanken zu „Die Übergriffigkeit im spirituellen Sektor : Die „Alles ist Liebe“- Lüge“

  1. Deshalb liebe Ich die Channelings von Keysha.info.
    Da reden alle Klartext, vor allem Luzifer.

    Wir sind Schöpfergötter auf dem Weg ein ganz neues Universum zu erschaffen.

    Es sind nicht immer die Wesen der Finsternis die unsere wahre Macht fürchten, auch manche Wesen vom Licht ‚fürchten’ sich vor unserer Schöpferkraft.

    Herzliche Grüße
    BixRon 4.0 😎 😎

    Gefällt 1 Person

    1. Stimmt , liebe Bixie ! Klar-Text ist angesagt !
      Ich höre nur noch auf mein Herz/Bauch/Gefühl – und das redet auch Klartext – wie unser Lieblings-Engel Luzifer ! 😉 😀 ❤ 😎 😎 😎

      LG Stena und Co. ❤ ⭐ ⭐ ❤

      Gefällt 1 Person

  2. … Tom Keynon sagte in einem seiner Texte…

    Zitat aus: Begegnungen mit Arcturianern…
    Bevor Sie aber diesen Bericht über meine persönliche Odyssee von der Skepsis zur Akzeptanz lesen, empfehle ich Ihnen dringend, sich das bereitzustellen, was ich die Imaginationskiste nenne.

    Die Imaginationskiste ist ein mentales Hilfsmittel, das es Ihnen ermöglicht, Dinge herauszufiltern und beiseite zu legen, die Ihnen zu fremdartig erscheinen, als dass Sie sie zum gegenwärtigen Zeitpunkt für wahr halten können. Ich denke, es ist generell notwendig – insbesondere aber wenn Sie sich mit veränderten Bewusstseinszuständen beschäftigen –, etwas nicht nur deshalb als wahr zu akzeptieren, weil es Ihnen jemand gesagt hat oder es Ihnen selbst wahr erscheint.

    Wenn ich oder die Arcturianer etwas sagen, das Ihnen nicht nachvollziehbar erscheint, werfen Sie es einfach in die Imaginationskiste. Akzeptieren Sie es nicht als wahr. Prüfen Sie es mit Ihrem logischen Verstand, Ihrer persönlichen Erfahrung und – das ist sehr wichtig – Ihren eigenen Wertvorstellungen…..

    … wie wahr, wie wahr… immer auf das eigene Bauchgefühl oder was auch immer hören… jedenfalls auf SICH SELBST… ist aber alles „Übungssache“ wie ich finde… denn dazu haben wir echt VIEL Zeit verbracht immer wieder auf andere zu hören… jedenfalls empfinde ICH das so! 😉 …

    … also echt KLAR-Text bitte!!! 😉 … für mich ist auch, wie sollen wir nicht bewerten, wenn wir lernen wollen unsere EIGENE Meinung zu sagen??? … letztlich geht es aber auch darauf hinaus … UNS SELBER nicht mehr zu bewerten, runter zu machen oder zu erhöhen über andere… gestehen wir das den anderen auch zu… haben wir DAS gelernt… fällt die Resonanz zum WORT „bewerten“ sowieso weg! 😉 …

    Herzensgrüße
    Elke ❤❤❤

    Gefällt 3 Personen

  3. Ich finde, wir sind inzwischen so gefestigt, dass das Herz-/Bauchgefühl für uns schon sehr ausschlaggebend ist – so wie du es schreibst, liebe A’Stena und auch so, liebe Bixie, wie du es benennst. Es ist nicht alles „Dunkel = Böse“ oder alles „Hell = Gut“.

    Das, was aber in dem Beitrag beschrieben ist, handelt vornehmlich von Sekten, Sektenführern und Gurus, die ihre „Schäfchen“ eben auch wieder – nur auf angeblich andere Weise einfangen. Und ich glaube, dass es bei Zingdad schon stand, dass es auch spirituelle Lehrer gibt, die ursprünglich gut für ihre Schüler waren, sich selbst aber nicht mehr weiter entwickelt haben und nun ihre Schüler eher zurück halten und sie schwächen, statt sie vorwärts zu bringen. Das liegt aber nun mal im Lauf der Dinge und in der Natur von einigen Menschen. Dass aber jeder seinen eigenen Weg hat und geht und nichts über einen Kamm geschert werden sollte, steht aber für mich außer Frage.

    Wir alle SIND individuell und jeder hat seinen eigenen Weg. Und das was ich meine mit Nicht-bewerten und Nicht-beurteilen wäre ja ganz eindeutig von mir selbst ablenken, indem ich schaue, wie der andere tickt, wenn ich das noch immer tun würde. Und das kann ich nach wie vor nicht (mehr) der richtige Weg FÜR MICH!!!!! sein.

    Es ist doch ein völlig anderes Thema, dass ein Kind lernen sollte, nicht auf die Straße zu laufen, auf der Autos fahren. Oder ob sich jemand sein eigenes Leben vergällt, nur weil er glaubt, sein Gegenüber hätte in einer Situation etwas anderes gesagt haben sollen. So ein Frust kann sich über viele, viele Jahre lang halten und aufbauen, ohne dass derjenige, der angeblich mal falsch reagiert oder etwas falsches gesagt hatte, darüber überhaupt noch eine Erinnerung hat oder nicht. Da bauscht man die kleinsten Dinge auf, weil man sich über andere Menschen ärgert. Ich brauche mich einfach nicht über einen anderen aufzuregen, damit es mir besser geht. Das ist es, was ich mit nicht beurteilen meine. Und auch dieser altbewährte Satz: Urteile erst über mich, wenn du in meinen Schuhen durchs Leben gegangen bist.

    Deshalb sollten wir uns nicht an den angeblichen Fehlern oder Schwächen von anderen festhalten, wenn wir unsere eigene Verbindung zu unserem wahren Selbst noch nicht gefunden haben. Deshalb würde ich diesen Beitrag für mich nicht in allen Punkten unterschreiben können. Aus der jetzigen Sicht von den beiden Personen betrachtet, wird diese Sichtweise für sie so ihre Richtigkeit haben.

    Das erinnert mich an eine Aussage aus dem Cobra-Interview, die ich als sehr stimmig empfinde:

    „Lynn – Statt ein Moral-Konzept darauf auszurichten, was genau Recht und Unrecht ist, könnte man Moral als das Prinzip von Mitgefühl und Evidenz auffassen?

    COBRA – Mit dieser Beschreibung von Moral könnte ich übereinstimmen. Wahre Moral ist eigentlich ein Spiegelbild der inneren Stimme der Seele, die dir sagt, was richtig und was falsch ist. Es ist nicht jemand außerhalb von dir, der dir das sagt. Es ist einfach deine innere Stimme, die nicht schaden will, sondern die Gutes schaffen will.“

    oder auch etwas in den neuen Durchsagen meiner Liebslings-Arkturianer (neben unserem Lieblings-Lichtengel natürlich 😉 )

    „Ihr seid spirituell bereit, das „Suchen“ vom „Sein“ zu trennen und in die Erkenntnis zu gehen „ICH BIN alles, was ich suche“. Ihr habt die Arbeit gemacht und seid bereit weiterzugehen: „Wenn ich einfach weiß, kann Wahrheit guten Willens zu mir kommen.“ Denkt über diese beiden Aussagen nach, es gibt einen feinen, aber sehr wichtigen Unterschied.

    […]

    Die Wahrheit scheint immer unwissend und naiv für die Nicht-erwachten, aber ihr, die ihr bereit seid, müsst beginnen herauszukommen und euer Bewusstsein leben. Das bedeutet nicht, dass es plötzlich keine Uneinigkeiten mehr gibt, weil ihr es noch nicht vollständig erreicht habt, aber es bedeutet, dass ihr den Prozess des „Sein in der Welt aber nicht von ihr“ begonnen habt.

    Während die alten Energien, die durch Lebenszeiten getragen wurden, geklärt und losgelassen werden, fangt ihr an zu vertrauen und verlasst euch mehr und mehr auf die Wirklichkeit dessen, was und wer ihr seid, dies wird in der äußeren Szene reflektiert.“

    Das ist der Punkt, an dem ich mich jetzt viel leichter sehen und identifizieren kann.

    So sei es.

    In Liebe
    Emmy

    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 3 Personen

  4. Ach ja – ‚Sekten’ – damit habe Ich auch so meine Erfahrungen gemacht.
    In den Medien wird viel Abwertendes berichtet und ICH schaue mir die Menschen an.
    Was strahlt der/die ‚Kirchenbeauftragte’ aus?
    Was strahlen die (manchmal gekauften) ‚Aussteiger’ aus?
    Was strahlen die Mitglieder der ‚Sekte’ aus?

    Ich war von 1986 bis 1988 auch ein Mitglied einer ‚Sekte’.
    Und DAS hat mich so sehr befreit, dass Ich alleine meinen eigenen Weg zu Gott, dem ALL–EINEN fand.

    Vor ganz genau 31 Jahren (vom 06.06. bis zum 10.06.1986) las Ich EIN bestimmtes Buch, wachte auf und beschloss auszuwandern und auch ein Teil dieser Gruppe zu sein. Mann und Kinder kamen gleich mit 😀

    Ich lebte 2 Jahre und 2 Monate in der Marine–Einheit dieser Gruppe und Ich war so glücklich, Ich fühlte mich wie ein junger Kadett in dieser Marine–Einheit, da war so viel Wissen und Verstehen ❤

    Ganz ehrlich, meine gut zweijährige Mitgliedschaft hatte mich so frei gemacht, dass Ich sogar diese Gruppe nicht mehr länger brauchte.
    Es war Selbstermächtigung pur.

    Und einen ‚Guru’ gab es nicht mehr, denn der war schon im Universum.

    Ich schrieb also eine ganz normale ‚Kündigung’ mit der Begründung dass Ich wieder nach Deutschland zurückkehren wolle und wir trennten uns in aller Freundschaft.

    1995 war Ich nur für ein paar Kurztrips dort, aber 1998 hatte Ich eine ganze Woche Zeit um meine Freunde zu besuchen.

    Ich könnte, wenn Ich wollte, sofort wieder zurückkehren, aber wie gesagt, sie hatten mich so ermächtigt dass Ich seitdem alleine meinen eigenen Weg gehe und mich nie wieder in eine Gruppe einfügen möchte.

    Ich fand damals alles was Ich brauchte, vor allem eine wirklich stabile Basis um meinen eigenen Weg zu gehen.

    Und erst diese Gruppe hatte es mir ermöglicht meinen Ron zu finden.
    Es war also mein Seelenplan.

    Herzliche Grüße
    BixRon 4.0 😎 😎

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s