MiB… oder wer ist Cobra


Ich habe zum Geburtstag das Buch von Jason Mason und Jan van Helsing geschenkt bekommen „Das geheime Weltraumprogramm, die Antarktis-Deutschen und die Aliens – ein Whistleblower packt aus“. Ihr habt bestimmt davon gehört – zum Beispiel dass Jason seinen Vater nicht kannte, bis er auf ihn zugekommen ist. Auf der Home Page zum Buch steht dazu folgendes (Auszug):

 

Außerirdische leben schon lange unter uns!

Wer sind diese rätselhaften Men in Black (MiB), die seit den 1950er-Jahren nach UFO-Sichtungen bei Zeugen auftauchen und diese befragen, deren Fotos konfiszieren oder sie sogar bedrohen? Nur sehr wenig wurde bislang über sie bekannt. Einer dieser MiB kontaktierte kurz vor seinem Tode seinen Sohn, um diesen als Nachfolger in die Organisation einzuführen und berichtete ihm von einer Welt, die sich im Hintergrund des uns bekannten Geschehens abspielt – von einer Welt voller Geheimorganisationen, eine Technologie, die wir nur aus Science-Fiction-Filmen kennen sowie über geheime Machtstrukturen, die unseren Planeten fest im Griff haben.
Was Jason Mason von seinem Vater über dessen Tätigkeit und die Ziele der Organisation erfahren hatte, brachte ihn allerdings derart in Rage, dass er sich dafür entschied, dieses Geheimwissen mit der Öffentlichkeit zu teilen, weswegen er im Herbst 2015 Jan van Helsing kontaktierte und ihm ein Interview gab, das ursprünglich im Buch „Whistleblower“ erscheinen sollte. Jan van Helsing war allerdings von Jasons Informationen derart beeindruckt, dass er ihn dazu ermunterte, ein komplettes Buch dazu zu schreiben, mit welchem Jason Mason nun versucht, das zu belegen, was sein Vater ihm an Unglaublichem berichtete, wobei sich durch dessen Erlebnisse in Kombination mit den Aussagen der neuesten Whistleblower, wie Corey Goode, Michael Prince, Simon Parkes, William Tompkins u.a., ein gänzlich neues Weltbild für den Leser ergibt.

062cace57a8d22db706d91a66feb692f

Ich erzähle das hier nicht, weil ich dieses Buch anpreisen möchte (das kann jeder selbst für sich entscheiden), sondern weil er in diesem Buch etwas über „Cobra“ schreibt.

Für A’Stena und für ihren kosmischen Schatz ist Cobra ein wichtiges und authentisches Mitglied in der Wiederstandsbewegung. Als ich damals – von meiner Freundin geführt – auf die Artikel und Berichte von und über Cobra erfuhr, brauchte es etwas, bis ich überhaupt mitbekam, wovon da die Rede war und bevor ich das für mich integrieren konnte. Weil aber für A’Stena, die nun schon sehr lange mit dem Wissen um Cobra und den Widerstand lebt, kaum noch vorstellbar ist, dass seine Berichte jemanden gar nicht interessieren könnten, eben weil man so wenig über Cobra weiß, möchte ich hier aus dem o. g. Buch eines Whistleblowers zitieren, was eben dieser Insider über Cobra schreibt.

„Kapitel 7 – Der Superinsider „Cobra“

„Cobra“ ist ein Kontaktler der Plejadier, einer der Menschheit positiv gesinnten Sternennation. Die Plejadier haben beschlossen, aktiv an der Befreiung des Planeten Erde teilzunehmen. Aus diesem Grund wurde von ihnen eine Widerstandsbewegung ins Leben gerufen. Diese Widerstandsbewegung hat Cobra angewiesen, anonym zu bleiben. Er steht in ständigem Kontakt mit Wesen, die der Wiederstandsbewegung helfen. Cobra ist auch der irdische Repräsentant des Agartha-Netzwerkes. Das Anliegen dieser Gruppen ist es, die Menschheit auf das EVENT vorzubereiten. Cobra startete seine öffentliche Aufklärungsarbeit Mitte 2012 mit seinem Internetblog „The Portal“. In regelmäßigen Interviews und Lageberichten berichtet er von der derzeitigen Situation auf der Erde aus der Sicht der planetaren Widerstandsbewegung.“

 

Viele dieser Cobra-Aufklärungs-Texte, die im Original in englischer Sprache verfasst sind, werden von den fleißigen Blog-Betreibern von Transinformation.net http://transinformation.net/category/artikel-von-und-interviews-mit-cobra/artikel-von-cobra/ übersetzt und eingestellt. Vielen Dank an euch an dieser Stelle für eure unermüdliche Aufklärungsarbeit! ❤

A’Stena stellt uns auf unserem Blog ebenfalls sehr regelmäßig diese interessanten Berichte zur Verfügung, zum Beispiel die letzten aktuellen Interviews:

Teil 1:

https://k7848.wordpress.com/2017/07/14/cobra-interview-von-pfc-vom-30-juni-2017/comment-page-1/#comment-3231

Teil 2:

https://k7848.wordpress.com/2017/07/17/zweites-cobra-interview-von-em/

Den zweiten Teil konnte ich bisher auch noch nicht durcharbeiten, das hole ich aber aus eigenem Interesse schnellstmöglich nach. Aber bereits in Teil 1 kamen sehr interessante Aussagen. Eine sehr wichtige und für mich auch sehr interessante Aussage ist, dass wir selbst Kontakt mit den Mitgliedern dieses positiven Widerstands aufnehmen können. Das bedeutet persönliche Erlebnisse, Erfahrungen, Kontakte mit Plejadiern! A’Stena wies sehr liebevoll in ihrem Vorwort darauf hin.

„Es ist eine Seite, die den Briefen von unseren Lesern an das Resistance Movement gewidmet ist! Viele Leute haben gefragt, wie wir mit dem RM kommunizieren könnten?
Die Widerstandsbewegung ist auf die Erde gekommen, um uns bei der planetaren Befreiung zu helfen. Sie sind Ausserirdische, deren Heimat auf dem Planeten X, jenseits von Pluto liegt.
Cobra hat erklärt, dass die Mitglieder des Resistance Movement, weil sie Außerirdische sind, eine Reihe anderer Begabungen und Fähigkeiten und ein anderes emotionales Empfinden als wir Menschen haben, und sie hätten es oft schwer, uns Menschen mit all den verschiedenen Emotionen zu verstehen. Um ihnen zu helfen, sich mit uns Menschen vertraut zu machen, kann es helfen, wenn wir uns entweder geistig/telepathisch mit ihnen in Verbindung setzen, oder indem wir ihnen physisch schreiben – ihnen so mitteilen, wie wir fühlen, was unsere Kämpfe sind, wie wir mit dem 3D-Leben auf der Erde fertig werden, usw. Dies soll die Bindung zwischen ihnen und uns stärken, und es ist ein Weg der Heilung.
Wir laden euch ein zur Kommunikation mit der Widerstandsbewegung beizutragen.
Auf der neuen Seite, unter Cobra / RM, vierter Eintrag im Dropdown-Menü oder unter diesem Link könnt ihr eure Gedanken, Wünsche und Gebete hinzufügen. Hier kannst du dich äussern. Was willst du dem RM sagen?“

 

Ich habe mich auf dieser Seite umgeschaut – die Seite ist in Englisch, kann aber durch allgemeine Übersetzungsprogramme in ein sinngemäß verständliches Deutsch umgewandelt werden. Eigene Kommentare können in der eigenen Sprache abgegeben werden – also, was immer ihr fragen wollt, was ihr schon immer wissen oder mitteilen wolltet, könnt ihr dort in den Kommentaren und in eurer Muttersprache unterbringen!

Vielleicht auch einfach Danke sagen, an unsere Sternengeschwister ❤

 

Vielleicht konnte ich euch an dieser Stelle ein Bild übermitteln, wo und was wir selbst beitragen können und wie ernst wir die Aussagen in den Interviews mit Cobra nehmen dürfen. Vielleicht wird nun auch klar, warum A’Stena und ihr Liebster so emsig und liebevoll alles sammeln, was sie an Intels von Cobra bekommen können und das verbreiten. Es ist unsere Erde, ihr Lieben, es ist unser Leben – unsere Unterdrückung, unser eigenes Helfen und Heilen können. ❤

Es ist unsere Freiheit – unser Wille – unsere Entscheidung

 

In Liebe

Emmy

Advertisements

Veröffentlicht von

Emmy.X

Ganz bei Dir selbst ankommen, tiefes Vertrauen in dir spüren, dass du so wie du bist, an diesem Ort und in dieser Zeit genau richtig bist. Gelassen und im absoluten Frieden mit dir selbst, trotzdem oder gerade Spaß haben, Lachen, Freude und wirkliche Freunde und die einzigartige Liebe, die nur durch dich und für dich bestimmt ist. Wertungsfrei, loslassend alle vorgefassten Meinungen und konditionierten Glaubenssätze und Lebensstrukturen. Folge deinem tief in dir verborgenen Wissen, stelle nichts in Frage, das tief aus dir selbst kommt und vertraue einfach. Sei frei, schenke Liebe und begegne deinen Wundern. In Liebe Emmy

36 Gedanken zu „MiB… oder wer ist Cobra“

  1. Liiiebe Emmy !

    Ich bin ja äußerst verwundert und überrascht , denn vorhin schriebst Du ja , dass Dein Internet nicht geht . . . also , ähm : Oh mein Gott – ich bin sprachlos – Oh mein Gott . . . das hast Du sooo toll geschrieben . . . WOW ! Also echt , Schneckchen , mir fehlen die Worte . . . ! ❤ ❤ ❤

    Mein grinsender Schatz und ich , unser bester Freund CoBra und die lieben Plejadier sagen ein gaaanz herzliches Dankeschön , dass Du die Leser und Leserinnen noch einmal an diese wichtige Info mit Kontakt-Möglichkeit erinnert hast . . . ! ❤ ❤

    Ich habe meinen Hasi gefragt , ob ich auch im Namen der Plejadier danken darf ! 😉

    Ja , grins , eigentlich wollte ich den PC ja schon ausmachen wegen "nicht mehr so viel tun" – aber ich wurde geführt , noch einmal hier rein zu schauen und dann riesengroßes Freu !

    Ja , und denjenigen oder diejenige , der/die Dir dieses tolle Buch geschenkt hat , den umarme bitte mal von mir ! Und ich glaube , das war das I-Tüpfelchen für Dich , was Cobra-Intels anbelangt ! 😉 ❤ 😀

    Wir freuen uns gaaanz dolle ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

    A´Stena und Schatzi

    Gefällt 1 Person

    1. …Danke, bin gerade über deinen (euren) Kommentar sehr gerührt, obwohl das ja sowas von offensichtlich geführt war, dass mir das Lob wohl kaum alleine gebührt… grins

      …ich wollte den Kommentar an dich senden – Internet ging auf einmal nicht (siehe unten beschrieben). Habe noch ’ne Weile rumprobiert, aber den Blog-Beitrag, den ich ursprünglich schreiben wollte, machte irgendwie auch keinen Spaß, es flutschte nicht. Dann fiel mein Blick auf das Buch und ich habe eben mal den PC ausgestellt, ging ja nicht anders. Ich hatte noch gar nicht lange gelesen, da schrieb es sich auch schon wieder…
      Mich freudt es jedenfalls sehr, wenn es etwas gutes bewirkt ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Ihr Lieben,

    die Informationen von Cobra lese auch ich meist mit sehr großem Interesse.

    Was mich aber auch hier bei diesem Beitrag wieder zum Nachdenken bringt, ist der Begriff (oder besser, was damit gemeint ist) „Widerstandsbewegung“.

    Nun kennen wir dieses Wort und die „Bewertung“ aus diversesten Zeitspannen der 3D-Ebene (ich erinnere beispielsweise an die Widerstandsbewegung aus der Zeit des Nationalsozialismus, der wir unser sicher rückblickend uneingeschränkt anschließen würden).

    Wenn wir allerdings mit unserem heutigen BewusstSEIN dieses Wort benutzen, dann sollte uns klar sein, dass es – zumindest vom (Wort-)Gebrauch her – nicht in die EINHEIT führt.

    WIDERSTAND(sbewegung) – wir hatten das Thema erst kürzlich auf Emmys Blog in einem völlig anderen Zusammenhang – bedeutet GEGEN(bewegung). Und wo es ein „GEGEN“ gibt, muss es mindestens noch einen ZWEITEN (Gegner) geben.

    Wie soll sich aber unser EINHEITS-Bewusstsein darstellen / entwickeln, wenn die Rahmenbedingung der ZWEIHEIT vorherrscht.

    Ich glaube auch hier nicht, etwas (besser) zu wissen, sondern möchte nur auf diese energetische Schwingung, die dadurch erzeugt wird, hinweisen.

    Alles Liebe
    Evelin ❤

    Gefällt mir

    1. Liebe Evelin !

      Das ist das gleiche wie mit dem Wort „gierig“ – wenn mal will , kann man das negativ auslegen ! 😉 Wenn man es so will , kann man auch „Widerstandsbewegung“ negativ auslegen . . . und ja , es gibt einen dunklen Gegner , das ist leider die nackte Realität ! Wenn es diesen Gegner real nicht gäbe – dann hätte unser aller Aufstieg schon längst stattgefunden ! Aber da erzähle ich Dir ja nichts neues , wenn Du Cobra regelmäßig liest ! Doch ich persönlich halte wirklich überhaupt nichts von dieser Wort-Zerlegung – das ist für mich nur Wortklauberei – aber das ist nur meine Meinung ! 😉

      Alles Liebe ! ❤ ❤

      Stena und Co.

      Gefällt 2 Personen

      1. Ja, ich verstehe Dich schon, liebe Karin.

        Aber für mich geht es doch wesentlich tiefer, als „nur um das Wort“.

        Nur wenn ich da jetzt weiter einstiege, würde ich so vieles Grundsätzliche zwecks Darstellung hinterfragen müssen, dass ich damit vermutlich nicht zum Ende käme und mir vielleicht auch Luft ausgehen würde. Deshalb lasse ich das (hier & heute) lieber.

        ❤ ❤ ❤

        Gefällt 1 Person

        1. Liebe Eveline,

          Kennst du den Ausspruch: „es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.“
          Für mich ist dieser Ausspruch auch hier zutreffend. Die Lichtseite will Frieden,
          sie will einen friedlichen Aufstieg, doch die Kabale will das nicht. Ist ja klar, sie will die Macht nicht aufgeben, uns unter ihrer Fuchtel zu halten.
          Wenn es in die Einheit gehen soll, sollte dieses EINSsein auch vorherrschen (herrschen ist auch ein Ausdruck den ich nicht mag). Aber das was uns vorgespiegelt wird ist Dualität, das es keine Einheit gibt, die Menschheit beginnt sich erst langsam dieser bewusst zu werden. Ich sehe es so, dass der Widerstand ja gegen das vorherrschende System ist, den dieses System steht gegen die Einheit, das EINSsein, das wir und die Lichtwelten erreichen wollen. Dieses jetzige System ist wider unser lichtvolles Sein und dagegen leisten wir Widerstand, begehen wir auf.
          Claudius sagte einmal: Du musst nicht einverstanden sein wie etwas geschehen ist, aber du musst akzeptieren, das etwas so geschehen ist.
          Wider heißt, dass ich dagegen bin und die Widerstandsbewegung ist wider die weitere Underdrückung der Menschheit.
          So sehe ich das.

          LG Sophie

          Gefällt 4 Personen

          1. Liebe Sophie !

            Kurz vorm in die Falle gehen fand ich noch Deinen schönen Kommentar ! WOW ! Mein Schatzi und ich danken Dir von ganzem Herzen für Deine mutigen , offenen und absolut stimmigen Ausführungen ! Gaaanz großes Kompliment ! 😉 ❤ 😀 ❤
            Guts Nächtle für Dich und alle Lieben hier ! ❤

            In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

            A´Stena und Schatzi

            Gefällt 2 Personen

          2. Liebe Sophie,

            vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. 🙂

            Ich war erneut versucht, eine längere Darlegung (m)einer anderen Sichtweise (die ich gleichzeitig zu Deiner/Eurer auch noch habe) zu schreiben – die weder besser oder schlechter / weder wahrer noch unwahrer ist.

            Aber ich habe mich entschieden, so wie gestern schon bei Karins Kommentar, darauf zu verzichten. Es würde niemanden gefallen und das gesamte (Denk-)Gefüge würde ins Wanken geraten (müssen). Es würde somit niemanden etwas nützen. Wozu dann also?!

            Vielleicht kann ich mit den folgenden (geliehenen) Worten reduziert andeuten, worauf ich hinaus will:
            „Wer den Frieden ersehnt, hat sich den Krieg erschaffen. Das, was du bist, braucht absolut nichts, um zu das zu sein, was es ist. Es braucht weder Krieg noch Frieden. Es braucht keine Freude, weil es Freude IST. Was Freiheit ist, braucht keine Freiheit.
            Du musst und kannst nichts kriegen, was den Moment besser macht. Wenn du das glaubst be-kriegst du den Augenblick, der dein Leben ist. Wer kriegt nie genug? Bist du nicht genug wie du jetzt bist? EGAL wie du jetzt bist? Wer ist es, der denkt, es müsste besser sein? Ich verrate dir ein Geheimnis: Es wird niemals besser. Besser ist eine Wahnvorstellung deines Verstandes. Wie immer geht es dabei um Kontrolle. Aber es war noch niemand in dieser Welt, der das Leben kontrollieren konnte und es wird nie jemand kommen, der das kann.“ (Mario Amenti)

            Du zitierst Claudius, liebe Sophie:
            „Du musst nicht einverstanden sein, wie etwas geschehen ist, aber du musst akzeptieren, dass etwas so geschehen ist.“
            Dem kann ich nur zustimmen. Aber das gilt natürlich immer und für alles. Und „Widerstand“ ist das Gegenteil davon, denn „Widerstand“ heißt ja eben „Nicht-Annahme/Nicht-Akzeptanz“.

            Ich glaube das Problem ist immer wieder, dass wir die konditionierten 3D-Themen mit den spirituellen Erkenntnissen in einen Topf werfen, um dann altruistisch und erhaben die Welt retten zu wollen. Aber wer will da wen retten? Da ist niemand, der gerettet werden muss (siehe oben). Es ist immer („nur“) unser Ego mit seinen (Be-)Wertungen, (Ver-)Urteilen und dem Nicht-Akzeptieren, was IST.

            „Lichtseite“ und „Kabale“ ja klar. Das sind aber eben auch nur Begriffe und Konzepte. Auch das darf sein, alles gehört zu dem EINEN Spiel.

            Und was ist, wenn wir NIE getrennt waren – es TRENNUNG gar nicht gibt, nie gegeben hat (es gibt nur DIESEN Moment) und „nur“ eine Fehlwahrnehmung des Ego ist?

            Ich kann DIE Antwort nicht geben. Nur (m)ein („fragliches/fragendes“ 😉 ) Fazit:
            Heilung – sofern es überhaupt etwas zu heilen gibt – und Transformation – sofern es überhaupt etwas zu transformieren gibt – kann immer geschehen. Aber nicht, indem wir etwas bekämpfen oder nicht haben wollen, sondern indem wir lernen, keinen W i d e r s t a n d mehr zu leisten.

            Alles Liebe
            Evelin ❤

            Gefällt mir

            1. Liebe Evelin !

              Du brauchst Deine Meinung hier nicht zu erklären oder sogar verteidigen – es ist vollkommen in Ordnung , wenn Du über dies und das anders denkst . . . ! Okay ? 😉 Es ist DEINE Meinung und Punkt ! Niemand hier will Dir etwas anderes aufdrücken ! 😉 ❤ 😀 Und es ist normal , dass man nicht immer ein und derselben Meinung ist – man muss nur die Meinung der Anderen einfach so stehen lassen – und dann ist alles gut ! 😉

              Alles Liebe ! ❤ ❤

              Stena und Co.

              Gefällt mir

              1. P.S. : Liebe Evelin , wieso meinst Du eigentlich , dass durch die Darlegung Deiner Meinung unser Denk-Gefüge ins Wanken graten müsse ! ? ? ?

                Meinst Du nicht , dass wir ganz genauso fest von unserer Meinung , von unserer Wahrheit , überzeugt sind wie Du von Deiner Meinung und von Deiner Wahrheit und dass da vielleicht gar nichts ins Wanken gerät , geschweige denn auch noch „ins wanken geraten MUSS“ – wie Du schriebst . . . ! ? ! ? ! ? 😉

                Mehr sage ich jetzt lieber nicht mehr dazu . . . wie gesagt , ICH kann eine andere Meinung einfach so stehen lassen . . . und es ist völlig unwichtig , ob sie mir gefällt oder nicht . . . denn es ist ja NICHT MEINE Meinung . . . Wie Dakma so schön schrieb „ein sowohl als auch“ wünsche ich mir hier . . .

                Gefällt mir

                1. Ich glaube ,dieser „Themenbereich“ ist ein sehr „heikler“ und läßt sich nicht so leicht…… auf den Punkt bringen. Ich glaube ,das Wahrhaftigste ist hier…… es ehrlich in sich zu bewegen…. es als Weg zu betrachten….
                  ….. „es verstehen und ent-wickeln zu wollen“ …. und beide Positionen
                  sich miteinander weiterbewegen zu lassen..

                  Die allerallermeisten kommen aus der „Gutmenschszene“…. und dies steckt tief in unseren Zellen drin….. dieser Sehnsucht ,daß alles gut und richtig ist…… und alles ,was nicht gut und nicht richtig ist von uns befreit sein möge…..

                  Das ist auch in mir so…… und auch ,wenn ich mental Worte finden kann,die mir helfen sollen …… diese Trennung und Bewertung zu überwinden….. Realität ist es für mich (noch) nicht….

                  Also finde ich mich in beiden Positionen…..

                  Muniji hat sehr offen und ausdrucksstark (finde ich) auf EK zu dem Audio von Wolfgang geantwortet…. wer mal nachlesen möchte…

                  Ich fühle mich zu seiner Einschätzung „hingezogen“….. „leben“ kann ich sie (noch) nicht…

                  Dakma

                  Gefällt 4 Personen

                2. Liebe Karin,

                  zunächst einmal finde ich es sehr schade, dass Du in meinen Zeilen etwas Trennendes siehst („Deine Meinung“ g e g e n „Unsere Meinung“), obwohl ich genau das Gegenteil versucht hatte zu signalisieren, nämlich indem ich schrieb: „… (m)einer anderen Sichtweise (die ich gleichzeitig zu Deiner/Eurer auch noch habe) …“ Ich will hier auf das „gleichzeitig“ und „auch“ hindeuten, was für mich dem „sowohl als auch“ doch sehr nahe kommt.

                  Und ich hatte auch nicht vor, „(m)eine“ Meinung zu rechtfertigen oder zu verteidigen, sondern lediglich auf Sophies Kommentar hin zu erläutern, was ich in etwa zuvor ausdrücken wollte. Außerdem geht es uns doch wohl allen nicht darum, jemanden „etwas anderes aufdrücken“ zu wollen, oder?!

                  Und ich sagte auch nicht „Euer“ Denk-Gefüge, sondern „DAS“ (Denk-)Gefüge, worin ich mich selber also eingeschlossen gesehen habe.
                  Mir geht es doch nicht darum, „(m)eine Gegen-Meinung“ kund zu tun, sondern darum, auch andere Sichtweisen mit einfließen zu lassen (die nicht unbedingt oder ausschließlich MEINE sein müssen).

                  Und was das „Wanken“ angeht: Damit meine ich, dass immer wenn ein (Denk-)Fundament „ausgetauscht“ bzw. verändert wird, das auch auf den Rest des „Baus“ Auswirkungen hat (bei unsachgemäßer Behandlung wackelt er).

                  Wenn wir also beispielsweise davon ausgehen, dass es keine Trennung (und damit keinen Widerstand), dann ergeben sich andere Sichtweisen, Interessen, Dialoge, Resonanzen etc. als wenn wir überzeugt sind, dass die Trennung – warum auch immer – nach wie vor unsere Realität ist.

                  Ohne Trennung gäbe es beispielsweise kein INNEN und kein AUSSEN. Und wenn das die Basis des (Denk-)Gefüges wäre, müsste man z. B. konsequenterweise sagen: „Wir sind reiner Geist. Es gibt NICHTS anderes – ALLES ist un-manifest, formlos. Es existiert NICHTS. Wenn nichts existiert – was gibt es dann? Wer bin ich? Das heißt im Umkehrschluss: ES GIBT NUR GOTT.

                  Ich möchte hier gerne nochmals Mario Amenti bemühen:
                  „… Nichts kann dich retten. Da muss nämlich niemand gerettet werden. Wovon willst du dich befreien? Von dem, was du bist? Das ist unmöglich. Der göttliche Unfall ist schon geschehen, da ist Wahrnehmung und solange Wahrnehmung existiert – und sei sie noch so „heilig“, allumfassend oder was auch immer – so lange ist Trennung.
                  Da ist der Wahrnehmende, die Wahrnehmung und das Wahrgenommene. Mehr gibt es erst einmal nicht. Wir sind aber keines davon. Was du bist, ist vor all dem. Das, was weder Existenz noch Nicht-Existenz kennt. Was weder frei sein muss noch Gefängnis kennt. Das weder so noch anders ist. Was ohne Idee oder Konzept ist.
                  Das sind wir immer und wir müssen oder können nichts dafür tun es zu sein. Da kann man nichts besser machen, etwas reduzieren oder dazu tun. Es ist weder Leere noch Fülle, weder Nichts noch Etwas noch nicht Etwas oder nicht Nichts. Es ist das Unbekannte, Unvorstellbare. Das kann man nicht wahrnehmen, man kann es nur sein. Das Auge, das sich selbst nicht sieht.
                  Dahin gibt es keinen Weg, weil wir schon da sind. Da gibt es keinen Erleuchteten, weil es so etwas wie Erleuchtung oder Nicht-Erleuchtung nicht kennt.
                  Jede Idee von spiritueller Erkenntnis ist eben nur das: Eine Idee. Es bleibt immer jemand übrig, der getrennt von dieser Idee ist, denn sonst hätte er sie nicht. Jedes Erleben – von was auch immer – ist ein Konzept eines Getrennten. Das, was du bist, braucht all das nicht. Es ist, was es ist – oder auch nicht. Aber ganz sicher nicht das, was du glaubst zu sein oder nicht zu sein …“

                  Jetzt muss ich aufpassen, den Faden nicht zu verlieren und möchte irgendwie auch zum Schluss kommen, um nicht „doch noch“ im UNENDLICHEN zu „verschwinden“. 😉

                  Im Übrigen kann ich mich auch den letzten Ausführungen von Sophie und Dakma sehr gut anschließen. 🙂

                  Immer noch
                  & weiterhin
                  Alles Liebe
                  Evelin ❤

                  Gefällt 1 Person

                3. Liebe Evelin !

                  Ich kann mich leider nicht so brillant ausdrücken , wie ich es gerne möchte . Sei bitte nicht böse , doch solche philosophischen Diskussionen sind mir echt zu hoch ! Sorry ! 😉 Ich habe Deine Ausführungen eben anders aufgefasst – und ich sehe in meinen Worten auch nichts Trennendes – aber auch dazu darf man unterschiedlicher Meinung sein . . . !

                  Es ist auch absolut okay für mich , wenn Du Deine Sicht der Dinge hier darlegst ! Danke für Deine erneuten gut gemeinten Ausführungen – aber das ist absolut NICHT mein Ding – und wenn Du jetzt darin auch wieder „Trennung“ siehst – dann kann ich es nicht ändern ! Dann ist es wirklich besser , wenn wir Beide in Liebe und Licht diese Diskussion beenden ! 😉 Manchmal versteht man sich einfach nicht – aber auch das darf sein . . .

                  Alles Liebe für Dich ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

                  A´Stena und Co.

                  Gefällt 2 Personen

                4. Liebe Linla

                  ….. ich freue mich sehr an deinen Worten…..und werde gleichzeitig traurig ,daß ich ES so wissen darf und alles in mir „nickt“ und ich es gleichzeitig nicht in meinem Erleben habe.

                  Aber/und ….. es ist ein Weg…. und wieder sehen wir….. daß wir unterschiedliche Talente haben und damit auch unterschiedliche Trampelpfade in den Dschungel des Vergessens hineintrampeln 😉
                  ……

                  …. und auf diesen unterschiedlichen Wegen befreien wir diese Wege jeweils von Dornen und Unebenheiten….. damit andere dort leichter folgen können (oder/und…. natürlich gab es vor und auch schon welche)…..

                  …. und ,wenn wir als Beispiel diesen Blog nehmen….wird es unter den Lesern auch welche geben ,die mehr hineinschwingen in den Weg von dir ,Karin….. und andere mehr in den Weg von linla…. usw…

                  Für mich ist das ,was du schreibst ,linla….. keine Philosophie….. sondern
                  „die Wahrheit“ des Formlosen….. und so gut wie es nur möglich ist (für MEIN LESEN und DENKEN und FÜHLEN……..mitschwingen)…… wie es in der Form deutscher Worte ausgedrückt werden kann.

                  Und …ich glaube ,daß sich auf diesem Weg der „heiliger Verstand“ am ausbilden ist…… über dich ,linla ….über mich…..und einige auf EK ,die dies auch versuchen : Die Quelle (das Formlose) über Worte (eine geformte Schöpfung) zum Ausdruck zu bringen.

                  Und es ist ein wunderbarer Schritt….. Karin…. wenn wir es schaffen zu sagen „ich verstehe diesen Weg nicht“…… das finde ich „großartig“,
                  dann können wir sagen :WOW….. ich fühl da jemand so erfüllt von seiner Mission….. es tut mir weh in der Seele ,daß ich es nicht verstehen
                  kann….. aber7und….. er/sie hat diese Be-geist-erung…. wie ich…. und das ist die Verbindung….

                  …. und jeder kehrt auf seinen Hauptweg zurück und wurschtelt/wörtelt/fühlt/dichtet/malt……. „SCHÖPFT“ sich weiter an das Leben in Verbundenheit mit der Quelle….. heran….

                  Und ich wünsch mir so sehr….. ES zu erleben…. und durch muniji…. und auch bei Roland und Ludmilla und einigen mehr (ich glaube auch ,daß Tula in diesem Erleben ist….. bin mir noch nicht sicher) oder auch Eckhard Tolle…

                  da kann ich es spüren ,daß sie dieses Erwachen „leben“…. ,daß sie in der Wahrnehmung der Formlosigkeit der Quelle SIND…. und da heraus
                  sich ihr Alltag schöpft…. von Jetzt zu Jetzt zu Jetzt…

                  Es ist etwas ,was ich mir lange Zeit nicht vorstellen konnte: Wie kann ich denn in diesem Körper als Einzelwesen weiterleben und gleichzeitig in der Quelle aufgelöst…..

                  …. und diese Vorstellungskraft/dieses Wissen/dieser Glaube wird stärker….

                  …. ich weiß jetzt….. das ist kein Gegensatz….. das ist „LEBEN IN VERBUNDENHEIT MIT DEM URSPRUNG“..

                  ❤ ❤ ❤ grüße an ALLE ….. Dschungellichtpfadfinder…. 😀 …. egal welche Lichtschwerter ihr benutzt….

                  Ich liebe euch alle …. denn ihr seid ich …

                  Dakma

                  Gefällt 1 Person

            2. Liebe Evelin,
              dazu möchte ich nur eins bemerken: Ich bin auch nicht fürs bekriegen, ganz egal wie. Aber ich bekriege nichts und niemand und auch der Widerstand bekriegt meiner Meinung nicht, sondern er tritt für etwas ein, nämlich für das Recht lichtvolle Wesen zu sein. Das ist unser natürliches Recht. Das ist das was wir sind und zu dem steht der Widerstand. Mir ist schon klar, dass auf einer anderen Ebene ja alles bereits vorhanden ist.
              Definition von Widerstand: ist etwas das eine Bewegung oder eine Handlung behindert.
              Die Handlung oder Bewegung unseres friedlichen Aufstieges wird behindert von, egal wie man sie nennt, Dunklen, Kabalen oder wie auch immer, sie wird behindert.
              Denn wenn keine Behinderung wäre, wäre der ganze Aufstieg schon weiter fortgeschritten. Das wurde uns ja schon des öfteren gesagt.
              Weißt du wäre nie „Widerstand“ geleistet worden, dann würde so manches Recht, das jetzt für uns selbstverständlich ist, nicht bestehen. Aber wie gesagt für mich ist es kein Widerstand, sondern ein Eintreten für mein Recht, dass ich immer alles habe was ich brauche ohne wenn und aber.
              Das ist halt meine Sichtweise.

              Alles Liebe Sophie

              Gefällt 4 Personen

                1. Ihr Lieben,
                  ich glaube bei allen Betrachtungen kommt es vor allem auch darauf an welche/s Thema/Themen sich jeder von uns vorgenommen hat für diese Inkarnation und daraus ergibt sich auch unsere jeweilige persönliche Ansicht bzw. Bearbeitung diverser Themen.
                  Aber wie es so schön heißt und wie du Karin und auch Dakma ja gesagt hat, alles darf sein und alles ist gut.

                  Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch
                  LG Sophie

                  Gefällt 2 Personen

              1. In deinen Worten kommt es wunderbar zusammen ,liebe Sophie :
                Zitat:
                Aber wie gesagt für mich ist es kein Widerstand, sondern ein Eintreten für mein Recht, dass ich immer alles habe was ich brauche ohne wenn und aber.

                …. genau dies ist ja der „kleine“ und doch riesige Unterschied: Ich nehme mir Raum „für“ mein Recht…. „für“ mich …..

                Diese Worte sind genau die Integration ……

                Dakma

                Gefällt 3 Personen

        2. Hallo Linla

          ….. ich ditsche hin und her…. und ich versteh deine Position ,liebe Sophie…. und Karin…

          aber/und….. und am liebsten „UND“ (es wäre großartig ,wenn wir dieses sowohl,als auch immer besser miteinander hinbekämen )

          …. ich bin dir ,linla…. glaube ich…. in deiner Position näher. Und auch für mich ist es eine gefühlt „tiefere Ebene“ ,die sich mehr in dem Wort „Durchlichtung“ oder „es lichter werden lassen…. das Licht mehr Raum einnehmen lassen“ als einem „Sieg dem Licht“….

          … zum Ausdruck bringt.

          Spannend ist hier ,daß ja ein „wider“ etwas sein ,ein „gegen etwas kämpfen“…. dem Gegenüber Kraft gibt….

          stattdessen : einfach mehr und mehr „das Licht anmachen“ …. hauptsächlich in uns….. und auch da nicht gegen unsere Schatten ankämpfen ,sondern uns der Kraft ,die in ihnen für uns wartet, bedienen…. zu uns zurückholen. Und diese Kraft stärkt uns viel mehr
          ….. wir anerkennen/akzeptieren „die Schattenwelt“ (sie kommt auch „tiefer betrachtet“ aus der Quelle) ,aber wir geben ihr keine Aufmerksamkeit mehr…..

          …. dann geht „ihnen die Luft aus“….. „die Energie“ steht dem liebevollen ,harmonischen „ganz“ zur Verfügung….

          … so auch hier bei Wolfgang:

          Dakma

          Gefällt 4 Personen

  3. Liebe Emmy, Transinformation hatte das Buch ja vor einiger Zeit auf seinen Blog und die Auszüge die dort zu lesen waren, waren echt toll und seeehr interessant. Ich bin auch am Überlegen ob ich es mir besorge. Ich habe mich schon damals erkundigt wo ich es bekomme und ob es aufliegt, aber es ist das gleiche Thema wie schon beim Buch von Gerhard Vester, ich schaue es mir gerne persönlich an. Aber es liegt leider nirgends auf . Nur gegen Bestellung, was kein Problem wäre. Aber ich bin schon ein paarmal reingefallen wenn ich die Bücher ohne Einsicht bestelle.
    Aber was ich so von dir raus gehört habe, lohnt es sich durchaus.

    LG. Sophie

    Gefällt mir

    1. …dieses Geschenk von meinem lieben Sohn habe ich ja erst heute per Post erhalten, werde ich am WE aber mit zur Ostsee nehmen, weil ich bestimmt etwas mehr Zeit zum schnökern haben werde. Alleine die Ankündigungen und das Inhaltsverzeichnis lesen sich schon recht interessant und spannend für mich. Wenn du es möchtest, kann ich später ja noch mehr dazu schreiben.
      Liebe Grüße und einen wunderschönen Abend für dich
      Emmy
      ❤ ❤ ❤

      Gefällt 3 Personen

    2. Liebe Sophie,

      … habe heute eure interessanten Kommentare gelesen… wie du, möchte ich auch – wenn möglich VORHER – in die Bücher schauen… Ich hatte da eine Leseprobe gefunden als Pdf. Zwar noch nicht reingeschaut und gelesen, doch das werde ich bestimmt mal machen!… 😉

      https://amadeus-verlag.de/media/pdf/a6/32/f5/MiB-Leseprobe-neu.pdf

      Vielleicht hast du diese Pdf Datei ja auch schon?

      Falls nicht, dann eine vielleicht eine interessante Lektüre für dich und all jene, die sich noch davon angezogen fühlen!

      Alles Liebe und ein schönes Wochenende
      Herzensgrüße

      Elke
      ❤❤❤

      Gefällt mir

      1. Liebe Elke, ich danke dir für deine Information.

        Genau diese Leseprobe war damals auch bei Transinformation, diese hat mich ja auch angeregt mich genauer zu erkundigen.
        Ich habe mich bei Thalia (ich glaub Amadeus Verlag ist eh Thalia oder ein Zweig) erkundigt. Aber es liegt auch dort nicht auf, sondern ist nur gegen Bestellung zu erhalten. Aber das war schon kurz nachdem der Beitrag bei Transinformation erschienen ist. Es kostet € 34,– zumindest bei uns. Aber in ganz Oberösterreich ist es nur gegen Bestellung zu erhalten. Aber möglicherweise ist es einfach ein Vertrauensakt, auf den ich mich einlassen soll. Aber der Kostenbeitrag ist natürlich auch ausschlaggebend.
        Auf jeden Fall danke ich dir nochmals für deine Information.
        Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende.

        LG Sophie

        Gefällt 1 Person

        1. Liebe Sophie,

          hab gerade mal bei uns reingeschaut, da gibt es das Buch auch bei Thalia für 33 € … Du hast sicher Recht bzgl. „Vertrauensakt“ und dich darauf einlassen…

          Das sehe ich für mich auch so… Wenn ich mich wirklich zu „etwas“ hingezogen fühle… DANN ist das GELD DA, dann schenkt es mir neue Impulse und bereichert mich 😉 … letzlich auch Thema „eigene Wertschätzung“.

          … lach, lach… doch oft genug bin ich dabei auch den „Täuschungen“ erlegen und es war wohl doch die Befriedigung derübermäßigen“Gier“ des „HABEN“ wollen… HA, HA, HA… 😉
          Laß dich knuddeln und alles Liebe nach Österreich!

          Herzensgrüße
          Elke
          ❤❤❤

          Gefällt 3 Personen

          1. Liebe Elke,
            ja lach die „Gier“ oder wir können auch sagen die Sehnsucht nach etwas, nach Wissen, nach Bestätigung, nach weiterer „Aufklärung“ über unsere Herkunft, unsere Wurzeln. Dann klingt es nicht so „gierig“ lach. Dann ist es Sehnsucht oder auch wie du sagst Wertschätzung für uns.
            Eine herzhafte Knuddelei auch an dich.

            Alles Liebe
            Sophie

            Gefällt 2 Personen

            1. … WIE SEHR du recht hast, liebe Sophie!!! 😉

              DAS klingt wahrlich nicht so „gierig“, lach, lach und fühlt sich gleich schon VIIIIEEEL besser an!!! 😉 …

              Noch einen schöne Restsonntag
              mit Herzensgrüßen
              Elke
              ❤❤❤

              Gefällt 2 Personen

  4. Da wollte ich das Buch gerade zuklappen und das Lesezeichen, das einfach zwischen zwei Seiten stecke rausnehmen und da stoße ich auf die Überschrift „Der Ursprung der Widerstandsbewegung“. Und ich denke, das war doch ganz genau dieses Wort, das der Evelin „aufgestoßen“ ist, also lese ich das mal. Sehr interessant – wie ich finde und auch noch einmal für Sophie ein Tipp, was und wie etwas in dem Buch steht. Es ist spannend und zum Glück weiß ich schon einiges davon, sonst würde ich das ganze als Humbug abtun. Und das ist nur ein wirklich kleiner Auszug aus über 660 eng beschriebener Seiten! Ich bin begeistert.
    Liebe Grüße
    lesende Emmy

    „Im Jahre 1975 rannte ein Geheimagent […] und flüchtete vor den Illuminati, die ihn verfolgten. Er sammelte zwölf andere Agenten um sich, um sich selbst zu schützen. Auf der Flucht entdeckte die Gruppe ein Labyrinth aus Tunneln unterhalb des New Yorker U-Bahnsystems. Sie betraten dieses Tunnelsystem und verschwanden von der Oberfläche. Im Untergrund organisierten sie sich neu. So wurde die Organisation geboren. […] Das Hauptziel war der Sturz der Herrschaft der Illuminati und die Freigabe fortschrittlicher Technologien an die Menschheit. Die Organisation kam in Kontakt mit der positiven Zivilisation von Agartha, die schon seit Jahrtausenden in unterirdischen Höhlensystemen existierte. Die Organisation kam bereits vor 1977 in Kontakt mit positiven ETs von Andromeda, und es gab Untergrundhangars, wo ihre silbernen, zigarrenförmigen Schiffe untergebracht wurden. […] Die Illuminati und ihre Reptilien starteten im Jahr 1996 eine Offensive, um die Organisation komplett zu zerstören. […] Die Organisation wurde dabei fast zerstört. In der Stunde der Not wurde ein Plan erdacht, um das zu verhindern. Im Dezember 1999 kontaktierten die Plejadier eine Widerstandsbewegung, die es damals bereits in den eigenen Reihen der Illuminati gab. Das geschah auf dem Planeten X, dem zehnten Planeten in unserem äußeren Sonnensystem. Der Planet X ist nicht Nibiru, sondern befindet sich im Kuipergürtel, und das Geheime Weltraumprogramm hat dort Basen. Man startete dort einen massiven Aufstand gegen die Illuminati-Kontrolle. Die Streitkräfte der Illuminati dort wurden innerhalb von drei Wochen besiegt und mussten auf ihre geheimen Basen auf den Mars und den Mond flüchten. Zahlreiche Freiheitskämpfer der Widerstandsbewegung der Illuminati kamen nun in die unterirdischen Tunnelsysteme in New York, um die Organisation in ihrem Kampf zu unterstützen. So verschmolzen diese beiden Gruppen zur heute bekannten Widerstandsbewegung (Resistance Movement). Die so verstärkte Organisation drehte den Kurs vieler Aktionen um, und die dunklen Kräfte waren auf dem Rückzug. In den Jahren 2000 und 2001 verloren die Illuminati ihre Basen auf dem Mars, dem Mond und überall im Sonnensystem. Mit der Unterstützung der Plejadier und der Galaktischen Föderation wurde das Sonnensystem in der gleichen Zeit von allen Reptilien, Dracos und Greys gesäubert. Das versetzte die dunklen Kräfte in den Panikmodus, und sie inszenierten 9/11, um ihre letzte Festung zu beschützen, den Planeten Erde.“

    […]

    „9/11 verlief nicht so, wie es die Kabale geplant hatte. Stattdessen wirkte es als Auslöser des globalen Erwachens und half vielen Menschen zu realisieren, was wirklich vor sich ging. Dieses neue Bewusstsein macht es für die Widerstandsbewegung leichter, die Illuminati zu stürzen. […] Anfang 2012 hat die Widerstandsbewegung das meiste Gold der Illuminati beschlagnahmt. Wenn sie sich also fragen, wo die globalen Goldreserven sind, wissen sie das jetzt. Es lagert in den Untergrundkammern der Widerstandsbewegung, und nach dem EVENT (das große Ereignis) wird es an die Menschheit zurückgegeben und als Rücklage für ein neues Währungssystem dienen. […]
    Die Widerstandsbewegung ist in ständigem physischem Kontakt mit den Plejadiern und anderen Positiven ET-Rassen innerhalb der Galaktischen Konföderation.

    (Auszug aus dem Buch „Mein Vater war ein MiB“, S. 188 ff)

    […] ist ein Auslassungszeichen, das bedeutet, dass ich aus dem zitierten Blog Worte und Sätze übersprungen bzw. ausgelassen habe

    Gefällt 3 Personen

    1. Liiiiiebe Emmy !

      Habe eben eine 5 Seiten lange E-Mail an Dich abgeschickt , grins und wollte eigentlich schon in der Koje sein – aber diesen hammermäßigen Auszug aus Deinem Buch musste ich noch lesen ! WOW , WOW , WOW – gaaanz genauso hat CoBra das Alles auch vor längerer Zeit schon geschrieben ! ❤

      Dankeschön für diese wunderbare Bestätigung für unseren authentischen Whistleblower ! 😉 CoBra ist genau so eine ehrliche Haut wie unser Lieblings-Engel Luzifer – das musste , ganz besonders nach aktuell erfolgten Anfeindungen , ein mal raus aus mir ! ❤ Ja , die Leute , die am lautesten von ihrer Neutralität herum posaunen und einem ihre Wahrheit um die Löffel hauen , sind das glatte Gegenteil von neutral – sie können andere Meinungen eben nicht einfach so stehen lassen. . . und die Wahrheit muss auch nicht belehrend wie ein Guru auf anderen Blogs herum geistern – die Wahrheit IST still und ganz leise – aber sie IST ! ! ! ❤ ❤ ❤
      Oh , da gab es mal einen schönen Text . . . ! Der ist garantiert auf meinem Blog – nur weiß auch ich nicht mehr genau den Titel dieses Beitrages , griiins ! 😉

      Dankeschön , liebe Emmy fürs teilen ! Du hältst uns ja sicher auf dem laufendem . . . ! ? 😀

      In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

      Deine Stena und Schatzi

      Gefällt 4 Personen

  5. Antwort auf:
    Dakma – 22. Juli 2017 um 9:00

    Wie wundervoll, liebe Dakma. Du hast da wirklich etwas was sehr-sehr Schönes und auch Wertvolles gesagt.

    Unter anderem gefällt mir:
    „Und es ist ein wunderbarer Schritt….. Karin…. wenn wir es schaffen zu sagen „ich verstehe diesen Weg nicht“…… das finde ich „großartig“,
    dann können wir sagen :WOW….. ich fühl da jemand so erfüllt von seiner Mission….. es tut mir weh in der Seele ,daß ich es nicht verstehen
    kann….. aber7und….. er/sie hat diese Be-geist-erung…. wie ich…. und das ist die Verbindung….“

    Das wollte ich sinngemäß Karin ebenfalls noch mitteilen … 🙂 Denn es gehört Mut und Stärke dazu zu sagen: „Das verstehe ich jetzt nicht“. Dabei ist DAS das Menschlichste überhaupt. Wir sind in so vielen Dimensionen – und sicher auch auf sehr verschiedenen Wegen – (gleichzeitig) unterwegs, dass es niemals möglich ist, immer alles zu verstehen. Und wie entspannt es sich dann im Dialog ausnimmt, das einfach SO zu sagen. Schon fällt nämlich jegliche „Spannung“ sofort zusammen. 🙂 Respekt. 🙂

    D A N K E
    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Evelin , liebe Dakma !

      Das stimmt , das gefällt mir auch sehr , wie Du , liebe Dakma , Dein Empfinden ausformuliert hat – WOW – ich möchte trotzdem nur mal so ganz nebenbei bemerken , dass ich hier nicht die einzigste war und bin , die etwas anders denkt und empfindet . . . und wie die liebe Sophie es wiederholte : ALLES darf sein ! 😉 Darauf wollte ich nur noch mal hinweisen , weil hier jedesmal nur ICH angesprochen werde bzw. man „Karin etwas mitteilen“ wollte ! 😉

      Nichts für ungut , manchmal kommt man an einen Punkt , wo man nicht mehr weiter kommt und dann sollte man das auch respektieren und einfach sagen okay , es ist wie es ist und alles ist trotzdem gut ! 😉

      Ihr müsst auch bitte entschuldigen – ich bin keine Studierte und auch deswegen sind viele Diskussionen für mich einfach zu hochtrabend – und genau deswegen steige ich in Liebe und Licht aus dieser Diskussion aus und hoffe , dass man mich versteht und meine Entscheidung respektiert ! Vielen Dank ! 😉

      Liebe und Licht ! ❤ ❤

      A´Stena und Co.

      Gefällt 1 Person

      1. Natürlich ,karin…. du mußt ja dich auch garnicht beteiligen ,wenn das nicht „dein Bereich “ ist……

        …. es geht mir ja auch so bei deinem zentralen Thema hier mit den irdisch-kosmischen Partnerschaften….. da kann ich ja auch nur lesen und staunen und versuchenzuverstehen….. und gegebenenfalls „fragen“
        …. da bin ich die „Unwissende“ …

        …. und „danke“ für eure anerkennenden Worte….

        …. und „danke“ …… immer wieder wichtig…. für diese Plattform…..
        ….

        Dakma

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s