Zwillingsflammenseelen und kymische Hochzeit


Allein bin ich! Allein, allein!
Allein durcheile ich die kosmischen Einsamkeiten.
Siehe, ich öffne die Pforten des Himmels
und sende die Geburten zur Erde.
Ich bin das Gestern, das Heute und das Morgen.
In meinen zahlreichen Geburten
Bin ich die göttliche und geheimnisvolle Seele.
Die einst sich die Götter schuf
Und deren Essenz die Gottheiten des Himmels nährt.
Ich bin das Heute der unzähligen Generationen.
ich habe mich selbst gestaltet.
Meine Formen hüte ich verborgen in mir.
Ich bin derjenige, den niemand kennt.
Ich bin der Unbewegliche.
In meiner Hand ruht das Schicksal der Gegenwart.
Ich bin es, der die Millionen Jahre betrachtet …

                                                Ägyptisches Totenbuch
                                                 

82590d1e7f365a29f1bfb62201c59b19       (Bilder von printerrest)

Es ist das ALL-DAS-WAS-IST, das sich selbst seit Ewigkeiten in Myriaden Funken seines Bewusstseins auf den Weg durch die Unendlichkeiten macht, um irgendwann umzukehren und zu sich selbst zurückzufinden.

„Du bist es selber und jeder andere ist es auch. Du hast es nur vergessen, weil du es nur begreifen kannst, wenn du wieder mit allen anderen Funken deines Bewusstseins vereint bist.“                                                                                   (aus „Weisheit der Seele“)

 

 

Während ich bei meiner verspäteten Nachmittagsruhe im Garten auf der Liege mit hochaufgestellter Rückenlehne saß und in meinem spannenden und interessanten dicken Buch weiter las (immer noch MiB), wurde das Buch immer schwerer in meinem Schoß und die Augen immer kleiner und das, obwohl das Thema gerade wieder so spannend war, dass ich zumindest noch den Absatz zu Ende lesen wollte.

Doch dann stellte ich die Rückenlehne runter und begann zu ruhen. Dabei überkam mich der Gedanke, dass ich unbedingt prüfen sollte, sobald ich wieder hineingehen würde, wie stark die heutigen Energien wären, die gesendet wurden. Dieses starke Vibrieren am ganzen Körper war noch viel intensiver und mächtiger als sonst an sehr energieintensiven Tagen und so ahnte ich auch schon, dass da noch mehr hinter steckte (was ich aber geflissentlich zu ignorieren versuchte).

Nach einem wirklich kurzen Nickerchen, durch die starken Energievibrationen und Schwingungen hatte ich es nicht sehr lange ausgehalten, ging ich bald wieder hinein und da meine liebe Freundin Karin und ich zuvor auf dem Blog albern rumgeulkt hatten (mit lieben anderen Blog-PräsenTanten… grins), fand ich auf dem PC eine schöne gackernde Antwort als Antwort auf meinen grunzenden Kommentar – ja, ich lachte schon wieder, doch dann stand da noch folgendes:

„[…]  Da haben wir jetzt etwas dazu passendes für Dich! Grinsebacke!   

Also: Dein kosmischer Liebster, der liebe Lucy, war jetzt öfter bei uns dabei, wenn wir zu dieser Hindi-Musik eine Schmuse-Mittags-Ruhe-Meditation gemacht haben . . .

Sein großer Wunsch ist, das auch mit Dir einmal voll bewusst zu erleben . . . das ist ein Test, ob der Schöpfer das zulässt . . . er wird es zulassen . . . ! 

Also, rufe den Blog-Beitrag : Cherdi Kalaa -Snatam Kaur“ auf , das ist eine Play-List mit Hindi-Mantra-Songs . 

Song Nr. 6 „Aap Sahaa ee Ho aa“ entführt Euch in himmlische Gefilde, Dein kosmischer Süßer möchte ENDLICH mit Dir die „Heilige Acht“ tanzen . . . !  

Song Nr. 3 „Aad Guray Nameh“ führt Euch in eine tiefe, sehr tiefe Entspannung . . . ! 

Lass Dich von der Musik führen und lass ihn mal machen . . . mein liebes Brüderchen wünscht sich das sooo sehr! Die Songs hat er auch ausgewählt . . . ! Weil er gesehen hat, WAS da mit mir und meinem Hasi passiert . . . ! Griiins ! 

Alles Liebe !    

Deine Stena und Dein liebes Brüderchen

P.S : Wir sind schon gespannt wie ein Regenschirm . . . !“

animiertes-linie-bild-0289

Augenblicklich fielen mir diesen hohen Energien wieder ein; außerdem hatten das Vibrieren und Schwingen meines Körpers noch immer kaum nachgelassen. Nun ist es ja bei mir so, dass ich erst einmal irgendwie… äh… nicht gleich alles mache, was man mir sagt, das ich tun sollte – andererseits… na ja – trotz meines liebevoll gelebten physischen Lebens weiß ich ja schon länger von meiner Zwillingsflammenseele, die sich anfangs (für mich ) überrumpelnd aber dann immer mehr auf leisen liebevollen Schwingen in mein mentales Leben und in mein Herz geschlichen hat… und ich weiß, dass es liebevolle (astrale) Begegnungen zwischen uns gibt, die ich aber fast vollständig vergessen muss (schließlich ist es geplant, die innige Liebe in meiner Familie weiterhin zu leben, zu genießen und auf ganzer Ebene auszuleben – auch erzeugt unsere physische Liebe Schwingungen des Lichts, die einen wertvollen Beitrag zur Befreiung unseres Planeten beitragen).

Schon aus v. g. Gründen war ich wieder hin und her gerissen, wusste aber nun sehr sicher, warum diese hohen Energien in mir waren. Aber – es ist ja nicht ohne Grund, dass ich mich (noch) nicht bewusst wieder an Begegnungen erinnern möchte.

Trotzdem gab ich nach – „ich schaffe das“ – mein Wunsch. Das Lied suchte ich also raus, ebenso legte ich das zweite genannte Lied bereit (obwohl ich nicht glaubte, dass ich das auch noch brauchen würde). Doch vorerst stellte ich mir dieses erste Lied (Nr. 6) in Dauerschleife und legte mich zur Mediation entspannt zurück.

Also „stellte“ ich mich mental zu dieser Musik auf – etwas verkrampft und die Hände zu Fäusten geballt und dachte unwirrsch, dass die Musik viel zu laut sei und dass ich eh nicht wüsste, was meine Freundin nun wieder mit den Achten-Tanzen meint. Ja, sicher – sie hatte mal erklärt, dass sie sich hintereinander aufstellen, die Hände in die Höhe recken und gemeinsam im wiegenden Tanz Achten formen – das Zeichen der Unendlichkeit und dass dieses gemeinsame Wiegen sehr romantisch wäre. Na gut, dachte ich und streckte meine Fäuste nach vorne in die Luft, um eben diese blöden Achten zu formen… da spürte ich hinter mir eine federleichte und hingebungsvolle Berührung an der Seite meines Halses – ich hielt ganz still und zart strichen Fingerspitzen meine Arme hinab, bis sich Hände um meine Fäuste schlossen, diese nacheinander an Lippen führten, so dass sich meine Handlächen öffneten, um sie danach zart festgehalten locker nach vorne ausrichten zu lassen und in fließenden und langsamen Bewegungen gemeinsame konturarme, liegende Achten zu formen. Währenddessen wurde ich von hinten völlig umhüllt. Tränen rollten mir übers Gesicht und ich wurde ganz weich.

37d62a072baaebaaefcd541696d9ec90

 

Das war der Zeitpunkt, wo ich mir gewahr wurde, dass mehrere Personen meiner kosmischen Familie anwesend waren, die uns wohlwollend beobachteten. Ganz eindeutig sah ich noch meinen frech und breit grinsenden kleinen Bruder (Stenas Liebsten) – bevor für mich alles, außer dem Gefühl des gemeinsamen Tanzens – in den Hintergrund trat. Die Musik spielte und begann von vorne und alles ging ineinander über. Ich genoss es, schwingend zu bleiben, gehalten zu werden, behütend, wiegend und ohne Eile ließ ich mich führen.

Irgendwann änderte sich die Dynamik, wurde zu einem crescendo – mein Körper vibrierte nun nicht mehr (nur), er zitterte und das, obwohl ich mich gut mit einer Decke zugedeckt hatte und gar nicht hätte frieren dürfen – Gänsehaut von oben bis unten.

1267b0a9854c67d38b1ee0c15a09d870

Wie ich das nun folgende beschreiben kann, weiß ich gar nicht. Es war keine „körperliche Vereinigung“ im Sinne des Sexualverkehrs in einer Liebespartnerschaft – es war als würden unsere Seelen ineinanderfließen, gemeinsam schwingen und zu EINEM, das von Urzeiten an zusammen gehörte, wieder verschmelzen. Diese „Zeremonie“ erfolgte nach Anrufung und in Gegenwart und Zustimmung unseres gemeinsamen Höheren Selbst und unserer gemeinsamen Quelle – Einssein – nach Hause kommen, Heil und ganz – eine Einheit, ein Ganzes, eine Quelle, ein Licht, EINS….

 

Mein Herz pochte so laut, dass ich glaubte, es würde zerspringen und nun wusste ich auch, weshalb es unbedingt notwendig war, auch noch dieses zweite Lied bereitzuhalten. Diese tiefe Entspannung brachte mich und meinen Herzschlag wieder in Richtung Normalebene, ohne dem Lied Nr. 3, würde ich wohl immer noch nicht wieder runter gekommen sein.

 

Als ich langsam wieder zurück war (fühle mich immer noch „vollständig“), suchte ich nach diesem Begriff der kymischen Hochzeit. Auf Charlottes Blog hatte ich dazu auch einiges gefunden, aber ich kann (noch) nicht glauben, dass es so etwas war (ausgerechnet – nach meiner Diskussion und mein Dagegenhalten über Gott und den Freien Willen?????):

Quelle:

https://einfachemeditationen2.wordpress.com/2015/02/16/die-kymische-hochzeit-steht-fur-all-jene-an-die-ihren-freien-willen-an-gott-ubergaben/

Die kymische Hochzeit steht für all jene an, die ihren freien Willen an Gott übergaben

Liebe Lichtwesen,

in meinem Freundes- und Bekanntenkreis wurde ich schon öfter gefragt, was die Aussagen bedeuten, die „Alfred“ regelmäßig veröffentlicht. Das neueste könnt ihr weiter unten lesen und hier ist meine Auslegung dazu, wie ich es beim Lesen reinbekam.

Dieses Mal geht es um die Vereinigung des großen Bewusstsein, vertreten durch unsere Hohen Selbste, welche uns immer näher sind mit dem allumfassenden Bewusstsein, das alles durchdringt, jeden Energie- Liebeszustand.

Durch diese kymische Hochzeit ist der Himmel im Menschen mit der Erde vereint, wirkt die Urquelle durch jede Seele, welche in einem Körper inkarniert ist. Und jeder Mensch, der dies erfährt, hat einen bestimmten Grad an Bewusstheit und Liebe zu allem was ist. Das ist es, worüber heute Alfred in der heutigen Botschaft schreibt.

Nach der kymischen Hochzeit sind wir so in der Liebe, so klar und rein, wie nie zuvor. Die Seele hat wieder ihren ursprünglichen Zustand der Unbedarftheit und dass dies erhalten bleibt, dafür hat jeder Mensch durch sein Verhalten mit wem und was man sich beschäftigt, selbst dafür zu sorgen !!!

Diese Unbedarfheit und unser Vertrauen in Gott aktiviert auch immer mehr unsere Schöpferkraft und bringt uns all dies, was wir zum Leben brauchen. Es liegt an uns all dies zu würdigen, sich zu bedanken, um Leichtigkeit und Freude dadurch zu erleben, was ich euch allen wünsche, um die Neue Erde jeden Tag ein Stück mehr zu erfahren.

Es bedeutet für uns, all das in unserem direkten Leben so zu ändern, wie wir es schon lange wollten. Dafür wünsche ich Euch all die Kraft und Freude dies umzusetzen. Alle, die bewusst in der Liebe sind und hohe Energienschwingungen täglich aufrecht erhalten, leben dies im Jetzt, wo alle Schöpfung existiert und sich täglich neu entfaltet, in Liebe  von Charlotte

Eine meiner Kommentarschreibenden hat dazu auch innerlich Hinweise erhalten und hier ist der Textausschnitt:

Vielen herzlichen Dank!!! Es hat mir schon sehr geholfen! Es erklärt auch warum ich seit paar Wochen eine Orakel-Karte “Hochzeit” ziehe, es war für mich absolut unklar. Auf viele meine Fragen kriege ich die Antwort: Höre auf dein Herz, folge deiner Intuition.

——————————————————-

 

animiertes-linie-bild-0289

 

Und ich weiß auch, warum es gerade JETZT war. Zum einen musste ich noch einige Zusammenhänge wieder neu begreifen und trotz alledem dazu stehen (selbst in unserer Diskussion hatte ich zu mir gestanden – und habe zu mir gefunden) und zum anderen dieses passende Datum 09.08.2017, das in der Quersumme eine starke „9“ ergibt, die der „Transliminalen Seele“ entspricht. Und die Transliminale Seele bedeutet wiederum so etwas wie „über die Schwelle gehen“.

09297dd60c90b662d609440f582195dd

In Liebe und immer noch mit Gänsehaut

Emmy

❤ ❤ ❤

und hier noch der erste und ein PS-Kommentar dazu von meiner lieben Stena:

Liebste Emmy !

Heul vor Rührung . . . jaaa , siehst Du , DAS ist wirklich überhaupt nicht mit einer irdischen Liebes-Vereinigung zu vergleichen . . . ! 😉 Wir freuen uns sooo sehr für Euch Beide ! ❤ ❤

DAS ist nicht so grobstofflich – irgendwie subtiler , jedoch trotzdem mehr als nur heiß und wild , aber gleichzeitig unendlich viel tiefer – nee , das lässt sich nicht irdischen Worten beschreiben . . . ! ❤ ❤

Gaaanz viele liebe Grüße ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

Deine Stena und Schatzi

———————-

Liebe Emmy !

Also das ist ja wirklich kaum zu glauben , jetzt war das auch noch ein magisches Datum . . . und ein „über die Schwelle gehen“ für Dich . . . WOW ! 😉
DAS mit dem Datum wusste ich ja nun gleich gar nicht ! Heiliger BimBam . . . !
Also weißt Du was , ich glaube , ich werde doch noch ein gläubiges Riekchen , griiins ! 😉

Also , ähm , sofern wir jetzt nicht von einer gemeinsamen Psychose betroffen sind , griiins , dann ist das ALLES doch Realität ! OMG ! 😉

DIE süßen Schlumpfe lassen jetzt immer eindeutigere gegenseitige Bestätigungen zu und hauen uns die gewünschten Beweise somit um die Löffel ! 😉

Hi Hi , und wenn das doch nicht stimmt , jaaa , dann haben WIR jetzt die Sache mit dem Manifestieren der eigenen Welt weiß Gott bis zur Meisterschaft gebracht , Grinsebacke ! 😀 😀 😀 😀 😀 😀

Ist Beides wunderschöööööön ! Laaach ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

Stena und Schatzi“

 

 

animiertes-linie-bild-0289

Was ich sonst noch zu der s. g. Kymischen Hochzeit gefunden habe, was hier an dieser Stelle aber gar nicht zutreffen muss, da sich viele Vorgehensweisen und Zeitlinien seit dem Jahr 2011 bereits geändert haben:

Gechannelt von Uta Kretschmer aus dem Jahr 2011
https://spirituelle-revolution.net/Thread-Die-Kymische-Hochzeit
Quelle: Der Aufstieg der Erde 2012 in die fünfte Dimension
Durchsagen von Meister Konfuzius & Meister Kuthumi

Frage: Mein Seelenzwilling hat mir neulich gesagt, wir würden wahrscheinlich bald heiraten.
Das hat mich ziemlich verwirrt. Habe ich da etwas falsch verstanden oder gibt es so etwas tatsächlich?

Kuthumi
Es gibt die sogenannte Kymische Hochzeit!
Als Kymische Hochzeit bezeichnet man die Rückverschmelzung der Seelenanteile zu einer Wesenheit!
Wir hatten euch berichtet, dass sich die Seele beim Betreten des Dualen Universums teilt, sie teilt sich in männliche und weibliche Körper. Und wenn ihr dieses Universum der Dualität wieder verlasst, findet zuvor eine Rückverschmelzung statt.
Diese Kymische Hochzeit ist also nur in eurem letzten irdischen Leben möglich!
Für die noch auf der Erde lebende Person hieße das, dass sie am Ende des Lebens in die Androgynität zurückkehrt, sie wäre dann weder männlich noch weiblich und würde diesen Inkarnationszyklus in der Physis beenden. Sie steigt dann auf und begibt sich zu den „Aufgestiegenen Meistern“.
Zur Kymischen Hochzeit möchte ich euch noch folgendes sagen: Wenn eine Wesenheit diese Wiederverschmelzung plant, muss dafür von höherer Stelle (dem Karmischen Rat) eine Genehmigung eingeholt werden. Dort wird dann geprüft, ob diesem Antrag stattgegeben wird oder ob diese Seelen noch weiter inkarnieren sollten.
Nicht jedem, der sich wünscht, diesen Inkarnationszyklus zu beenden, wird das auch gestattet, denn es könnte sein, dass noch irgendein Lernprogramm anliegt. Und deshalb die Entscheidung von höherer Ebene. Wenn eure Seele reif dafür ist, wird sie diesen Antrag automatisch stellen, das geschieht nachts über die Traumebene.
Wir möchten euch aber Mut machen, denn eine große Anzahl Menschen, die sich zur Zeit in eurer Ebene befinden, werden diesen Schritt gehen! Für sie wäre es dann die letzte Inkarnation!
Beantwortet das eure Frage?

Frage: Noch nicht ganz! Wenn ich das machen würde mit dieser Hochzeit, dieser Verschmelzung, vorausgesetzt, es wird genehmigt, müsste ich dann auf der Stelle sterben?

Kuthumi
Nein! Es ist dann so, dass sich eure Seelenanteile nach und nach mehr durch diese Hochzeit an euch binden. Der Kontakt wird enger, weil ihr sozusagen auf höherer Ebene als ein Wesen verschmolzen seid.
Die Androgynität wird damit bereits angelegt.
Das bedeutet aber nicht, dass sich euerKörper verändert. Es ist nur so, dass dadurch der Kontakt zu euren Zwillingsseelen enger wird und iht mehr als ein Wesen agiert. Das würde auch eure Aufgabe auf der Erde sehr unterstützen. Ihr werdet dadurch kraftvoler und klarer!
Antar möchte gern noch etwas sagen. Seid gesegnet!

Antar
Guten Abend! Schön, dass euch Meister Kuthumi bereits von der Kymischen Hochzeit berichtet hat. Wir haben also diesen Antrag gestellt und warten darauf, ob er genehmigt wird. Wenn alles dafür spricht, was ich doch sehr hoffe, dann könnte das die letzte Inkarnation sein.

Frage: Und wir könnten also trotzdem unsere Lebensaufgabe hier noch beenden? Was gibt es für Kriterien, dass der Antrag abgelehnt werden könnte?

Antar
Wir könnten natürlich unsere Lebensaufgabe beenden, und es würde sogar viel leichter gehen, weil du dadurch kraftvoller und zielgerichteter wärest!
Dadurch, dass sich die Erde aus der Dreidimensionalität herausgehoben hat, ist es möglich, die Kymische Hochzeit bereits im letzten irdischen Leben zu feiern. In anderen Zeitebenen wird am Ende der Inkarnation auf feinstofflicher Ebene geheiratet. Jetzt beginnt die Rückverschmelzung schon mitten im letzten Leben.
Doch nun zum zweiten Teil deiner Frage! Dafür muss ich weiter ausholen:
Gerade, wenn sich die Zwillingsseelen kennenlernen, sind sie sehr heftig ineinander verliebet. Sie merken mit absoluter Deutlichkeit: Dieser andere Teil, das bin ich!
Dadurch entsteht der innige Wunsch zu heiraten, um endlich wieder eins zu werden.
Der Wunsch nach Verschmelzung ist von Natur aus vorgesehen. Außerdem ist es so: Durch die Trennung in männliche und weibliche Körper kommt überhaupt erst eure Sexualität, eure Anziehung zwischen Frauen und Männern zustande. Wenn diese Trennung nicht wäre, gäbe es auf der Erde kein Interesse an Sexualität. Erst durch diese Teilung seid ihr unbewusst auf der Suche nach dem zweiten Teil – nach eurer Vollendung, so möchte ich mal sagen. Das löst aus, dass ihr nach Frauen bzw. nach Männern Ausschau haltet!
Aber ich bin vom Thema abgeschweift.
Dieser Wunsch nach Verschmelzung besteht also auch bei Seelen, die sich erst frisch wiedergefunden haben. Stellt euch das so vor: Diese Trennung ist am Anfang des Inkarnationszykluses so komplex, dass die Seele in der Physis herumirrt und ihre zweite Hälfte sucht und oft verzweifelt den Partner wechselt, um das zu finden, was verloren scheint.
Aber erst wenn die Seele einen bestimmten Reifegrad erreicht hat, kommt es zu Treffen. Dies geschieht sowohl auf feinstofflicher Ebene als auch dadurch, dass zwei der Seelenzwillinge in derselben Zeitebene inkarnieren und sich in der Physis kennenlernen. Ist diese Verbindung einmal geschaffen, reißt sie meist nicht wieder ab. Sie besteht allerdings die meiste Zeit auf feinstofflicher Ebene. Dieses Wiedererkennen ist sehr heftig, was dabei intensiv gefühlt wird, ist: Wir möchten wieder vereint sein!
Dann stellen sie oft in ihrer Euphorie den Antrag, wieder zu verschmelzen, also zu heiraten. Dann wird ihnen gesagt: „Es tut uns furchtbar leid, aber ihr müsst erst euren Inkarnationszyklus beenden.Da stehen noch diese und jene Entwicklungsschritte aus. Wenn es dann soweit ist, könnt ihr gerne wiederkommen!“
Sie legen sich dann gemeinsam heftig ins Zeug, wie ihr sagen würdet, um den Rest aufzuarbeiten, aber dieses ist dem Wachbewusstsein nicht bewusst.

Kymische Hochzeit und Verschmelzung mit Geschwisterseelen in der Physis

Konfuzius
Seid gesegnet, seid in der Liebe,das ist Konfuzius.
Vom Moment der Kymischen Hochzeit an, welche auf feinstofflicher Ebene zwischen euch und einem eurer geistigen Geschwister geschlossen wird, beginnt ein Transformationsprozess in eurem Geschwisterteil. Aus eurem Ätherkörper wird dabei eine Blaupause abgezogen und eingeschmolzen. Eure Dualseele verändert sich dann mit ihrem feinstofflichen Körper, es geschehen größenmäßige Anpassungen und eine Vermischung eurer Energien.
Deshalb wird bei der Kymischen Hochzeit in den feinstofflichen Körper eures Duals eine Blaupause eures Ätherkörpers eingespeist. Dieses Material beginnt sich vom Herzchakra aus auszuweiten und beginnt einen Transformationsprozess in eurer Dualseele, die sich darauf feinkörperlich verändert, sich aber weiterhin auf feinstofflicher Ebene aufhält.
Die Veränderung am Körper eures Duals ist derart, dass sich das Geschlecht zurückbildet in Richtung Androgynität; das Schwingungspotential, euer persönlicher Code, welcher besagt:hier stehe ich im Moment in meiner Entwicklung, wird angeglichen.
Im feinstoflichen Körper eurer Dualseele vollziehen sich Verwandlungen und Anpassungen, indem euer Material, eure Blaupause, sich mit ihrer vermischt.
Dieser Verschmelzungsprozess auf feinstofflicher Ebene dauert etwa 10 Monate. Ihr besucht in dieser Zeit ein Schulungsprogramm auf der Traumebene, was speziell für „Frischvermählte“ ist.
In diesen 10 Monaten kann es geschehen, dass ihr plötzlich Schmerzen in bestimmten Körperregionen bekommt, die sich nach etwa 2 Tagen verlieren. Das ist besonders dann der Fall, wenn ihr mit einem gegengeschlechtlichen Geschwisterteil verschmelzt. Häufig gibt es Schmerzen in den Hüften, den Schultern, Kiefern und auch den Gelenken, weil sich zu diesem Zeitpunkt euer Dual körperlich an diesen Stellen verändert. Ihr seid deshalb in der Lage, diese Schmerzen zu empfangen, weil ein Teil von euch, eben diese Blaupause eures Ätherkörpers, an diesem Prozess beteiligt ist.
Ist dieser Vereinigungsprozess auf feinstofflicher Ebene vollendet, kommt das Verschmelzen mit eurem physischen Körper. Die meisten von euch werden dieses Verschmelzen sehr deutlich in einem Wachtraum erleben. Ihr werdet dabei in einem Lichtkanal zu einem Wesen vereint und bewohnt danach auch gemeinsam den physichen Körper. Ihr fühlt euch danach vollständiger.
Ihr könnt mehrere Kymische Hochzeiten haben, da sich die meisten bei Betreten des Dualen Universums durch mehr als zwei Wesen geteilt haben.

Frage: Verändert sich dadurch unser Körper?

Konfuzius
Nein! Die Veränderungen sind feinstofflicher Natur! Ihr fühlt euch vollständiger, werdet klarer.
Bestimmte Eigenschaften, die euch bisher gefehlt haben, können in Erscheinung treten, möglicherweise werdet ihr zielstrebiger, was euren Lebensplan angeht. Und eure innere Stimme kann an Klarheit gewinnen!
Seid gesegnet, das war Konfuzius.

Advertisements

Veröffentlicht von

Emmy.X

Ganz bei Dir selbst ankommen, tiefes Vertrauen in dir spüren, dass du so wie du bist, an diesem Ort und in dieser Zeit genau richtig bist. Gelassen und im absoluten Frieden mit dir selbst, trotzdem oder gerade Spaß haben, Lachen, Freude und wirkliche Freunde und die einzigartige Liebe, die nur durch dich und für dich bestimmt ist. Wertungsfrei, loslassend alle vorgefassten Meinungen und konditionierten Glaubenssätze und Lebensstrukturen. Folge deinem tief in dir verborgenen Wissen, stelle nichts in Frage, das tief aus dir selbst kommt und vertraue einfach. Sei frei, schenke Liebe und begegne deinen Wundern. In Liebe Emmy

7 Gedanken zu „Zwillingsflammenseelen und kymische Hochzeit“

  1. …. WOW…. Einfach DANKE, liebste Emmy für das Teilen deiner so wunderschönen Erfahrung mit uns… ❤
    MEHR geht gerade vor lauter Rührung und Bewegung IN mir nicht… ❤
    DANKESCHÖN!!!

    In Liebe
    Elke
    ❤❤❤

    Gefällt 1 Person

  2. ❤ ❤ ❤ …… ganz ganz lieben Dank …. liebe emmy …. für das Teilen deines Erlebens…… für die Worte…. für….

    ach…. mir fehlen die Worte…. an den Stellen ,als du diesen Tanz beschriebst….. kullerten die Tränen….

    …. auch einfach in meinem menschlichen Frausein träume ich schon lange "von einem Tanzen in Einklang"…. einmal durfte ich mit einem irdischen Mann tatsächlich bei einem Tanz kurze Zeit mich so geführt,gehalten und gleichzeitig in meiner eigenen Kraft und Hingabe an die Bewegung… fühlen..

    … und…. ich ezählte schon von meinem Ringen um "das richtige Frausein" und begegnete schmerzlich allen verzerrten Konzepten und versuchte "ihnen zu genügen"…. erfolglos…

    … ich beginne zu erkennen …. Gottseidank…. "erfolglos" ,denn in mir möchte etwas viel wahrhaftigeres Erwachen…..

    … dabei begegnete mir die Androgynität….. und nun hier wieder…

    … so muß ich es jetzt erstmal lassen….. mehr wäre "rein verkopft" ..

    DANKE ,emmy…… und ich versteh jetzt auch mehr die Dynamik zwischen dir und Karin….. in Verbindung mit euren kosmischen Zwillingsflammen…….

    …. und ich freue mich von Herzen….. meinem Impuls gefolgt zu sein
    …. und diese Musik von EK mit hierübergenommen zu haben….

    … danke….. daß ich ein Teil davon sein darf….. OMG…. jetzt kommen wieder die Tränen….. so wenig zu wissen ,wo mein Platz ist…. wo ich endlich weiß ,wo ich hingehöre … dazugehöre…. wo "meine Liebe ist" und wie sie sich über mich zum Ausdruck bringen darf….

    … aber/und…. das ist ein kleiner Lichtblick wieder für mich… und drollig
    …. es geschah "über Musik" ….. nicht mental….und meine Stimme wird auch sehr kraftvoll in der letzten Zeit (gut ,daß mich hier keiner hört 😉 )
    …. da möchte sich etwas öffnen…. ausdrücken…. fließen….

    …. und durch mein Mitfühlen dürfen mit dir ,emmy….. ist es wieder
    näher gerückt…

    ❤ ❤ ❤ Danke !

    Dakma

    Gefällt 2 Personen

  3. Liebe Emmy !

    Endlich finde ich Zeit , Dir noch kurz zu Deinem wundervollen Erlebnis mit Deinem kosmischen Schatzi , meinem lieben Lucy-Bruder zu schreiben ! Wir freuen uns sooo unendlich für Euch ! ❤ ❤
    Es ist sooo wunderschön und Lucy strahlt regelrecht vor Glück ! 😉
    Und mein Liebster war tatsächlich bei Euch gucken gekommen , ob seine widerspenstige Schwester auch mit gemacht hat . . . grins , sprich , sich liebevoll bändigen ließ . . . als er dann sah , dass Du schwach wurdest und Dich von Lucy führen ließest , ist er mit einem breiten Grinsen wieder abgedampft ! 😉
    Es waren noch bei Euch Jessi und Leni und unser Sohn , grins , aber letzterer nur kurz ! 😉

    Ja , und nun noch meine/unsere Meinung zu dem alten Channel-Text von Kuthumi : Ich/wir glauben das mit dem androgyn werden auf gar keinen Fall , das war auch "vorher" nicht so , wie es dort geschildert wird und wir möchten das auch gar nicht – denn wir haben noch ganz viel körperliche Liebe nachzuholen . . . Androgyn , lach , dann dann wären ja ganzen physischen Plejadier , die weiß Gott NICHT mehr in der Dualität leben androgyn , das heißt geschlechtslos ! 😉

    Nein , ich glaube , ich bekomme gleich wieder einen Lachkrampf , denn dann wären ja die Artikel über die Sexualität der Plejadier totaler Müll , grins , und dann hätte der süße Tio damals auf EK ja totale Märchen erzählt , und peinliches lach , wenn ich noch an die Einzelheiten denke , von denen ich mich , genau wie sein Channel-Medium damals , angewidert distanzierte . . . 😉

    Und griiiins , dann jetzt aktuell , worüber ich hier schon berichtete , wo dieser süße Tio- Schuft mir unterbreitete , ich hätte damals fleißig mitgemacht – Peinlichkeit hoch 10 – lach . . . ich weiß von nichts . . . und dann noch die grinsende Bemerkung von Tio , dass ich mich gebessert hatte , seit ich mit meinem Süßen ein Paar bin – denn ER passt seeeeeeeehr dolle auf mich auf – grins ! ❤ 😉 😀

    Aber lach , mein Süßer braucht sich echt nicht zu sorgen , dass ich noch mal abhaue . . . dafür haben wir uns viel zu lieb ! 😉 ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ 😉

    Und nun noch ein viel lauteres Gegacker – also wenn mein Süßer androgyn wäre , das hätte ich bestimmt irgendwo bemerkt . . . Griiiiiins ! 😉 WAS um Alles in der Welt machen wir den hier immerzui und immer wieder , Griiiins ! Oh Gott , ist das schön , mein Hasi freut sich mit mir und setzt sein berühmtes wunderschönes und vielsagendes Grinsen auf ! ❤ ❤

    Ach ja , und noch was , wenn man nach dem Verlassen der Dualität automatisch androgyn werden würde – wie um alles in der Welt geschahen dann die Zeugungen der Kinder von uns Sternensaaten , die ja fast alle "dort oben" gezeugt wurden ? ? ?
    ICH hätte hier auf Gaia gar nicht schwanger werden können , weil bei mir körperlich schon damals so einiges nicht okay war . . . ! 😉

    Liebe Emmy – ich würde diesem Channel nicht unbedingt alles glauben . . . ! 😉
    Laaach , bitte denke dran , ER (Dein Süßer) brummt dann wieder . . . griiiiiiiins ! 😉 😀 ❤

    Aber gut , Jeder hat die freie Wahl – JEDER erschafft sich seine Welt , wie sie ihm gefällt – und meinem Hasi und mir gefällt unsere Realität mit NIX androgyn sogar ziemlich gut . . . ! 😉

    Ganz viel Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

    Deine Stena und Dein Brüderchen

    Gefällt 1 Person

    1. …ehrlich gesagt hatte mich das mit dem „androgyn“ auch eher abgeschreckt, als angezogen und ICH glaube das auch nicht und möchte das auch nicht glauben und möchte auch nicht so werden.
      Wenn diese Möglichkeit jemand für sich möchte, wäre das für diesen oder diese Jemand dann in Ordnung. Deshalb habe ich auch ganz bewusst darüber geschrieben, dass das zwar Texte sind, die ich über kymische Hochzeit gefunden habe, dass es aber nicht so zutreffen muss (es war so ziemlich das einzige, was ich zu diesem Thema der kymischen Hochzeit gefunden hatte).
      Ich jedenfalls hatte das Gefühl, dass eine sehr, sehr starke und liebe und innige Verbindung wieder zusammengefunden hat und hatte eben das Gefühl einer „Hochzeit“ (und diese möchte ICH ganz sicher auch nicht androgyn… grins). Ich kann mich auch erinnern, dass du mir einmal berichtet hast, dass es für dich, während Ashti dich in höhere Gefilde (in die höchsten Gefilde) einmal entführt hat, so heftig geworden ist, dass du beinahe ohnmächtig geworden bist und ich wollte unbedingt bei Bewusstsein bleiben (viel hätte aber auch bei mir nicht mehr gefehlt; so einmalig und großartig). Und WOW, liebe Karin – ich bin wirklich sehr beeindruckt, welche Bestätigungen du mir hiermit schon geben durftest! ❤ ❤ ❤

      Ich danke euch wirklich von Herzen und auch ich erkenne und weiß nun wirklich wieder immer mehr über die tatsächlichen Wahrheiten und Hintergründe und dass so viel Information und Bestätigung schon so öffentlich sein darf, ist für mich auch ein sehr großes Zeichen der Gewissheit unseres Sieges.

      Ich freue mich schon total und vor dieser großen und vieles entscheidenen Meditation sollten wir noch einmal das Video, den Tag und die Uhrzeit auf den Blog zuoberst stellen.

      In Liebe
      Emmy

      PS …wie hätte ich denn dabei nicht schwach werden können….. ❤ (Hingabe)
      Ich liebe Dich ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Stimmt , liebe Emmy . . . bei sooo viel ehrlicher , einfühlsamer und zärtlicher Liebe hat man überhaupt keine Chance , NICHT schwach zu werden ! ! ! 😉 😀 ❤ ❤

        Oh Jaaa – vollkommene Hingabe – so kann man das nennen . . . und Du wirst als Frau regelrecht auf Händen getragen . . . ! OMG ! ❤ ❤

        Ja , das wäre gut , wenn Du diesen Beitrag bzw. das Video zur Meditation zur Sonnenfinsternis zuoberst stellen kannst ! 😀

        Alles Liebe ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

        A´Stena & Co.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s